Schwein als Schimpfwort ist unfair! (gegenüber den Schweinen)


„Du Schwein!“ ertönt mal schnell durchs Kinderzimmer und klar ist: Hier hat jemand eines der populärsten Schimpfworte adoptiert. Schade eigentlich. Denn Schweine sind eigentlich sympathische und intelligente Tiere. Sie als Schimpfwort zu benutzen ist nicht nett.

Um dem ein wenig entgegenzuwirken hier ein wenig Schweine-Kunde für euch – in Form von schnellen Antworten auf mögliche Kinderfragen.

Warum suhlen sich Schweine eigentlich im Schlamm?

Dafür gibt es mehrere Gründe: Schweine haben eine sehr dünne und empfindliche Haut und schützen sich so vor Sonnenbrand. Der nasse Schlamm kühlt auch die Haut – weil Schweine keine Schweißporen haben, somit nicht schwitzen können, um ihre Körpertemperatur zu regulieren. Wenn sie den getrockneten Schlamm am Zaun abschrubben, verlieren sie auch ganz einfach kleine Krabbeltiere und Stechmücken, die sich in ihren Borsten versteckt haben. 

domestic-pig-1112535_640

Warum „Drecksau“?

Schweine oder Spatzen suhlen sich zum Spaß sehr gerne im Schlamm oder in Pfützen. Daher kommt es, dass ein Kind, welches Spaß daran hat, sich schön schmutzig zu machen, als Ferkel oder Drecksau (was noch etwas schlimmer klingt) benannt wird. Eigentlich ist das schon ganz schön unfair gegenüber den Schweinen! Wusstet ihr, dass Schweine niemals ihren Schlaf- und Fressplatz beschmutzen? Wenn sie auf einem Biobauernhof aufwachsen, gehen sie von alleine nach draußen um sich zu erleichtern.

Warum essen manche Familien kein Schweinefleisch?

Sicher habt ihr schon einmal bei einem Freund beobachtet, dass er oder sie kein Schweinefleisch ist. Habt ihr euch gefragt, warum? Das Schwein wird in einigen religiösen Interpretationen als unsauber gesehen, weil es Abfälle isst. Dennoch gibt es auch einen sehr rationalen Grund: Schweinefleisch ist schnell verderblich, und gerade Kulturen, die in der Wärme angesiedelt sind, mussten sich vor Krankheitserregern schützen. Religiöse Verbote waren über die Jahrhunderte immer einfacher durchzusetzen als logisch-medizinische Gründe.  

Übrigens – zum Thema Essen noch eine Anregung:

Essen_wie_ein_ferkel_Schwein_Schimpfwort

Können Schweine wie wir Menschen denken (und fühlen)?

Grundsätzlich gilt: Wie gut ein Tier denken oder reagieren kann, hängt von der Entwicklung seines Gehirns ab. Da Tiere im Allgemeinen kleinere und weniger ausgeprägte Gehirne haben, ist ihr Denken und Handeln nicht so ausgeprägt und zielgerichtet wie das von uns Menschen. Allerdings gibt es einen nahen Verwandten aus der Tierwelt zu uns Menschen – der Menschenaffe. Wissenschaftler machen immer wieder die Erfahrung, dass sie sich durch Töne untereinander verständigen und leichte Zuordnungsaufgaben erlernen, z.B. Formen, Farben und Töne.

Aber auch Schweine sollen recht intelligent sein und auch emotionale Regungen haben:  Es wurde beobachtet, wie neugeborene Ferkel lernen, auf die Stimme der Mutter zu hören, und wie Mütter ihren Babys etwas „vorsingen“ (na gut, grunzen), während sie sie säugen. Sie können angeblich einfache Dinge steuern: Ein Bauer aus Dänemark kam Ende der neunziger Jahre sogar auf die Idee, seine Schweine im Stall mitarbeiten zu lassen. Die smarten Tiere hatten es nach kurzer Zeit raus, wie sie mithilfe eines Joysticks Belüftung und Temperatur im Stall selbst steuern können!

Die Tierschutzorganisation Peta zitiert Dr. Sarah Boysen von der Pennsylvania State University: „[Schweine] sind imstande, sich mit einer Intensität zu konzentrieren, die ich nie bei einem Schimpansen gesehen habe.“ Sie können sich noch Jahre später an einmal erlernte Worte und Gegenstände erinnern.

Außerdem gehören Schweine zu den wenigen Tieren, die Spiegeltricks durchschauen. Sie erkennen sich selbst im Spiegel – und wenn man Futter hinter einer Abdeckung versteckt, so dass es nur im Spiegel zu sehen ist, durchschauen Schweine den Trick und laufen schnurstracks zum Futter. Das fand eine Studie 2009 im Magazin Animal Behaviour heraus.

Wen jetzt die Kinder noch nicht überzeugt sind, dann hilft nur noch: Der Film „Ein Schweinchen namens Babe“ (affiliate Link, also WERBUNG)

Gibt es auch andere Fragen, die eure Kinder gern beantwortet haben wollen? Erzählt mal…. wir machen uns schlau – und euch auch. 

Liebe Grüße,

Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Ab in die Pilze! Aber was sammeln wir da eigentlich? – Natur entdecken nicht nur mit Kindern
06. Oct 2018
Tiere und Tierfotografen: Zeigt diese Bilder euren Kindern!
09. Aug 2018
Kennt ihr das tolla Reisespiel „Gegenteiltiere“?
20. Jul 2018
Lustige Giraffe aus Klopapierrollen basteln
10. Apr 2018
Ein bisschen mit HIPPIS daddeln sollte erlaubt sein – Hipp Kinder App *Werbung*
08. Jul 2017
Mit Kindern anschauen – Glücksvideo mit Mantas
31. May 2017
Falt-Tiere und Falt-Menschen – mit Kindern basteln
27. Jul 2016
Oreo Rezepte: Kalte Katzen statt Kalter Hund
23. Jan 2016
Kinderbücher zum Thema Tiere
12. Oct 2015

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.