Festliches Gebäck: Leckeren Weihnachtsbaumkuchen am Stiel


Die Weihnachtszeit bricht bald an, deshalb habe ich hier wieder einmal ein festliches Gebäck für euch, mit dem ihr die kommende Zeit wunderbar einläuten könnt: einem leckeren Weihnachtsbaumkuchen am Stiel!

Nach dem Kuchen Eis am Stiel kommt nun der Weihnachtsbaumkuchen, der im Grunde ähnlich ist. Ein einfacher Kuchen in Eis-Optik!


ANZEIGE


Ursprünglich wollte ich einen hellen Mürbeteig machenund ihn grün färben. Aber dann dachte ich mir, dass es eigentlich viel cooler ist, die Oberfläche des Kuchens bunt zu dekorieren. (Abgesehen davon wird grün gefärbter Mürbeteig nach dem Backen oft braun).

Das Dekorieren ist im Übrigen das Spaßigste an der ganzen Sache – fast wie beim Dekorieren von Plätzchen oder Lebkuchen!

Das braucht ihr für den Weihnachtsbaumkuchen am Stiel:

Das Basisrezept ist sehr ähnlich wie bei den Kürbisbrownies:

70 Gramm Butter
200 Gramm Zucker
50 Gramm Kakaopulver
2 Eier
100 ml lauwarmes Wasser
150 Gramm Mehl
1TL Backpulver

Und natürlich Eisstiele (Ihr könnt aber auch Mikadostäbchen nehmen, wenn euch mit den Stäbchen nicht so recht ist!)

Und so geht der Weihnachtsbaumkuchen am Stiel:

Heizt den Ofen auf 150 Grad vor.

Schnappt euch einen Topf und zerlasst dort die Butter auf mittlerer Hitze.

Fügt anschließend den Zucker und das Kakaopulver hinzu, und schlagt nacheinander die Eier ein.

Eure Masse wird bereits sehr flüssig sein, und jetzt wird sie sogar noch flüssiger. Fügt das Wasser nach und nach hinzu und vermengt alles zu einer glatten Masse.

Im letzten Schritt kommen Mehl und Backpulver hinzu. Hebt sie unter, verrührt die Masse mit einem Holzlöffel und gebt sie anschließend in eine Kastenform.

Nun kommt euer Weihnachtsbaumkuchen für bei 150 Grad für 15-20 Minuten in den Ofen.

Wenn euer Kuchen in Ruhe ausgekühlt ist, könnt ihr euch ans Dekorieren machen. Dafür könnt ihr Lebensmittelfarbe, weiße Schokolade, Zuckerschrift und Streusel bereitlegen.

Schneidet gleichgroße Dreiecke aus dem Kuchen – dann ist euch die Deko selbst überlassen. Ein Weihnachtsbaum kann schließlich richtig bunt werden. Besonders stark stechen immer die Farben grün, rot und gelb hervor.

Ich habe weiße Schokolade geschmolzen und dann mit einer Gabel über den Weihnachtsbaumkuchen gegossen. Dazu noch grüne Zuckerschrift, rote Streusel und gelbe und bunte Christbaumkugeln – ebenfalls aus Zuckerschrift.

Bei diesen Küchlein bin ich schlichter vorgegangen – dort habe ich lediglich feine Diagonale aus grüner Zuckerschrift gezogen und mit Streuseln versehen.


ANZEIGE


Zum Schluss kommt natürlich der Eisstiel. Diesen könnt ihr einfach vorsichtig reinbohren.

Und fertig ist der Weihnachtsbaumkuchen am Stiel!

Sehen sie nicht super cool aus?

Probiert es auch aus!

Noch mehr weihnachtsliche Rezepte findet ihr hier:

Gesunde Weihnachten! Tannenbaum und Schneemann aus Gemüse

Weihnachtliches Spekulatius Tiramisu in nur 15 Minuten

Zimtschnecken aus Blätterteig – super schnell und super lecker

Liebe Grüße
Mounia

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.