„Afterwork Familie – wie du mit wenig Zeit dich und deine Familie glücklich machst“ – Auszug aus dem Buch von Nathalie Klüver + Verlosung


Ich hab News: Meine Bloggerkollegin Nathalie Klüver von dem Familienblog Eine ganz normale Mama hat noch ein Buch geschrieben!

Nachdem wir euch letztes Jahr schon ihren tolla Ratgeber Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein für euch vorgestellt haben, folgt hier nun ihr nächstes Werk:

Afterwork Familie – wie du mit wenig Zeit dich und deine Familie glücklich machst!

Ihr kennt Nathalie sicher schon, falls nicht, hier ein kleiner Reminder: Sie arbeitet als freie Journalistin, hat drei süße Kinder, führt einen Blog und schreibt nebenbei auch ein paar Bücher! Ihr neues Buch ist besonders spannend, denn wie der Titel verrät, verspricht es eine glückliche Familienzeit trotz wenig Zeit!

Hier mal kurz und knapp zusammengefasst, was euch im Buch erwartet:

Das Leben mit einer Familie kann ganz schön viel Zeit in Anspruch nehmen. So schön und harmonisch das Familienleben auch sein mag, oft haben wir Eltern bis auf den Feierabend, wenn die Kinder im Bett sind, kaum Zeit für uns. Nathalie erklärt euch in ihrem neuen Buch allerdings, wie ihr mit nur wenig Zeit wunderbare Quality-Time mit der ganzen Familie haben könnt. Klingt im ersten Moment viel zu schön, um wahr zu sein, oder? 3 bis 4 Stunden Entspannung am Feierabend und das sogar mit Kindern?! Da wird so mancher ziemlich hellhörig. Und doch verspricht Nathalie nicht zu viel, denn im Buch werdet ihr euch, glaube ich, wiederfinden.

Es gibt so viele Tolles im Buch… Themen, die auch mir am Herzen liegen – z.B. das spielerische Lernen, der Humor, die Kreativität…
Und auch das, was ich euch hier als Kostprobe zeigen kann:

Hier ein kleiner Auszug zum Thema Routine mit Kids:

„Amerikanischen Studien zufolge verbessert ein strukturierter Alltag tatsächlich die Lebensqualität und kann sogar lebensverlängernd wirken. Eine Studie mit über 85-Jährigen zeigte, dass sie alle eins gemeinsam hatten: Sie führten ein Leben mit einer täglichen Routine. Wie wichtig tägliche Routinen sind, zeigt auch die Arbeit mit psychisch Kranken, bei der feste Strukturen oft ein Teil der Therapie sind.

Eine verlässliche Struktur hilft Kindern dabei, die Fähigkeit zu planen und zu fokussieren zu entwickeln.

Ein Alltag mit Routinen hilft ihnen, Anleitungen zu verstehen und zu befolgen und Dinge in der richtigen Reihenfolge zu erledigen. Ohne diese Fähigkeiten ist es für Kinder schwer, das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden, sich nicht ablenken zu lassen, Aufgaben zu priorisieren und Ziele zu erreichen. Kinder, denen zu Hause eine Struktur vorgelebt wird, können komplexere Aufgaben besser bewältigen, sie gehen strukturierter beim Problemlösen vor.

Außerdem hilft ein strukturierter Alltag auch dabei, Gefühlsimpulse zu kontrollieren.

Ganz abgesehen davon, dass sich all das, was wir am Nachmittag erledigen müssen, meistens nur mit Hilfe einer Struktur in den drei, vier Stunden bis zum Schlafengehen unterbringen lässt: Einkäufe, Haushalt, Hausaufgaben, Abendessen, InsBett-Bringen …“

Viele ihrer Thesen unterstreicht sie mit alltäglichen Beispielen:

„Stellt euch einmal folgendes vor: Ein anstrengender Arbeitstag liegt hinter euch. Die Kollegin war krank, es blieb alles an euch hängen. Dann stürzte auch noch der Computer ab und die Mühen des Vormittags waren dahin. Natürlich ohne Zwischenspeicherung. Der Chef meckerte und zu guter Letzt ging auch noch die geliebte Kaffeetasse kaputt. Auf dem Weg zum Kindergarten war der Bus weg und beim Einkaufen habt ihr die Hälfte vergessen.

Abgehetzt erscheint ihr im Kindergarten. Und der ganze Stress fällt von euch ab.

Denn nun wisst ihr, was euch und die Kinder erwartet. Denn nun ist es Zeit für euer Nachmittagsprogramm – eine feste Struktur von Abläufen, die euch das Planen und Umdenken abnimmt. Eine Nachmittagsroutine, in die ihr euch fallen lassen könnt wie in eine Hängematte. Jetzt könnt ihr loslassen, jetzt müsst ihr nicht mehr improvisieren und die einzelnen Schritte abwägen. Nun könnt ihr wie jeden Nachmittag den Kakao mit den Kindern trinken, runterkommen, die gewohnte Nachmittagsroutine abspulen und euch auf das Wesentliche konzentrieren: die Zeit mit euren Kindern. Routinen helfen uns, zur Ruhe zu kommen und unser stets zur Flucht bereites Gehirn zu beruhigen.“

Foto: Tara Junker

Sie macht euch allerdings auch darauf aufmerksam, wie es euch ohne diese Routine gehen würde:

„Wie würde so ein Nachmittag verlaufen ohne eine Routine, ohne eine Struktur, die nach so einem chaotischen Arbeitstag Halt gibt? Wenn ihr ohne einen Plan in den so verkorkst angefangenen Nachmittag startet? Ohne eine Idee, was ihr abends kochen sollt? Und wie ihr den Nachmittag rumkriegen sollt, bis die Kinder ins Bett gehen? Es sind oft genau diese stressigen Vormittage, die am Nachmittag mit schlechter Stimmung, nörgeligen Kindern und Meckermamas enden. Denn unser Stress, unsere schlechte Laune färbt auf die Kinder ab. Das sind diese Abende, an denen man seine schlafenden Kinder betrachtet und sich Vorwürfe macht, wieder viel zu viel geschimpft zu haben. Natürlich haben wir nie alles unter Kontrolle, natürlich gibt es immer Unvorhersehbares. Unser Alltag ist voller Überraschungen, gerade der Alltag mit Kindern.

Aber wir können zumindest einen Teil unseres Alltags strukturieren und, so gut es geht, kontrollieren: den Nachmittag mit unseren Kindern.

Routinen und ein strukturierter Alltag geben uns an solchen Chaostagen Halt. Was beim Strukturieren des Alltags hilft, sind Rituale, tägliche, wöchentliche und monatliche Rituale, die den Alltag vorhersehbar und planbar machen.“

Ein toller Auszug, findet ihr nicht? Erst jetzt wird mir so richtig klar, wie viel Sicherheit einem die Routine gibt!

Und jetzt kommt das Beste…

Wir verlosen 3 Exemplare des Buches „Afterwork Familie – wie du mit wenig Zeit dich und deine Familie glücklich machst“ aus dem Trias Verlag!

Um in den Lostopf zu hüpfen, verratet uns, welche ist eure liebste Routine ist! 

Und nun kommentieren! Also entweder:

> … den Facebook-Post liken, gern auch teilen, aber auf jeden Fall nett kommentieren…

> … oder hier weiter unten im Blog einfach kommentieren…

> … oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.)

Sorgt bitte dafür, dass ich das mitbekomme, also taggt mich @tollabea auf Instagram mit dem Hashtag #afterworkfamilie.
Wenn es etwas anderes ist wie z.B. Snapchat, bitte hier unten kommentieren, um es mich wissen zu lassen.

Einsendeschluss ist der 31. August 2019, 23:59.

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glücksfee ist 11 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Liebe Grüße,
Béa

Zur Transparenz, wir immer: Wir bekommen kein Geld für diesen Post, denn unter Bloggern helfen wir uns immer gegenseitig mit unseren Publikationen! Die Links zum Buch sind allerdings Affiliate-Links, wenn ihr euch also dort das Buch kauft, fließen einige Cent pro Exemplar auch an uns. 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Ein bunter Sommer mit Aquabeads 3D: Werbung und Verlosung
20. Aug 2019
„Je ländlicher die Gegend ist, desto schwieriger“ – Buchempfehlung „Mütter aus Deutschland“
05. Jul 2019
Im Sommer unterwegs mit Spielen von ASS Altenburger – (Werbung, Verlosung)
14. Jun 2019
Reicht quietschbuntes schrilles Plastikzeug oder ist schönes Design für Kinder besser?
11. Dec 2018
Kuschelig warm durch die kalte Jahreszeit mit den lustigen Wärmflaschen von Spielheld.de * Werbung
06. Dec 2018
Die Wutprobe – Auszug aus dem Buch „Ein Vater greift zur Flasche“ von Christian Hanne
04. Dec 2018
7 Tipps, wie ihr ein Kinderbuch schreiben könnt – Gastbeitrag von Dully&Dax
04. Nov 2018
Mit Kindern über Demenz und Alzheimer sprechen – Empfehlungen für Bücher (auch Romane), Videos, Filme
20. Sep 2018
Zauberhafter Herbst mit Aquabeads: Werbung und Verlosung
20. Sep 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

36 Kommentare

Kerstin
Antworten 7. August 2019

Dieses Buch scheint wie für mich geschrieben! Ich habe zur Zeit einige Probleme den Nachmittag zu strukturieren und gemeinsame Zeit zu genießen.
Daher ist meine liebste Routine momentan der Schlaf!

Laura
Antworten 7. August 2019

Liebe Béa,

meine Lieblingsroutine sind ein schöner Milchkaffee bzw Kakao und was süßes zum Knabbern auf dem Sofa nach Kita und Arbeit.

Liebe Grüße

Jasmin
Antworten 7. August 2019

Hallo ihr lieben 🥰
Was für eine tolle Verlosung habe gerade auf dem Blog von Nathalie die Inhaltsangabe durch gelesen 👍🏼😊da würde ich mich sehr freuen neuen Input zu bekomme

Wir haben drei Kinder /zwei Kleinkinder und ein Baby. Strukturierte Abläufe sind daher wichtig für uns dürfen aber für uns persönlich nicht zu eng sein da es ja spontanes situatives handeln gefragt ist.

Eines unsere Rituale die ich teilen möchte, das wir uns abends vor dem schlafen gehen oder beim
Abendessen gegenseitig fragen:
„Was war heute dein schönster Moment ♥️„

Bin auf die anderen Ritual gespannt
Liebe Grüße

Melanie
Antworten 7. August 2019

Nachdem alle Kinder mittags Zuhause sind und das Mittagessen langsam verdaut, schnappen wir uns eine tolle DVD und verbringen 90 Minuten zusammen kuschelnd auf der Couch. Das ist für uns alle der wundervollste Moment abzuschalten und zu entspannen.

Anna
Antworten 8. August 2019

Gemeinsames Buch vorlesen vor dem zubett gehen... Egal wie doof oder stressig der Abend war... Dabei kommen beide Kinder und auch die Mama runter... Danach wird jedes Kind einzeln in den Schlaf begleitet... Ist zwar nicht immer ganz leicht aber die Zeit haben sie einzeln verdient...

Jen
Antworten 8. August 2019

Jetzt im Sommer haben wir uns, wenn wir heim gekommen sind, erst mal in den Hof gesetzt und ein Eis geschleckt. Das war toll und werden wir Wenn es jetzt kühler wird durch einen leckeren Kakao und Tee auf dem Sofa ersetzt.

Annika
Antworten 8. August 2019

Unsere liebste Routine ist der Montagnachmittag. Ich hole nach der Arbeit meine Tochter von der Kita ab. Zusammen holen wir meinen Sohn von der Schule ab. Wir radeln in die Innenstadt, gehen immer zum gleichen Bäcker, bestellen immer das Gleiche (Tochter: Laugenstange, Sohn: Schokocroissant, ich: Cappuccino), sitzen auf dem Markt und erzählen uns vom Tag, danach gehen wir in die Musikschule, die haben dort eine wunderbare Kinderecke mit Büchern und Spielen, ich lese den Kindern ein Kapitel aus einem Kinderbuch vor (zurzeit Karlsson vom Dach), dann geht mein Sohn zum Gitarrenunterricht und dann spiele ich mit meiner Tochter so lange eins der Spiele (zurzeit Socken zocken). Diesen Nachmittag verbringen wir inzwischen schon 1 1/2 Jahre so. Der Montagnachmittag macht uns den manchmal schweren Start in die Woche sehr viel leichter.

Lena
Antworten 8. August 2019

Hüpf, Hüpf, da springe ich mit in den Lostopf 😊

Kathrin
Antworten 8. August 2019

Für den Nachmittag fehlt uns ganz klar noch eine gute Routine! Abends ist es sicher das „Baumhaus“-Gucken im Fernsehen - das beendet für alle den Tag und leitet das zu Bett gehen ein.

Yvonne
Antworten 8. August 2019

Meine liebste Routine ist nach der Arbeit auf meinen Sohn zu warten und dann mit Ihm erst einmal zu kuscheln.

Christina
Antworten 8. August 2019

Der gemütliche Abend. Erst eine Runde Memory und dann Bücher vorlesen.

Lars
Antworten 8. August 2019

Unser Lieblingsroutine ist das tägliche Abendessen.

LG

Maren
Antworten 8. August 2019

Meine Lieblingsroutine ist, nach dem ich meine Tochter von der Kita geholt habe, beim Bäcker ums Eck ein Schokobrötchen für Sie und ein Stück Kuchen für mich zu kaufen und in Ruhe dies dort zu essen, während noch viele andere Kita-Eltern und -kinder dort vorbeischauen. Danach laufen wir gemütlich nach Hause, und entweder spielt meine Tochter mit unserer Nachbarin oder schaut eine Folge Pippi Langstrumpf😉 Danach haben wir beide die "Arbeit" vergessen😂. Ich würde mich riesig freuen, das Buch zu gewinnen, um noch mehr Routinetips uu bekommen. Liebe Grüße

Rolf
Antworten 8. August 2019

Das Ins-Bett-Bringen inkl. dem Vorlesen aus einem Buch über den König Leo. :-)

Simone Fuchs
Antworten 8. August 2019

unsere einzige richtige Routine ist das Buch lesen vor dem Schlafengehen... vielleicht sollte ich noch ein paar in den Alltag einbauen.

Sibylle
Antworten 8. August 2019

Das scheint ein tolles Buch zu sein, welches ich dringend lesen sollte. Unsere tägliche Routine ist das tägliche gemeinsame Abendessen und das anschließende beten und kuscheln.

Sarah Steilen
Antworten 8. August 2019

Das hört sich super an, ich habe vor einem Monat wieder angefangen zu arbeiten und der Nachmittag ist noch etwas chaotisch mit meinem zwei Kindern 😊 da sind wir dankbar für jeden Tipp!

Lari
Antworten 8. August 2019

Hi, also meine Lieblingsroutine ist auch das kuscheln vor dem Einschlafen+Vorlesen und Singen.

Christina Esch
Antworten 8. August 2019

Wie toll! Da versuche ich gerne mein glück! Die wichtigste Routine ist am Abend. Und dazu gehört seit neuestem noch Mut der ganzen Familie im Bett liegen und lesen bzw. Die kleinste krabbeln und kuscheln zwischendurch ❤️

Selina
Antworten 8. August 2019

Ich tue mich mit Routinen leider sehr schwer, obwohl es uns allen, mir voran, gut tun würde, da unser Leben mit Studium und Arbeit sehr voll ist. Ich habe das allerdings nie gelernt, weshalb ich dieses Buch sehr gerne lesen würde. Die einzige wirkliche Routine ist das abendliche Vorlesen und Tagerzählen und beten mit den Kindern. Es ist aber trotzdem meistens kein ruhiger Moment. Leider.

Carina Hardekopf
Antworten 8. August 2019

Wir lieben unsere tägliche Gassirunde,die frische Luft tut uns gut, nach dem oft stressigen Vormittag (pünktlich bei der Tagesmutter/Arbeit sein etc..)
Anschließend gibt es einen kleinen Nachmittagssnack aus Obst und Keksen und für die müde Mama einen Kaffee 🙂

Maria
Antworten 8. August 2019

Unsere schönste Routine ist das Vorlesen abends zum Einschlafen.. Irgendwie auch die einzige echte Routine...ich würde mich sehr über das Buch freuen, es scheint so, als bräuchte ich Input 🤔

Katharina Rempel
Antworten 9. August 2019

Ich interessiere mich für das Buch sehr, der Nachmittag verläuft bei uns oft sehr chaotisch mit unschönem Ende meinchmal... wie beschrieben...ich fühlte mich sofort angesprochen...ein Paar routinierte Abläufe gibt es aber doch ...Buch lesen und kurz noch den Tag besprechen...
Ich würde mich sehr über das Buch freuen und mich sehr gerne neu inspirieren.
LG
Katharina

Stephi
Antworten 9. August 2019

Eine neu eingeführte Routine ist das "in der Küche nach dem Kindergarten kurz zusammen setzen, Obst und Kekse knabbern und daheim ankommen". Ansonsten fühlt sich der Nachmittag für mich aber zwischen allem hin und hergerissen ab.

Kristin
Antworten 9. August 2019

Die Idee mit der Routine klingt super und werden wir mal versuchen zu übernehmen. Bisher snacken wir nach Schule/Kiga gemeinsam und lesen dabei oft ein Buch. Das hilft allen runterzukommen.

Janie
Antworten 9. August 2019

meine Lieblingsroutine ist es mit den Kindern zu singen und dazu Gitarre zu spielen. Sie lieben es :)

Vanessa
Antworten 10. August 2019

Ein toller Vorgeschmack auf das Buch! Ich finde Routinen auch sehr wichtig und werde deswegen schon mal belächelt.
Nach dem Kindergarten gehen wir erstmal gemeinsam in ihr Zimmer und gucken ein Buch zusammen an. Dabei wird gekuschelt .
Hilft um nach dem wilden Morgen runter zu kommen bei Mama und Kind :)

Nina Hillmer
Antworten 10. August 2019

Oh das Buch klingt richtig toll. Wir bräuchten dringend mehr Struktur um den Alltag gelassener und entspannter zu leben.
Ich würde mich riesig freuen dass Buch zu gewinnen!

Sanni171
Antworten 11. August 2019

Unsere liebste Routine, ganz klassisch den Großen am Abend ins Bett bringen, da muss immer alles gleich laufen für uns und auch für ihn, damit er gut in die Nacht kommt darf natürlich eine Geschichte nicht fehlen. Und der Kleine liebt unseren gemeinsamen Spaziergang am Nachmittag nach dem Mittagsschlaf. Ab Herbst steht meine eigene neue After-Work Routine an, weil es dann zurück in den Job geht. Das Buch kommt also genau zur richtigen Zeit.

Judith
Antworten 12. August 2019

Das hört sich nach einer guten Lektüre an! Danke für den Tipp.
Meine liebste Routine ist das Vorlesen am Abend.

Tina Schmidt
Antworten 12. August 2019

Das Buch klingt wundervoll.
Bei uns beginnt die Routine mit dem gemeinsamen Abendessen. Danach werden die Spielsachen weggeräumt und das Sandmännchen geschaut. Die Kinder werden Bettfertig gemacht und jedes Kind bekommt eine eigene gute Nacht Geschichte.

Domi und Katja
Antworten 12. August 2019

Nach dem Aufstehen Morgens kuscheln wir meist noch ein bisschen und tanken Kraft für den Tag. Das tut uns Beiden immer sehr gut. Genau wie das abendliche Vorlesen. Vg Domi und Katja

Zsofia
Antworten 13. August 2019

Meine liebste Routine ist das Abendritual, beginnend mit dem Abendessen, Baden und Zubettgehen. Vor dem Einschlafen liegen wir uns ins Bett, wir schauen gemeinsam ein Buch an und ich singe meiner Tochter ein Lied. Wir machen jeden Abend das Selbe und das hilft wirklich. Meine Tochter weiß schon, wie der Ablauf ist und macht mit, obwohl sie nur 17 Monate alt ist. :)
Ich freue mich auf andere tolle Tipps! :)

Martina
Antworten 13. August 2019

Das Buch klingt wie für mich gemacht. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen unseren Alltag zu entschleunigen und für die Kinder zu verbessern.

Maria
Antworten 13. August 2019

Liebe Bea, das Buch würde ich total gern gewinnen! Zufällig bin habe ich Nathalies Profil erst gestern via Instagram entdeckt und da passt es ja super, dass es heute hier den Artikel über sie gibt!
Mein liebstes Ritual ist das Schlafengehen meiner Kinder mit Abendgebet, Gutenachtlied für jedes Kind und ausgiebigem Kuscheln. Egal welche Vulkane an dem Tag wieder ausgebrochen waren, das gemeinsame Gutenacht-Ritual bringt uns immer wieder zusammen und stärkt unser Familiengefühl.
Viele Grüße Maria

Julia
Antworten 16. August 2019

Jetzt, wo ich auf 100% aufgestockt habe, käme das Buch gerade richtig! Meine liebste Routine ist morgens dass Frühstück, da kann ich beide Kinder in Ruhe anschauen, sehe, ob sie gut wach geworden sind und kann noch etwas nachsteuern, um ihnen einen schönen Kitatag zu ermöglichen, wodurch ich auch besser zur Arbeit kann.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.