Familienreise mit dem Flugzeug – CO2-Ausstoß kompensieren


Wir lieben das Reisen, Neues entdecken, andere Kulturen kennenlernen. Aber in den vergangenen Jahren mehrte sich das schlechte Gewissen. Wir stellten uns die Frage, ob man überhaupt heutzutage noch fliegen darf?!

Ja, wir fliegen nach wie vor, haben aber Einiges für uns als 5-köpfige Familie umgestellt.

So nimmt jeder von uns eine leere Flasche mit, die nach der Sicherheitsschleuse mit Wasser gefüllt wird. Das reicht meist für den ganzen Flug, dass wir nicht unnötig Plastikbecher für einen Schluck bei der Stewardess bestellen müssen. Servietten können auch nach der Landung als Taschentücher benutzt werden. Und gegebenenfalls kann das Einweg-Plastik-Besteck noch während des Urlaubs auf dem Markt wiederverwendet werden.

Das sind die Kleinigkeiten WÄHREND des Fluges.

Und was ist mit der Luft?

Denn bei Flügen fällt ein Punkt ganz erheblich ins Gewicht:

der CO2-Ausstoß, der während des Fluges in die Luft geblasen wird.

Ich möchte euch aus freiem Herzen ein paar Anbieter vorstellen, bei denen ihr euren CO2-Ausstoß berechnen lassen könnt, den Betrag (oder mehr oder weniger) spenden könnt.

Kleine Anmerkung: natürlich sollte die CO2-Produktion vermieden werden. Wenn das nicht möglich oder gewollt ist, dann reduziert werden. Oder eben in Form von Spenden kompensiert werden.

Denn mit den gespendeten Geldern werden die unterschiedlichsten Projekte in den unterschiedlichsten Ländern unterstützt, z.B.:

  • Biogasanlagen anstelle von offenem Feuer
  • Solar-Home-Anlagen ersetzen Dieselgeneratoren
  • nachhaltige Arbeitsplätze werden geschaffen und Frauen werden speziell gefördert

Welche Anbieter gibt es:

Auch die Stiftung Warentest hat vor einigen Monaten bereits die unterschiedlichen Anbieter untersucht. Wen die Ergebnisse interessieren, kann den Beitrag hier sehen.

 

Wir haben wiederholt unsere Familienflüge mit atmosfair.de kompensieren lassen. Funktioniert mit ein paar Tastenklicks problemlos und am Ende gibt es ein Zertifikat und einen Spendenbeleg für die Steuererklärung. Die von atmosfair unterstützten Klimaschutzprojekte findet ihr hier.

 

Bei PRIMAKLIMA e.V. könnt ihr sowohl CO2-Ausstoß für eine Reise kompensieren, als auch einfach einen Baum spenden. Nach meiner Recherche ist das auch ein guter Anbieter.

 

Seit ich darauf achte, gibt es für die unterschiedlichsten Online-Bestellungen und -Buchungen Möglichkeiten, den CO2-Ausstoß zu kompensieren – z.B. bei Fleurop.de, aber auch direkt bei Ryanair (dort aber nur mit einem – sorry – puppisigen Betrag i.H.v. 1 Euro). Achtet mal darauf und überlegt, ob euch der Betrag nicht wertig erscheint.

 

Ich möchte euch bitten, von jeglicher Diskussion Abstand zu nehmen, dass wir komplett das Fliegen einstellen sollen. Wir als Familie mit 3 Kindern haben in den vergangenen Jahren unsere Mitte gefunden. So nutzen wir das Auto unter der Woche nie, fahren alles mit den Fahrrädern oder den öffentlichen Verkehrsmitteln, vermeiden zusätzliche Verpackungen (versuchen uns am plastikfreien Badezimmer), kaufen regional, boykottieren seit Jahren Feuchttücher und Küchenrollen und so weiter und so fort. Aber, wo es geht, da kaufen wir wirklich gern unser Gewissen rein.

Und jetzt seid ihr dran: tragt ihr euch bereits mit dem Gedanken, einen reinen Footprint diesen Sommerurlaub zu hinterlassen?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen.

Eure Yvonne

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Dresden mit Kindern – Residenzschloss, Zwinger, Semperbau, Frauenkirche
29. Oct 2019
Berlin mit Kindern – Futurium
24. Oct 2019
Harz mit Kindern – heute: 283m unter Tage im Röhrigschacht
17. Oct 2019
3 Gründe, warum das Reisen als Kind meinen Horizont erweitert hat
12. Feb 2019
Die neuen Schnorchelmasken – faszinierende Sicht unten oder gar gefährlich?
07. Aug 2018
Interrail verlost 15.000 Tickets! – Reiseinfo für Eltern mit gerade volljährig gewordenen Kindern
23. Jun 2018
Barcelona mit Kindern – Tipps von Yvonne
12. Jun 2018
Singapur mit Kindern
12. Jun 2018
„Mamaaaaa mir ist SOOO langweilig!!!“ – Der ICE-Ruhebereich und die Kinder
06. Apr 2018

1 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.