„Das Kind MUSS auch mal endlich lernen, XXXX… “ – Nein, MUSS es nicht!!!


Wann war das letzte Mal, dass jemand euch eine Meinung aufgedrückt hat, was euer Kind jetzt und sofort lernen müsse? Aus dem Muss-Pott heraus, sozusagen?

„Das Kind MUSS auch mal endlich lernen, …. “ – und hier können wir ergänzen:

(ich habe alles schon mal gehört – bin gespannt ob auch euch das begegnet ist, bzw. was noch…)

… nicht ständig getragen zu werden

… zu geregelten Zeiten die Brust zu bekommen

… auch mal ohne die Brust auszukommen

… auch mal nicht hochgenommen zu werden, sobald es quakt

… Brei zu essen

… keinen Brei mehr zu essen

… durchzuschlafen

… im eigenen Bett

… im eigenen Zimmer

… in der Kita zu sein

… nicht nur in der Kita zu sein

… nicht immer seinen Willen durchzusetzen

… sich allein anzuziehen

… sich allein zu waschen

… mit Seife

… die Zähne allein zu putzen

… sich allein zu beschäftigen

… ohne Tablet

— nicht zu unterbrechen

… seine Sachen zu teilen

… auch mal was abzugeben

… allein zur Schule zu gehen

… korrekt zu schreiben

… mit Füller, nicht mit Bleistift

… den Ranzen allein zu packen

… seine Sachen pfleglich zu behandeln

… das Schulbrot zu essen

… sich in der Schule zu benehmen

… sich nicht so schmutzig zu machen

… Bücher zu lesen

… es aufs Gymnasium zu schaffen

… Waldorf wäre besser…

… oder auf keinen Fall Waldorf!!!

… auf Klassenfahrt kein Handy dabei zu haben

… bessere Noten hinzubekommen

… pünktlicher zu sein

… sich mit den richtigen Kindern anzufreunden

… sich seine Leistungskurse strategischer aussuchen

… sich eine bessere Uni zu suchen

… mehr an die Zukunft denken

… eine besser bezahlte Arbeit zu finden

… was für die Zukunft beiseite zu legen

Ähm ja. Ihr merkt, ich bin schon im Erwachsenenalter angekommen.

Was auch eure mögliche Frage beantwortet: Hört das irgendwann auf?

Meine Erfahrung: Es wird weniger. Aber aufhören tut es nicht.

Die Antwort ist immer gleich:

„Mein Kind muss gar nichts.“

(Oder etwas weniger nett ausgedrückt: „‚Nen Scheiß muss mein Kind!“. Aber das habe ich nur gesagt, als sie ganz klein war. Und habe dann ganz ladylike und demonstrativ an ihre Windel geschnuppert: „Und schon da! Ich geh mal wickeln.“)

Und ihr so? Was habt ihr so noch gehört, was euer Kind auch mal endlich lernen MUSS?

Liebe Grüße,

Béa

P.S. Und wenn das alles auch noch obendrauf von Menschen kommt, die gar keine Kinder haben:

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Wie ich eine Vereinbarung mit meinem Teenager traf – statt: Ich stelle alleine die Regeln auf
12. May 2019
Loben für Fortgeschrittene – wie geht „richtiges“ Loben?
09. May 2019
„Ich zähle bis 3!“ – Die 1-2-3 Methode und was sie bringt
04. May 2019
Vom Wollen und Müssen – oder von Traumtänzerin zur Traumrockerin! Gastbeitrag von Susanne Johannsen
02. Apr 2019
Mobbing – Dagegen können wir alle etwas tun!
04. Feb 2019
Zu viel „Nein!“ wirkt nicht mehr – Positiv mit Kindern reden
07. Nov 2018
Wege aus der Vergleichsfalle – können wir aufhören, zu vergleichen?
25. Oct 2018
Vermeintliche Spätzünder „late talker“: Doch lieber handeln als Abwarten! Gastbeitrag von Carmen
15. Sep 2018
Uns hat die Sorge über Spätzünder bis zum Gentest getrieben!
11. Sep 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Ich
Antworten 12. Juni 2019

Mein 10jähriger muss endlich mal erwachsen werden und nicht mehr im Hopserlauf an der Schule ankommen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.