Schreibmotorik von Kindern fördern – und auch noch Spaß dabei! Werbung für den EduPen von Stabilo Education


Liebe LehrerInnen, liebe SchuldirektorInnen, liebe ErgotherapeutInnen und liebe Eltern, die in Schulen etwas mitzureden haben und sich für Schreibmotorik interessieren: Dieser Beitrag ist für euch. Es geht um den EduPen von Stabilo Education. Den möchte ich euch zeigen und ans Herz legen.

Denn der EduPen ist ein Gerät, mit dem man Schreibmotorik von Kindern fördern – sprich erfassen, diagnostizieren und daran arbeiten – kann und auch noch ganz viel Spaß dabei hat!

Ich habe den EduPen selbst getestet und teile mit euch meine Erfahrungen.  Zunächst als Video und dann auch in ganzen Sätzen. Mit Buchstaben. Für die Lieber-LeserInnen hier.

Das Fazit nehme ich jetzt schon vorweg: Als Schulgründerin und Bildungsunternehmerin finde ich die Idee und die Ausführung des EduPens plus die damit verbundenen Materialien genial innovativ und hoch qualitativ – und eine Riesenhilfe für Schulen, insbesondere Grundschulen.

Und als Spielkind hatte ich Spaß dabei, meine Handschrift untersuchen zu lassen und mir entsprechende Übungen empfehlen zu lassen:

Wenn ihr jetzt bereits überzeugt seid: Ihr könnt bei STABILO Education entweder den EduPen inkl. App (Link), speziell für Lehrer und Schulen beziehen …

… oder den STABILO ErgoPen inkl. App, der speziell auf die Bedürfnisse von Ergotherapeuten angepasst ist, alle genauen Infos findet Ihr hier (Link). Diesen gibt im Onlineshop inkl. Tablet im Komplettpaket (Link) oder auf Wunsch auch ohne per E-Mail Bestellung bei Stabilo. 

Aber versprochen ist versprochen:

Hier kommt noch einiges in Schriftform zum EduPen

Warum die Schreibmotorik und die Handschrift für den Lernerfolg von Kindern eine sehr große Bedeutung haben, haben das Team von Stabilo Education und ich in diesem Blog mehrfach ausgeführt. Es ist immer noch so: Ein Kind, das nicht mit Leichtigkeit schreibt, muss ganz schön viel Frust in Laufe der Schullaufbahn einstecken. Nicht gut!

Also ist es besser, rechtzeitig dem Schreibmotorikproblem entgegen zu wirken.

Klar kann man auch als Lehrkraft das Kind verdonnern, irgendwelche Übungen zu machen. Was es genau falsch macht ist doch sichtbar… oder? ODER? Hm, vielleicht doch nicht. Und selbst wenn ein Profi ganz genau sieht, was nicht stimmt, leuchtet es möglicherweise dem Kind oder den Eltern nicht ganz ein.

Der EduPen macht da die Sache einfacher: Es ist mit so einem Zauberdings wie einem Tablet und einer App verbunden und daher total spannend für die Kids.

Das Kind absolviert einige einfache, altersentsprechende Übungen mit dem Stift auf dem Papier. Das fühlt sich an wie ein normaler Kugelschreiber. Durch die eingebaute Sensorik erfasst der Stift alle Bewegungen und vergleicht sie mit der Datenbank – natürlich Alter und Geschlecht berücksichtigend.

Als Resultat kommt eine umfassende Diagnostik in unterschiedlichen Abstufungen:

Zum einen gibt es ganz einfache „Ergebnisse“ fürs Kind mit einer Einteilung in ein Team – je nachdem was das Kind verbessern sollte: Druck (das war mein Fall im Video als „Kind“), Rhythmus, Tempo und Lesbarkeit. Dazu bietet Stabilo Education zahlreiche Materialien – als Bücher, Übungshefte und -blätter, die genau die entsprechenden Fähigkeiten trainieren. Spielerisch und fantasievoll.

Beispiel: Ich drücke zu doll auf (Powerfrau halt, ihr solltet mich mal sehen, wie ich in die Tastatur gerade haue beim Schreiben). Im Team Max hatte ich Tierspuren mit einem Bleistift auszumalen: Elefant, Pinguin und Maus. Also doll drücken, sanfter drücken, kaum drücken. War lustig! Ist im Video zu sehen.

Zum anderen gibt es für Pädagogen noch Input für Elterngespräche: vernünftige Elterninformation als objektive Grundlage für Gespräche inkl. einiger Tipps und einer Übung für zu Hause. Und Detailinfos für Ergotherapeuten bei Bedarf.

Es gibt bereits viele Pädagogen, die vom EduPen überzeugt sind.

Für Schulleiterin der Grundschule Heroldsberg, Gabriele Meier, stellt der digitale Stift einen großen Mehrwert für die tägliche Arbeit dar: „Mit dem EduPen können wir die Kinder mit geringem Zeitaufwand objektiv und gezielt fördern. Da die Daten individuell erfasst und ausgewertet werden, holen wir jedes Kind an seinem persönlichen Entwicklungsstand ab und können mit passenden Übungen die Schreibmotorik trainieren.“

Und: „Mit dem STABILO EduPen erhalten Lehrkräfte ein Hilfsmittel an die Hand, das ihre wertvolle Arbeit leichter macht. Der digitale Analysestift samt App ermöglicht neben einer konkreten und objektiven Einstufung der Schreibfertigkeit eine gezielte und differenzierte Förderung eines jeden Schulkindes – und das vom ersten Schultag an“, erklärt Prof. Dr. Julia Knopf, vom Lehrstuhl Fachdidaktik Deutsch Primarstufe der Universität des Saarlandes

Und was kostet der EduPen so?

Auf den ersten Blick wirkt die Summe stolz: Es sind 499,- Euro. Aber das ist nicht für die Nutzung in einer einzigen Klasse gedacht – das ist ein Schultool. Also rechnen wir etwas: Eine 3zügige Grundschule legt sich das zu. Wir gehen von 25 Kindern in jeder Klasse aus, macht 75 Kinder pro Jahrgang. Wenn die Schule die Klassen 1-4 bietet, und wir das ganze für 4 Jahre betrachten, wird so ein Stift für mindestens 600 Kinder genutzt. Na bitte! Da sind wir bei Kosten von unter 1 Euro pro Kind.

Übrigens: Darin inklusive sind auch die unbegrenzten Nutzungsrechte an der App mit allen Updates. Nur Minen muss man nachkaufen. Und ggf. Übungshefte.

Kleiner Tipp aus der Berliner Schulszene, vielleicht funktioniert das auch woanders: Checkt mal die Fördertöpfe für Digitalisierung…

Na, habe ich euch vom EduPen überzeugt? Ist das was für eure tägliche Arbeit? Oder seid ihr zwar „nur Mama“ oder „nur Papa“ und würdet das aber gern in der Schule eurer Kinder haben? Erzählt es uns…

Und selbstverständlich freuen wir uns, wenn ihr Fragen habt und auf uns oder das Team von Stabilo Education zukommt!

Liebe Grüße,

Béa

Zur Transparenz, wie immer: Die wunderbare Truppe von Stabilo zählt seit Jahren zu meinen Lieblingskunden und Kooperationspartner. Das wisst ihr schon, oder? 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kind in Ausbildung oder Studium – wie werden wir das finanzieren? Werbung für Union Investment und Expertenwissen zur Ausbildungs-Finanzierung
23. Mar 2019
Sprout sind Stifte, die zu Pflanzen werden! Werbung und Verlosung
03. Nov 2018
Aufsatz versus Referat – und was mich sonst an der Grundschule von heute wundert
23. Jan 2018
Wer will eine neue Cafissimo Mini im Rizzi Design gewinnen? *Werbung* für Tchibo und Verlosung
30. Jun 2017
Wie das mit der Werbung im Blog bei uns funktioniert
14. Mar 2017
Traumschule Teil 2: Warum Lehrerfluktuation auch ein Segen sein kann
15. Feb 2017
Zeichnen und Schreiben mit Gänsefeder – Schreibübungen mit Spaß
17. Aug 2016
Knete deinen Lieblingsort in der Stadt – der Kindergarten-Preis von Play-Doh (Werbung)
11. Jul 2016
Der beste Schreibtischstuhl für das Kind in jedem: Der Swoppster (Reklame)
05. Jun 2016

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.