Scrapbooking für Anfänger – So entstehen tolla Kunstwerke


Scrap – was? Scrapbooking ist kurz und knapp zusammengefasst das Festhalten von Fotos und wertvollen Erinnerungen. Dazu benötigt es grundsätzlich nicht viel. Ein wenig Papier, ein Stift zum Schreiben und die Fotos reichen schon aus. Es geht nicht immer nur um perfekte Fotos, es können auch unscharfe Fotos sein, denn die Erinnerung ist es, welche zählt!

Es ist schon länger her, dass wir von einer Leserin und Bloggerin diese Anregungen bekommen haben – da die Ferienzeit anfängt, dachten wir, ihr habt vielleicht ein schönes Projekt für den Sommer!

Scrapbooking für Anfänger

Hallo 🙂 Ich heiße Dori und wohne mit meiner wundervollen Familie (1 Held & 3 Kids) in der Nähe von Erding. Ich war schon immer kreativ, aber erst durch meine Kinder bin ich zum Nähen & Scrapbooking gekommen. Auf meinem Blog Vertraute Welt  schreibe ich über mein liebstes Hobby und den ganz normalen Wahnsinn des Lebens.

Wie gesagt, Scrapbooking kann schon mit einfachsten Materialien umgesetzt werden. Es geht natürlich auch wesentlich aufwändiger, mit tollen Washi Tapes (Papierklebebänder), wundervollen Designpapieren, Embellishments (Verzierungen), Farben & Farbsprays und vielem mehr. Es gibt unendliche Möglichkeiten und ganz unterschiedliche Stilrichtungen in diesem Hobby.

Entstandene Layouts (so nennt man eine gestaltete Scrapbookingseite) finden den Weg in gekaufte oder selbstgebundene Alben. Diese genießen am Besten einen schönen Platz an einem Ort, wo man sie immer wieder anschauen kann. Bei den folgenden Layouts handelt es sich um große Layouts in 12×12 Zoll. Das Entspricht etwas mehr als 30x30cm.

Außerdem lassen sich Minialben, Karten, Dekorationen und vieles mehr „scrappen“. Interessant sind hierbei auch die sogenannten Travel Journals. Mit z.b. einfachen Briefumschlägen und ein paar Buchringen lässt sich der Urlaub wie ein Reisetagebuch festhalten. Eine Landkarte als Cover und schon habt ihr später eine tolle Erinnerung, in der es sich auch Jahre später noch lohnt zu blättern.

Nicht nur Urlaub und Ausflüge sind dabei interessant, sondern auch das ganz normale Leben. Aus diesem Grund hat „Project Life“ von Becky Higgins den Weg zu uns gefunden. Wie in einem Tagebuch halten wir Woche für Woche unser Leben in Wort und Bildern fest, eben den ganz normalen Wahnsinn. Die Kinder sind mit großer Begeisterung dabei. Sie bringen eigene Ideen & Vorstellungen in der Gestaltung mit ein. In 2 Hüllen a 12×12 Zoll findet sich genug Platz für den normalen Alltag. Reicht der Platz einmal nicht werden zusätzliche Hüllen eingefügt. Dazu gehört auch jeden Monat ein Eintrag über die Tollabox! Die Übersichtskarte lässt sich wunderbar verwerten, aber auch die Briefumschläge könnt ihr z.B. für ein kleines Minialbum nutzen, um ein paar Fotos von der Bastelorgie festzuhalten.

Seid ihr neugierig? Geworden? Lust auf ein wirklich ganz kleines Minialbum?

Scrapbooking für Anfänger: Ihr benötigt folgendes Material

  • Oranger Umschlag aus der Tollabox (viell. Habt ihr sogar noch den gelben vom Starterkit?!)
  • Tollabox Übersichtskarte
  • Ev. habt ihr noch einen der transparenten Umschläge ?
  • Auch das Seidenpapier lässt sich hier wundervoll wiederverwerten
  • Einen Stift (säurefrei wäre ideal, aber es geht auch einfach ein normaler Stift für den Anfang; bei mir schwarz)
  • Fotos vom Tollabox basteln (Keine gemacht? Dann beim nächsten Mal dran denken, die Kinder werden es Danken!)
  • Falls vorhanden 3 Stück Tonkarton max. Din A5 in den Farben der Päckchen (gelb, rot, blau)
  • 1-2 Karteikarten DIN A5 je nach Fotomenge (es geht auch ein Briefumschlag oder ähnliches 😉
  • Klebstoff
  • Schere, man könnte aber auch reißen 😉
  • Eine Nadel + Garn zum binden (es ginge auch eine Nähmaschine/Kordel oder ähnliches)
  • Falls vom gelben Starterkit-Umschlag noch Aufkleber übrig sind, könnt ihr diese auch nutzen
  • Ev. habt ihr ja sogar WashiTape zu Hause ?!

Scrapbooking für Anfänger: Anleitung

  • Als erstes halbiert ihr den orangen Umschlag (schneiden oder reißen, wie ihr wollt)
  • Faltet beide Teile mittig, so das 2 Hefte entstehen (ein Teil dient als Cover; die Öffnung nach oben, dann kann es später als Einschub genutzt werden 😉 ) Außerdem die Karteikarten, den Tonkarton & den Umschlag falten, dabei muss nicht genau mittig gefaltet werden! Eine Seite breiter ist ein netter Effekt im Minialbum und lockert es etwas auf. Es muss auch nicht alles gerade sein! Die Kinder dürfen hier gerne Handanlegen, immerhin wird es ihr Album!
  • Nun schichtet die Seiten ineinander.
  • Jetzt könnt ihr Var. 1 mit einer Nähmaschine einfach mittig das Minibuch binden oder Var. 2 mit einem Faden durch 2 oder 4 Löcher heften (siehe Bild). Einfach durch die Löcher den Faden ziehen; einen Knoten binden; FERTIG.
  • Nun geht es ans verzieren und Foto einkleben. Auf dem Cover etwas Verzierung mit einem schwarzen Stift, den ausgeschittenen Tolla-Schriftzug (von der Gesamtübersicht) und der Info um welche Box es sich handelt. Ihr könnt das Album auch für Fotos von mehreren Boxen und Bastelaktionen nutzen! Wie ihr wollt 😉
  • Zu jeder Bastelaktion könnt ihr die kleine Information von der Gesamtübersicht als Beginn nutzen & einkleben/tackern/nähen. Vergesst nicht ein paar Worte zu der jeweiligen Bastelaktion zu schreiben. In die offenen Umschläge lassen sich weitere Fotos schieben, oder wie bei uns die Bastelanleitungen.
  • Fertig!

Dori twittert als @murmelndesetwas

Und ich habe dazu mit Carina bei dm glückkinds auch schon mal bei dm lauter Anregungen zum Scrapbooking für Anfänger gebracht!

Liebe Grüße,

Béa

(Re-Blog von 2013)

 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Lustige Zebra Gießkanne aus einem alten Tetra Pack basteln! Upcycling!
25. Jun 2019
Last-Minute-Geschenk zum Muttertag
09. May 2019
Weihnachtsschmuck: Kleiner Tannenbaum aus Schleife – basteln mit Kindern
12. Dec 2018
Filigrane Butterbrotsterne in grau – easypeasy und fabelhaft für’s Auge
07. Dec 2018
Zu Weihnachten mit Kindern basteln: Kleine Rudolf Renntiere
11. Nov 2018
Weihnachtskarten mit Kindern basteln: mit alten Knöpfen!
09. Nov 2018
Nicht so gefährlich, wie sie aussehen: Grusel-Krallen zu Halloween – basteln mit Kindern
23. Oct 2018
Einen Bilderrahmen selber bauen – das können nicht nur Männer
18. Oct 2018
Zauberhafter Herbst mit Aquabeads: Werbung und Verlosung
20. Sep 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.