„Buch dein Ding!“ – Perfekter Familienurlaub nach eurer Vorlieben-Suche – Werbung für HolidayCheck mit Verlosung


Leute, ich sitze just in diesem Augenblick auf einer Sonnenterrasse im Südwesten von Teneriffa, mit wunderbarem Sonnenschein und  blauem Meer vor der Nase und… arbeite. Ich blogge. Ich schreibe für euch im Auftrag von HolidayCheck über ein Thema, das ihr garantiert mögt und das wir alle mit Sonnenschein verbinden:

Familienurlaub. Persönliche Wunschhotels. „Buch dein Ding!“

Hm. Das Thema ist schön, die Sache an sich geht allerdings nicht immer gut. Negative Erfahrungen hat so ziemlich jeder schon mal gemacht. Vor allem wenn das Hotel nicht den Vorlieben der Familie entspricht, ruiniert das genau die Erholung, die gerade Menschen mit Kindern – sprich mit 50 Shades of Müdigkeit – so dringend brauchen. Ob das laute Animation bis in die Nachtstunden ist, oder die typischen Liegen-mit-Handtuch-Beleger, die die erste Poolreihe vor Sonnenaufgang als eigenes Territorium markieren, oder Möchte-Gern-Kinderessen, das nur aus Pommes mit Mayo und Nudeln mit Ketchup besteht…  Was gegen die Familienvorlieben geht, geht im Urlaub nicht.

Was sind aber die genauen Vorlieben – sprich: individuellen Bedürfnisse – von Familien?

Ich habe mich in der Tollabea-Community umgehorcht und gesammelt, was für einen Urlaub in einem Wunschhotel für Eltern wichtig ist – und bringe hier einige Beispiele, vielleicht erkennt ihr sie wieder.

Leserin Diana Grätz-Kangarlou hat eine genaue Liste geschrieben mit den Vorlieben ihrer Familie: 

Aus vielen, vielen Jahren Kinderurlaub:

  1. Getrennte Zimmer für Eltern und Kinder… abends durchatmen, reden, ggf. telefonieren können…
  2. Buffet morgens und abends.. so findet jeder etwas – und die Kinder können sich zwischendurch bewegen
  3. Ein Spieleraum, zu dem die Kinder auch schon gehen können, wenn die Eltern noch essen
  4. Abendprogramm für Kinder – altersgerecht – also auch einmal einen Film, Billard oder gemeinsame online-Spiele für die Großen
  5. Ein Schwimmbad
  6. Tiere erlaubt, damit der Familienhund mit kann
  7. Unbedingt (falls Hund) einen gut und schnell erreichbaren Hundestrand – auch am See 
  8. Eine Lobby, in der man abends noch sitzen, etwas trinken… mit anderen reden oder Brettspiele/Karten spielen kann
  9. Alles ausborgbar, was nötig ist: Kinderräder, Wasserkocher…“

Leserin Susanne Thielecke hat positive und negative Erfahrungen:

„Positive Erlebnisse: entspannte, unkomplizierte Mahlzeiten mit langen Essenszeiten. Lieber etwas weniger schön, dafür praktisch (unsere waren damals im Kindergartenalter, unterm Tisch sah es entsprechend aus), souveränes Hotelpersonal, Tiere, viel Tobeplatz für die Kinder, erschwingliche Angebote für Eltern.

Negative Erfahrungen: überforderte Bedienungen im Restaurant, kein Buffet sondern ambitionierte Essensauswahl, Teppich, in den Zimmern kein Haken auf Kinderhöhe, Waschbecken nicht erreichbar, insgesamt wenig kindgerecht. Generell gilt für mich: Im Familienhotel (anders als im normalen Hotel) dürfen Kinder auch mal laut und wild sein, ohne dass es mir unangenehm ist.“

Das Thema „Benehmen der Kinder“ ist definitiv ein Großes Thema im Familienurlaub

Es ist sowohl unangenehm, wenn das Hotelmanagement einfach pauschal davon ausgeht, dass sich Kinder nicht benehmen können, wie Leserin Andrea Teichmann schreibt: „Wir sollten in einem separaten Raum frühstücken, weil wir das Businesslunch mit 3 Kindern stören könnten…“. Und dann sind ja auch die anderen. Leserin Dany von Oepen meint, sie habe einen „persönlichen Dumpfbacken Magnet, und erklärt es so mit ganz vielen Emojis, die ich normalerweise beim Zitieren nicht übernehme, aber jetzt finde ich sie lustig:  „98,5 % der Gäste können sich benehmen. Aber ratet mal, wo die anderen 1,5% sitzen… 😱 ja, neben mir. 😱🤢..Und die hängen dann komischerweise immer in meiner Nähe.“ 

Nun ja. Es gibt noch viel mehr kleine und große Vorlieben für den Familienurlaub, aber wo und wie kann man gezielt danach suchen? Der Reiseanbietermarkt ist ein absolutes Dickicht, und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es eine Wissenschaft für sich ist, die verklausulierten Marketingtexte in Hotelbeschreibungen so zu interpretieren, dass einem klar wird, was genau damit gemeint ist…

HolidayCheck war für mich schon immer eine wertvolle Kontrollinstanz, nicht nur für Familienurlaub. Seit vielen Jahren!

Sobald ich eine Unterkunft in der näheren Auswahl habe, hüpfe ich rüber zu dem Bewertungsportal, das schon 1999 (!) von drei Studenten in der Schweiz gegründet worden ist, eigentlich für den eigenen Bedarf, und zunächst mit lauter Meinungen und Einschätzungen von Hotels aus dem eigenen Freundeskreis. Inzwischen ist HolidayCheck ein großer Reiseanbieter geworden, mit Hubert Burda Medien als Hauptaktionär.

Was hat das mit euren Vorlieben zu tun?

„Buch dein Ding!“ – Bei Holiday-Check könnt ihr gezielt nach eueren Vorlieben für den Familienurlaub suchen!

Also, all das, was ihr mir in der Umfrage gesagt habt, ob es sich um ein Extra-Zimmer für die Kinder handelt, oder Baby-Animation am Pool, könnt ihr hier in die intelligente Vorlieben-Suche von HolidayCheck als Stichpunkt eingeben. Wenn ihr für die ganze Welt offen seid, dann gebt ihr keinen Ort ein. Wenn ihr in etwa wisst, wohin ihr wollt, dann gebt ihr auch eine Gegend (Beispiel Kanarische Inseln – um nicht weit von mir zu sein…), oder ein Ort (Beispiel Puerto de Santiago – um mich hier zu besuchen… ) ein. Den Zeitraum könnt ihr natürlich auch bestimmen, bzw. auch die üblichen Angaben, wieviel Personen reisen.

Das Ergebnis ist eine Liste an Hotels, die euch auf einen Blick zeigen, wer euere Familien-Vorlieben erfüllt. Wie machen die das? HolidayCheck verquickt das mit den Millionen von Bewertungen, die bei ihnen seit Jahren eingegangen sind: „Je häufiger andere Gäste die jeweilige Vorliebe in ihren Bewertungen erwähnt haben, desto weiter oben steht das Hotel im Ranking. Für die Sortierung wird die Häufigkeit der Nennung mit der Gesamtanzahl an Urlaubermeinungen ins Verhältnis gesetzt. Auch die Frage, wie prominent die Vorliebe im Rahmen einer Bewertung positioniert ist, fällt neben weiteren Kriterien ins Gewicht.“

Na, ist das was für euch?

Und wir haben noch etwas Tolles!

Bei uns könnt ihr einen HolidayCheck Gutschein in Höhe von 100 Euro, ohne Mindestreisepreis, gültig 1 Jahr ab Ausstellung gewinnen!

Wer als Stichpunkte angibt, was seine TOP3 Vorlieben für ein Hotel für den Familienurlaub sind, kommt in die engere Auswahl. Dabei bitte unbedingt die TOP3 Vorlieben als Schlagwörter (wie für die Suche) schreiben und keine langen Texte.
Z.B.: Baby-Pool, oder Kinderbüffet
– und NICHT „es muss einen kleinen Pool geben mit extra beheiztem Wasser… “ oder „Büffet in Kinderaugenhöhe mit in Dinosaurierform püriertes Gemüse…“

Viel Spaß beim kommentieren!  Also entweder

> …den Facebook-Post liken, gern auch teilen, aber auf jeden Fall nett kommentieren…

> … oder hier weiter unten im Blog einfach kommentieren…

> … oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.) 

Sorgt bitte dafür, dass wir das mitbekommen, also tagt mich @TOLLABEA auf Twitter, oder @Tollabea auf Instagram mit dem Hashtag #buchdeinding. Wenn es etwas anderes ist wie z.B. Snapchat, bitte hier unten kommentieren, um es uns wissen zu lassen.

Einsendeschluss ist der 15. November 2017.

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glücksfee ist 10 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Der Gutschein wird per Mail oder Nachricht digital versendet. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Der Gewinn darf nicht getauscht oder übertragen werden.  Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Liebe Grüß aus der Sonne,

Béa

Zur Transparenz, wie immer: Dies ist ein Sponsored Post für HolidayCheck, der Auftrag kommt über Blogfoster. Ich bin wirklich großer Fan von HolidayCheck seit bestimmt 2003 oder so, deswegen habe ich den Auftrag gern angenommen. Danke auch an die Community für die vielen Antworten! 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

500 Jahre Reformation – für Kinder erklärt * mit VERLOSUNG und Yvonne’s Jahresrückblick
23. Oct 2017
Reiseführer für Kinder (Oberbayern & Erzgebirge & Elbsandsteingebirge) * Verlosung
20. Oct 2017
Reiseführer für Kinder (Rügen & Harz & Thüringen & Schwarzwald) * Verlosung
10. Oct 2017
England mit Kindern – mehr als Schafe (Cornwall, Devon, Somerset)
05. Oct 2017
Der ideale Reise-Buggy (YOYO von Babyzen) * Verlosung * Werbung
26. Sep 2017
Burning Man – Kunst und Licht für ewige Kinder (Béa’s Impressionen Teil 1)
07. Sep 2017
Keine Angst vorm Reisen mit Baby! Gastbeitrag von Ilonka von The Little Voyager
24. Aug 2017
London mit Kindern – überraschend entspannt
22. Aug 2017
Alfred Apfel auf der Zunge und Aramsamsam in den Ohren – unterwegs mit den Frechen Freunden *Werbung*
21. Aug 2017

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

17 Kommentare

Jette Mochr
Antworten 9. November 2017

- Buffet für Kinder und Eltern
- Spielplatz zu Fuß erreichbar
- Sauberkeit

Angelina Oberstraß
Antworten 9. November 2017

Kinderbuffet
Kinderanimation
Rutschen

Ulrike
Antworten 9. November 2017

Separates Kinderzimmer
Meerblick
Kinderanimation

Mary aus Hamburg
Antworten 9. November 2017

-Pool
-Frühstücksbüffet
-zentrale Lage

Bianca
Antworten 9. November 2017

-Meer
-Spiel-/Sportangebote
-separates Kinderzimmer

Marina
Antworten 9. November 2017

Essen in Buffetform für Eltern und Kind
Große Betten
Pool mit Rutsche und Sprungbrett

Anja Keks
Antworten 9. November 2017

Separates Kinderzimmer,
Spielplatz zu Fuß,
Einiges ausleihbar (Pool Ausrüstung, buggy, usw)

Frau V
Antworten 9. November 2017

Separate Schlafzimmer
Meernähe
Pool mit Rutsche

Stefan Gehring
Antworten 10. November 2017

1.wellness
2.Meer
3.Berge

Jennifer Schmieder
Antworten 10. November 2017

Party
Strand
Pool

Christina Holzknecht
Antworten 10. November 2017

Pool
Meer
Spielplatz

Das sind auf alle Fälle unsere wichtigsten Kriterien! Ich habe letztes Jahr auch bei holidaycheck gebucht und alles war super! 👍🏻

Anna
Antworten 12. November 2017

Pool
Meer
Familienbett

Roumiana
Antworten 14. November 2017

Strand
Sonne
Nachtleben

Daniela T.
Antworten 14. November 2017

- Separate Schlafzimmer
- Meeresnähe
- Pool mit Rutsche

Naomi
Antworten 15. November 2017

Bei mir sind es:
Ruhe
Zentrumsnah
Sauber
Ganz liebe Grüße :)

Naomi
Antworten 15. November 2017

Sauber
Zentrumsnah
Ruhe

Anja Z.
Antworten 15. November 2017

- Kinderpool
-Kinderanimation
- kurze Wege

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.