Zerwürfnis mit den Paten der Kinder – was ist jetzt mit den Namen der Kinder? Frage aus der Community


Ihr Lieben, wir haben von einer Mutter eine Frage bekommen. Sie sucht Rat in Sache der Zweitnamen der Kinder. Diese kommen von den ursprünglich angedachten Paten  – da hat sich bei ihnen emotional viel verändert…

Zerwürfnis mit den Paten der Kinder – was ist jetzt mit den Namen der Kinder? Frage aus der Community

Ich habe ein kleines Anliegen. Vielleicht kommt es zu einem Austausch, der mir helfen kann. Und zwar geht es darum, dass wir oder besser gesagt ich mich, (mein Mann war von Anfang an davon nicht sehr begeistert) bei der Geburt unserer Zwillinge dafür entschieden haben, die Namen der ausgewählten Taufpaten als Zweitnamen der Kinder eintragen zu lassen.


ANZEIGE


Dies sollte als Wertschätzung und als Überraschung für die Taufpaten geschehen. Die Taufpaten wurden auch nach reiflicher Überlegung ausgewählt. Also wurden bewusst nicht erst kurz bestehenden Bekanntschaften ausgewählt, sondern  es waren langjährige Freundschaften.

Noch dazu hatten wir mit beiden Paten unsere Wünsche und Vorstellungen an eine Patenschaft besprochen. Und ob sie wirklich gewillt sind, so eine Aufgabe zu übernehmen.

Seitdem sind mittlerweile über zwei Jahre vergangen. Aufgrund von Corona und anderer Umstände fand bisher noch keine Taufe statt.

Jetzt zu meinem Anliegen/Problem, leider besteht seitens der Paten keinerlei Interesse an den Kindern. Man sieht sich vielleicht 1x im Jahr, obwohl beide in der näheren Umgebung leben. Wir haben auch schon mehrfach das Gespräch gesucht, was nun dazu geführt hat, dass so gut wie gar kein Kontakt mehr besteht. Das ist für mich nicht nur sehr ärgerlich, sondern auch schmerzhaft, ich zerbreche mir beinahe täglich den Kopf darüber.

Natürlich bereuen wir jetzt den Kindern offiziell die Namen zweier Menschen gegeben zu haben, die überhaupt keine Bindung zu ihnen haben.

Natürlich ist mir bewusst, dass manche mit kleineren Kindern nicht unbedingt sofort warm werden und eine Bindung aufbauen. Dass das erst kommt, sobald die Kinder größer sind. Leider sind aber auch andere teils sehr verletzende Dinge vorgefallen, die zeigen, dass überhaupt kein Interesse besteht und auch zukünftig nicht bestehen wird.


ANZEIGE


Wir haben für uns auch bereits fest beschlossen, dass die beiden auf keinen Fall die Paten werden. Es ist schlimm genug, dass die Kinder ein Leben lang so heißen werden. Enttäuschenderweise haben wir ansonsten überhaupt keinen Bezug zu den Namen, weder familiär noch im Freundeskreis, was das Ganze natürlich noch schmerzhafter macht.

Die ein oder andere Träne ist natürlich auch schon geflossen vor lauter Enttäuschung und Wut auf uns selbst.

Diese Entscheidung wurde wirklich nicht leichtsinnig getroffen! Das waren Menschen, mit dem einen sehr viel verbunden hat, wo wir auch niemals daran gedacht hätten, dass es mal zu so einem Zerwürfnis kommt. Für die Kinder haben wir zwischenzeitlich ganz tolle Paten gefunden, die das auch wirklich gerne machen und bereits so eine tolle Bindung zu den Kindern aufgebaut haben! So, dass ich mir in diesem Punkt wirklich gar keine Gedanken machen brauche, dass den Kids irgendwas fehlen wird oder sie etwas verpassen.

Allerdings hinterlässt der Zweitnamen immer einen bitteren Beigeschmack und rüttelt sehr unangenehme Gefühle auf.

Natürlich ist mir auch bewusst, dass es sich nicht um die Rufnamen der Kinder handelt und es letztendlich nur in der Geburtsurkunde steht, aber auch hier wird man leider immer mal wieder konfrontiert. Sei es bei Terminen auf dem Amt, wo der vollständige Name genannt wird. Oder eben wenn die Kinder einmal selbst ihre Geburtsurkunde für ihre Unterlagen bekommen und dann muss man natürlich den Kindern erklären, wie es zu diesem Namen kam, weil es eben überhaupt keinen Bezug dazu geben wird, das alles macht mir unglaubliche Bauchschmerzen.

Es mag sich natürlich nur um Namen handeln und es gibt weitaus schlimmere Dinge auf der Welt! Trotzdem kann ich diese unangenehmen Empfindungen, wenn es um dieses Thema geht, nicht abschalten.

Vielleicht gibt es hier ja die ein oder andere Mama oder Papa, die ähnliche Erfahrungen hat oder die Tipps hat, wie man damit besser umgehen kann?

Und ja, ich habe bereits mit dem Standesamt gesprochen, die Namen streichen zu lassen, ist leider keine Option, man kann höchstens die Reihenfolge ändern, alles andere hat keine rechtliche Grundlage, auch wenn ich hierzu selbst online andere Aussagen gefunden habe.

____

Wer kann helfen? Wir werden hier auch einige der Antworten zusammenfassen!

Liebe Grüße

Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Sag einfach meinen Namen – oder warum willst du es nach deinem Gusto verändern?
07. Jan 2022
Vergeben, verdrängen, vergessen? Wie verarbeite ich Enttäuschung?
10. Mar 2021
Wie gehst du mit Enttäuschungen wegen Unaufrichtigkeit um? – Frage aus der Community, Antworten aus der Redaktion
08. Jan 2020
„Meine Kinder bringen mich zum Ausrasten!“ – na und dann? Emotionen regulieren – für alle!
05. Oct 2019
Neues Leben – aber Schikanen vom Ex. Gastbeitrag für ein besseres Bewußtsein für Kinderbedürfnisse
03. Jul 2018
Deutschland, kein Sommermärchen – Wie lehren wir Kindern, mit Niederlagen umzugehen
28. Jun 2018
Die Top 7 Arten von lustigen Kosenamen für Kinder aus der Tollabea Community
15. Mar 2018
Feier‘ an einem anderen Tag – Silvester, Geburtstage und Anlässe locker angehen
28. Dec 2017

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

2 Kommentare

Sonja
Antworten 29. März 2022

Liebe Familie,

ihr habt die Paten damals ja gewählt, weil ihr eine schöne, gute und wohl auch enge Bindung zu ihnen hattet.
Ich würde einfach versuchen, mir die schönen Erlebnisse & Jahre bewusst zu machen und die Namen als Erinnerung an diese Zeiten stehen zu lassen und sie als gut gemeinte "Erklärung" stehen lassen, dass es manchmal auch einfach Zeit sein kann, nicht mehr Passendes zu beenden.

Marina Kessler
Antworten 29. März 2022

ich würde den 2 Namen einfach streichen lassen geht ohne Probleme und kostet nicht viel , Wer braucht joch 2 Namen ???? Ihr bekommt neue Geburtsurkunde und Thema ist erledigt

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.