Mathe, die Kinder und Erwachsene begeistert!


Wer seid ihr und was macht ihr?


ANZEIGE


Wir sind Anne Kahnt, Simon Krohn und Tobias Pfeiffer und wir haben eine Mission: Wir wollen Mathematik so präsentieren, dass sie die Menschen begeistert. Dafür haben wir die Mathematik-Plattform vismath gegründet, auf der Produkte rund um die Mathematik vorgestellt und verkauft werden.

Wie funktioniert eure Plattform? Was macht euch besonders?

Wir suchen weltweit nach qualitativen Mathe-Produkten, testen diese ausführlich und die besten schaffen es auf unsere Plattform. Unsere vielfältige Produktpalette bietet Mathematik zum Selbermachen für jedermann. So wird die Mathematik verständlich und Ihre zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten verdeutlicht. Besonders beliebt sind die exklusiven Bastelbögen aus Papier, aus denen große, bunte und stabile Modelle mathematischer Körper entstehen. Eine kleinere Variante zum selber ausdrucken findet ihr am Ende des Interviews.

Wie kamt ihr auf die Idee?

Aus dem erfolgreichen MathFilm Festival im Jahr der Mathematik 2008 und dem großen Interesse der Teilnehmer entstand die Idee, mathematische Inhalte dauerhaft auf einer Plattform bereitzustellen.

Gibt es eine schöne Geschichte von einem eurer Kunden?

Es sind die vielen kleinen Momente, die das Arbeiten schön machen. Wenn während eines Bastel-Events die anfangs eher distanzierten Mädchen sagen: „So ist Mathe aber cool!“, dann weiß man, dass man mehr richtig als falsch gemacht hat. Wie unsere bisher größte Aktion gelaufen ist, seht ihr hier.


ANZEIGE


Womit habt ihr als Kind am liebsten gespielt?

Anne: Mit dem Lego meines Bruders oder mit meiner Gitarre. Und Memory, solange noch jemand mit mir spielen wollte 🙂

Simon: Hat seine Kindheit größtenteils als Playmobil-Cowboy verbracht.

Tobias: Hat, ganz klischee-mäßig, mit Lego und elektrischer Eisenbahn gespielt.

Was sind eure Pläne und Ziele für die Zukunft?

Unser Ziel: Wenn die Leute an Mathematik denken, denken sie zuerst an vismath. Dafür bauen wir unser Sortiment weiter fleißig aus und schauen weltweit nach den neuesten Trends in der Mathematik. Oder mit den Worten von Blaise Pascal: „Die Mathematik als Fachgebiet ist so ernst, dass man keine Gelegenheit versäumen sollte, dieses Fachgebiet unterhaltsamer zu gestalten.“

Wir haben für euch einen tolla geometrischen Bastelbogen:

Und hier gibt es mehr Vorlagen: https://www.vismath.eu/files/mathe-im-advent-bastelvorlagen-antwortmoeglichkeiten.pdf

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Das Kind wächst nicht schneller, wenn man daran zieht! – Auszug aus dem neuen Buch von Nathalie Klüver
18. Jun 2021
Wenn sich richtig so richtig falsch anfühlt: Der große Bruder vom Lernen heißt Verlernen!
23. Mar 2021
Kinderrechte sind Menschenrechte und das fängt zu Hause an
11. Mar 2021
Wer nicht fragt bleibt dumm? Wenn ich mal keine Meinung habe…
09. Mar 2021
Die kleine Hummel Nia und die Gefühlswolken
05. Mar 2021
Kettenreaktionen und Reihumfabelwesen: So trainiert ihr digitales Denken mit euren Kids – ganz analog!
03. Mar 2021
Weit mehr als digital zurückgeblieben – was viele Schulen wirklich versäumt haben!
02. Mar 2021
Lernquelle Entertainment: Unterhaltung bildet, oft! Öfters als uns bewusst ist
27. Feb 2021
Lernen Schüler*innen gerade nichts oder mehr als je zuvor? Was die Community zum Schulausfall zu sagen hat
18. Feb 2021

1 Kommentare

Nadine
Antworten 14. März 2018

Als Kind fand ich Mathe ganz toll. Leider sieht meine Tochter das nicht so. Daher möchte ich ihr helfen und mich an einen Anbieter für Nachhilfe wenden.

LG
Nadine

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.