Eiersalat mal anders – für Leckerschmecker und Gourmets


Eiersalat aus dem Convenience-Regal im Supermarkt? Meine Tochter und mein Mann lieben, kaufen und futtern ihn mit Freude. Aber ich bin ja der Menü-Snob Béa, der arme, ehemalige Flüchtling aus Rumänien… Haha. Bei mir muss es die First-Class-Version sein, mit selbst gemachter Mayonnaise: Eiersalat-mal-anders!

Das kommt auch davon, dass alles, was Eier enthält und länger als einige Tage haltbar sein soll, mich äußerst misstrauisch macht. Wenn Eier in einer Speise sind, möchte ich sie frisch kaufen und eigenhändig verarbeiten. Und wenn ich schon mal dabei bin, werde ich auch mit den Zutaten extra kreativ. Na bitte: Inzwischen essen meine Tochter und mein Mann nur noch dann den Eiersalat aus dem Supermarkt, wenn ich keine Zeit und Nerven habe, ihn zuzubereiten.

Für den „Eiersalat-mal-anders“ für 3-4 Personen braucht ihr:

8 Eier
Senf
ca. 250 g Joghurt
1 Karotte
1 Bund Petersilie
6-8 Cornichons
eine rote Paprika
etwas Schnittlauch
Ein gutes Öl – ich nehme dieses Olivenöl  (affiliate Link, also Werbung)
Zitrone
Salz und Pfeffer
Crema di Basamico – siehe unten
Orangen

Und so bereitet ihr den „Eiersalat-mal-anders“ zu:

Ich habe bei 3 Eiern Eigelb und Eiweiß getrennt…

…und die restlichen 5 Eier hart gekocht und gut abgeschreckt.

Dann mal ran an die Mayonnaise – hier mein original französisches Rezept

Eigelb mit einem Teelöffel Senf mit einem Mixer oder Schneebesen so schaumig wie es geht schlagen. Ca. 4 EL des Öls für das Mayonnaise-Rezept tröpfchenweise einrühren, bis alles nach einer glatten Creme aussieht. Dann noch mal ca. 8 EL Öl in einem dünnen Strahl langsam unter ständigem Mixen zugießen und so lange aufschlagen, bis eine dickcremige Mayonnaise entsteht. Zum Schluss 1-3 EL Zitronensaft vorsichtig darunter geben und die Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Manche machen noch eine Prise Zucker dazu, ich mag das überhaupt nicht und bekomme eher Bauchschmerzen davon… Das braucht es überhaupt nicht – und gerade bei Kindern bin ich der Meinung, dass man gar nicht anfangen sollte, überall ein wenig Zucker dran zu machen.

So, dann zum Eiersalat mal anders zurück:

Hart gekochte Eier schälen, in Scheibchen schneiden, und dazu den Joghurt, noch mal ca 2 Teelöffel Senf, Salz und Pfeffer hinzugeben.

Dann die klein gewürfelte Karotte und grob gehackter Petersilie dazu geben…

Und dann die Mayonnaise und die klein geschnitten Cornichons auch hinzu geben. Gut verrühren und dann mit Schnittlauch dekorieren.

Das Ganze kann man dann mit Paprikascheibchen und weiterer Petersilie dekorieren und auf geschnittene Orangenstücke legen  – und wenn es nach 5-Sterne-Küche aussehen soll, dann noch etwas pfeffern und Crema di Balsamico dazu tröpfeln.

Meine Lieblings-Crema (affliate Link, also Werbung)

Aber, was war los mit dem Eiweiß? Zum Wegschmeißen ist es zu schade! Macht ein orientalisches Aioli draus – als Brotaufstrich zum Eiersalat mal anders…

Eiweiß steif schlagen, dann ca. 1-2 EL Zitronensaft, eine sehr klein gehackte, nahezu pürierte Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und 1 EL Öl dazu mixen, bis alles nach einer glatten, aber fluffigen Creme aussieht. Dann noch mal ca. 6 EL Öl in einem dünnen Strahl im Mayonnaise-Zubereitungsstil langsam, unter ständigem Mixen zugießen und so lange aufschlagen, bis alles etwas dickcremiger wird… Das könnt ihr nun zum Eiersalat dazu servieren, mit Schnittlauch. So lecker!

Leeecker! Probiert ihr auch mal meinen „Eiersalat mal anders“?

Liebe Grüße,

Béa

P.S.: Und wenn ihr unser Rezept nachmacht, dann fügt doch unseren Hashtag #tollabeainderKüche hinzu, dass wir euch entdecken!

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Drei Lieblingsrezepte für vegane Plätzchen und eine weihnachtliche Alternative zu Plätzchen überhaupt
07. Dec 2019
Porridge, aber salzig! Total tolla oder hab ich nicht mehr alle Schüsseln im Schrank?
24. Aug 2019
Lecker Linsensalat mit Tomaten – leckere und gesunde Familienmahlzeit in No Time
08. May 2019
Rhabarberkuchen mit Blumenmuster – einfach, lecker und total schön
02. May 2019
Zucchini statt Spaghetti – Lecker, schnell gemacht, gesund und low carb
30. Apr 2019
Leckere frische Trüffeln selbst machen – Rezept für Schokotrueffeln DIY
26. Apr 2019
Die schnellsten Nudeln der Welt – eine gesunde Pasta-Mahlzeit „in no time!
12. Mar 2019
10 schnelle Kinderrezepte der Tollabea Community
02. Nov 2018
Ohne Mandelmus? – Ohne mich! Lecker Smoothie-Rezept MIT Mandelmus hier:
22. Oct 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.