Barcelona mit Kindern – Tipps von Yvonne


Reisen und Neues mit Kindern zusammen entdecken ist einfach toll. Was wir erlebt haben, welche kleinen Tipps ich euch geben kann – darüber habe ich mal geschrieben und ganz viiiiele Bilder, die Lust auf mehr Barcelona machen, eingefügt. 

Vor ein paar Wochen waren wir alle zusammen in Barcelona. Weil der Allerbeste arbeiten musste, stromerten ich zwei Tage allein mit den Kids durch diese wundervolle Stadt – auch das ist kein Problem!

Los geht’s mit der Frage, die mir immer recht schnell von Freundinnen gestellt wird: Wie war das

Essen für die Kinder

Grundsätzlich sind Kinder in den Restaurants immer sehr gern gesehen – auch spät abends. Für Katalanen/ Südeuropäer ist es sowieso aufgrund des anderen Tagesrhythmus normal, viel später als in Deutschland üblich, zu Abend zu essen.

In allen Arten von Restaurants habe ich bis jetzt diese Erfahrung gemacht. Selbst vor Jahren – nur mit Mini im Wagen – hatten der Allerbeste und ich einen wahnsinnig tollen Abend in einem sehr noblen Restaurant in dieser tollen Stadt.

Tapas

Eure Kinder werden diese unterschiedlichen Löffelchen/ Spießchen/ Gäbelchen lieben. Eigentlich gehen die Spanier zum „Vorglühen“ in Tapas-Bars, ABER es könnte sein, dass wir uns dort bereits die Bäuche vollgeschlagen haben, sodass das eigentliche Abendessen ausfiel. 

Wenn die Kids überfordert von all den bunten, lustigen Tapas sind, dann gibt es auch jederzeit leckere Süßteilchen. Denn, hey – es ist Urlaub – da darf gesündigt werden!

Der Klassiker ist und bleibt: Crema Katalana!

Dieses Klack-Klack mit dem Löffel ist immer MEIN Moment des Abends, auf den ich mich wie ein kleines Mädchen freue. Die ganze Familie wartet immer auf mein zweimaliges Klack-Klack und dann mein genussvolles Gesicht. Davon gebe ich auch niemals etwas ab! Sollen sich doch alle ein eigenes Dessert bestellen!

Merkwürdig – aber das macht man so!

Um die Mittagszeit laufen Kinder und Erwachsene mit Chipstüten durch Barcelona. Was für uns auf den ersten Blick befremdlich wirkt, scheint für viele Einheimische normal zu sein. Ok, dachte ich mir also, und kaufte der Gang eines mittags auch Chips. Die konnten natürlich ihr Glück garnicht fassen 🙂 Aber, wenn es die Einheimischen so machen – was soll ich da dagegen haben!

Spielplätze

Ich kann mich an keine andere Stadt erinnern, die soviele Spielplätze an jeder Ecke, auf jedem Platz hat!

Hier mal ein paar Impressionen. Meistens gibt es ein Café nebenan – also, es könnte wirklich schlimmer sein!

Hier neben dem oberen Eingang am Park Güell:

Irgendwo in der Innenstadt in El Raval.

Und natürlich darf unter der Kategorie Spielplatz der Strand von Barcelona nicht fehlen!

Der größte Spielplatz überhaupt.

Die Eltern suchen sich auch hier wieder ein Plätzchen im Strandcafé, beobachten die Kids und chillen einfach mal ne Runde! So, wie die Großen das ja nur zu oft von uns Eltern verlangen.. Nicht wahr?

Aber gebt Acht vor den Strandverkäufern/ Taschendieben – behaltet eure 15 Sachen immer beisammen!

Zeittickets – sparen das Anstehen – super für Familien!

Mit Kindern stundenlang anstehen – das kann man sich sparen!

Wir buchen oft für die geplanten Aktivitäten Zeittickets. Für Parc Güell habe ich z.B. erst einen Tag vorher ein Zeitfenster gebucht. Passt also.

Es gibt in jeder Stadt unterschiedliche Online-Anbieter.

Mein Favorit ist weltweit GetYourGuide. Hier einfach mal durchbrowsen – und euch vielleicht noch ein wenig inspirieren lassen.

Sagrada Familia – ein Muss!

Für die Sagrada Familia haben wir TowerTickets gebucht. Leider durfte Mini nicht mit hinauf, also bestaunten wir diese wahnsinnig schöne Farbpracht im Inneren der Sagrada, lauschten dem Audio Guide und warteten auf die Gang.

In den Katakomben der Sagrada gibt es ganz viele Hintergrundinformationen über den noch immer stattfindenden Bau. Ihr und die Kids erfahrt z.B. wie die Formen entstanden sind. Oder ihr könnt mit viel Glück den Stuckateuren bei der Arbeit über die Schultern schauen.

Das ist alles wahnsinnig interessant – für Große und Kleine.

Und, dass die Sagrada Familia erst in ein paar Jahren wirklich fertig sein soll und dafür noch ein ganzer Straßenblock verschwinden soll – das war das Allergrößte für die Kids!

Montjuic

Eine wunderbare Aussicht über ganz Barcelona und den Hafen könnt ihr vom Montjuic aus genießen. Mit einer kleinen Standseilbahn könnt ihr ab der Station Paral-lei aus hoch fahren.

Dann noch einen Moment bei den Gondeln anstehen und schwuppdiwupp seid ihr oben. 

Hier oben findet ihr schnell entspannte Natur mit Parks, Gärten, Picknick-Plätzen und das Castell – umringt von hohen Mauern und Kanonen.
Wir waren nicht im Castell – wir haben eher die Natur etwas genossen, sind herumgestromert bis zum Olympischen Stadion.

Haben Fußgrößen verglichen.

Für so richtig verregnete Tage gibt es in diesem weitläufigen Areal auch ein paar Museen zur Architektur oder über Katalonien.

Parc Güell

Gaudi hat diesen wunderbaren, weitläufig kostenlos zugänglichen Park angelegt.

Für die Hauptattraktion die Doppeltreppe mit dem vielfarbigen Drachen und den Hauptplatz mit der Schlangen-Bank benötigt ihr aber auch wieder ein Zeitticket oder viel Zeit in der Schlange. 
Die Kinder werden begeistert von den vielen, bunten Mosaiks und unterschiedlichen Formen sein.
Wunderbare Aussicht vom Park Güell über Barcelona.

Mit den Buslinien 24 und 92 kommt ihr direkt aus dem Stadtzentrum an den oberen, Eingang. Hier gibt es übrigens auch vorerst die letzte Toilette für die Kids!!!

Miro, Picasso und Gaudi

In Barcelona begegnen euch immer wieder Gaudi-Bauwerke.

Oder – hier auf La Rambla ein Miri-Mosaik. 

Für einen verregneten Tag – oder einfach aus Interesse – solltet ihr einen Besuch im Picasso-Museum einplanen. (auch hier könnt ihr wieder ein Zeitticket kaufen!)Bucht euch gern auch den Audio-Guide (es gibt auch eine Kinderversion auf Deutsch!)

Ein Mann, der sich Kolumbus nannt

Diese Kinderlied kennen wir doch alle. Also ab an das untere Ende von La Rambla zum Monument von Kolumbus. Es gibt übrigens auch Kindertouren nur über Kolumbus, die ihr nach etwas Recherche finden könnt. Bei uns hat die Zeit leider nicht gepasst, sodass ich euch darüber nichts berichten kann.

Vom Kolumbus-Monument aus seid ihr auch direkt am Hafen von Barcelona.

Hier gibt es eine floating Brücke. Die Menschenmassen deuten den Weg dorthin. Damit könnt ihr direkt auf eine künstliche Halbinsel übersetzen, wo auch das Aquarium zu finden ist. 

Kein Barcelona-Besuch ohne Shopping!

Lasst euch durch die kleinen Gassen der Altstadt treiben. Schaut mal hier und mal dort hinein.

Übernachtung

Wir haben der Einfachheit halber eine schnuckelige Wohnung mit 3 Schlafzimmern und 2 Bädern mitten im Stadtzentrum beim bekannten Anbieter gebucht. Direkt im Nachbarhaus gab es einen Bäcker für das Frühstück und alles war fußläufig zu erreichen.

Ach, Barcelona!

Bei Dir ist es einfach fantastisch. Gerade in den Frühlingsmonaten, wenn es in Deutschland noch ungemütlich ist, bietet sich ein Besuch in Barcelona an.

Sicher fühlt man sich überall – auch allein, auch mit Kindern. Natürlich sollte immer ringsherum geschaut werden, aber das mache ich ja auch in Berlin auf dem Alexanderplatz!

Ich wünsche euch viel Spaß in dieser tollen Stadt!

Eure Yvonne

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Singapur mit Kindern – Reisetipps von Yvonne
12. Jun 2018
„Mamaaaaa mir ist SOOO langweilig!!!“ – Der ICE-Ruhebereich und die Kinder
06. Apr 2018
Reiseführer für Kinder – Verlosung – Hiddensee, Usedom, Darß-Zingst, Norderney, Lüneburger Heide
16. Mar 2018
10 beste Reiseutensilien – für Reisen mit Kindern ohne Langeweile – 3 bis 11 Jahre
14. Mar 2018
„Buch dein Ding!“ – Perfekter Familienurlaub nach eurer Vorlieben-Suche – Werbung für HolidayCheck mit Verlosung
07. Nov 2017
500 Jahre Reformation – für Kinder erklärt * mit VERLOSUNG und Yvonne’s Jahresrückblick
23. Oct 2017
Reiseführer für Kinder (Oberbayern & Erzgebirge & Elbsandsteingebirge) * Verlosung
20. Oct 2017
Reiseführer für Kinder (Rügen & Harz & Thüringen & Schwarzwald) * Verlosung
10. Oct 2017
England mit Kindern – mehr als Schafe (Cornwall, Devon, Somerset)
05. Oct 2017

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.