Schlechte Laune? Mit diesem Rezept wird blitzschnell die Stimmung tolla!


Jedes Elternteil kennt das Gefühl, wenn sich eine lähmende Stimmung über diese kleine zusammengewürfelte Gruppe von Menschen, die sich Familie nennt, legt. Da ist einer nörgelig, schlapp oder mag was nicht… und plötzlich ist die Stimmung auf dem Nullpunkt. Hier kommt ein cooles Rezept dagegen!

Herausforderungen für tolla Stimmung.

Ich habe das bei mir in der Familie eingeführt und es hat Wunder gewirkt!


ANZEIGE


Spielregeln:

1. Die Herausforderungen starten mit einem akustischen Signal. Bei mir ist es pfeifen, das kann ich aber auch wie ein Kutscher. Alternativ kann man beispielsweise in die Hände klatschen.

2. Die Herausforderungen dauern genau 5 Minuten. Eine Eieruhr funktioniert super zum Abmessen.

3. Egal wer zu Hause ist: Beim akustischen Signal müssen alle mitmachen und sich der Herausforderung stellen.

4. Die ersten Herausforderungen kommen zunächst von den Eltern. Erfolgreiche “Herausforderungsmeister” werden dann aber selbst zu Herausforderern und dürfen sich Aufgaben überlegen.

Tipp: Versucht bloß nicht, im Anfangsstadium Hausarbeit als Herausforderung zu deklarieren. Dann ist das Spiel sofort “unten durch”. Herausforderungen müssen zunächst schräg, kreativ, ein wenig doof und unnötig wie ein James Bond Film oder wie damals „Wetten, dass?“ sein. Nur dann machen sie Spaß!

Beispiele für Herausforderungen:

> Dreimal hüpfen, dreimal drehen, dreimal klatschen und das Ganze zehnmal (mal sehen, wem danach übel ist :-)) …. Fortgeschrittene machen das mit einer Kopfbedeckung!

> 5 rote / grüne / gelbe etc. Gegenstände auftreiben (Es darf aber nur ein Kleidungstück dabei sein.)


ANZEIGE


> Erfinde einen Sonnenschein-Tanz

> Lege ein Gesicht  aus Obst

> Baue eine Höhle aus Kissen

> Laufe fünf Minuten nur noch auf Zehenspitzen / rückwärts / nur auf allen Vieren

> Baue mit Kuscheltieren die Bremer Stadtmusikanten nach

> Denke dir einen Reim auf die Wörter Quatsch, Kuss oder Applaus aus

> Auf einem Bein stehen (5 Minuten ist das verdammt lang)

> Einen bestimmten Parcours barfuß zurücklegen

> Fünf Wörter in einer Geheimsprache erfinden

> Male eine Einladung für ein Kindergeburtstag der Kuscheltiere

> Alles, was man tun wollte, in den 5 Minuten mit der Hand tun, mit der man es normalerweise NICHT tut

> Baue einen Roboter aus Küchenutensilien

Bei uns in der Familie hat der Spaß am Quatsch machen stets die graue Stimmung vertrieben. Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren und bin gespannt, welche Herausforderungen Euch so einfallen.

:o)

Liebe Grüße
Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Das Große Bereuen oder das Große Erlauben? Glaubenssätze aus Nora Imlau’s Buch: Mein Familienkompass
20. Apr 2021
In schlechten Zeiten kommt die Familie wieder zusammen
01. Apr 2020
Mein inneres Mama Homeschooling Rumpelstilzchen und wie es zur Ruhe kam
28. Mar 2020
Familienleben: wenn einer eine Woche fehlt.
22. Aug 2019
Eine Woche nur ein Kind – eine kleine, lustige Analyse
11. Jun 2019
Vergesst euch nicht! 6 einfache Tipps
17. May 2019
42 Fragen für Kinder beim Restaurantbesuch
26. Apr 2019
Nehmen Kinder Schaden von unseren „ehrlichen Kinderliedern“? Kind du hast mir Schlaf gestohlen – aber auch Kraft gegeben!
13. Mar 2019
#fauleeltern – oder wie Eltern sich das Leben einfacher machen
06. Feb 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.