Seit ich schwanger bin hat sich meine beste Freundin für „Ghosting“ entschieden – Frage aus der Community


Wer von euch kennt die Situation, dass eure beste Freundin mit eurer Schwangerschaft und Mutterrolle nicht klarkommt und sich für „Ghosting“ entscheidet? Wir haben eine anonyme Mama, die uns diese Frage für euch mitgegeben hat:

Ich erwarte mein zweites Kind und vermisse meine engste Freundin.

Ich habe seit Jahren mit meiner Freundin zusammengearbeitet, bis wir uns näher kennengelernt haben. Danach folgten viele sportliche Ereignisse, unendlich lange Tage mit oder ohne unsere Familien, viele Kneipentouren oder Abende zu zweit auf der Couch. Ich hatte immer ein offenes Ohr für sie und ihre Probleme und wir haben uns immer voll ins Zeug gelegt, wenn es darum ging dem anderen eine Freude zu machen oder einfach nur eine gute Freundin zu sein…

Von 3-4 Mal in der Woche treffen und schreiben bis hin zu Null Kontakt, seitdem ich wieder schwanger bin.

Ich hätte sie so gerne zur Patentante gemacht, dachte sie könnte sich für mich mitfreuen. Stattdessen ist der Kontakt abgebrochen und während der Arbeit gaukelt sie mir vor Kollegen die heile Welt vor und sagt, sie sei einfach nicht so sozial wie ich (ist jedoch ständig unterwegs).

Ich stehe da hochschwanger neben ihr und als es beim Arbeiten bei den Kollegen um das Thema Kinder ging, sagte sie sogar, sie würde Kinderlärm hassen und lachte auch noch. Dabei hat sie selbst Kinder, die auch pubertär absolut lieb sind.

Dieses Phänomen nennt sich Neudeutsch „Ghosting“.

Sich nicht mehr melden, den Kontakt einschlafen lassen, weil der Mensch zu feige oder zu bequem ist, zu sagen, woran es liegt.

Ich bin es müde darum zu kämpfen und vermute sehr stark, dass sie sich nach der Schangerschaft wieder bei mir melden wird, sobald ich wieder Sport machen kann. Dabei bin ich auch jetzt noch sehr aktiv und unternehme viel. Ich bin sehr unkompliziert und gebe mir in allem, was ich mag, sehr viel Mühe.

Sie ist 10 Jahre älter als ich. Ich würde gerne ihre Perspektive sehen, weil ich es nicht verstehe.

Gibt es jemanden unter euch, der mir dieses Verhalten erklären kann?

Und ja, „Dann war es keine Freundin, lass sie laufen!“ ist manchmal leichter gesagt, als getan. Vor allem, wenn da sehr viel Herz hinter war….

Eine Mutter, die ihre Freundin vermisst.

Wer kennt das? Vielleicht sogar von der anderen Seite? Was bedeutet so ein „Ghosting“ gegenüber einer Schwangeren?

Liebe Grüße,

Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Hochschwanger und eine Erkrankung meines Mannes, die noch keine Diagnose hatte – Gastbeitrag
30. Aug 2018
Merkt Mama die Charakterunterschiede der Geschwister-Kinder schon im Bauch?
16. Jun 2018
Liebe schwangere Mütter: Schlaft! Schlaft um euer Leben!
13. Jun 2018
Die wichtigsten Schwangerschafts-Stationen – wann, wie, was… von Ralli
24. May 2018
Lebensretter-Instinkt von Freundinnen
04. May 2018
Unerfüllter Kinderwunsch – Erfahrungen gesucht! Welcher Austausch tut gut?
29. Apr 2018
Wann sollte man Kinder aufklären? Meinungen der Commuinty
28. Apr 2018
Die Frage nach dem Vater: „Und wer ist jetzt der Papa?“ – 5 Tipps der Community
23. Apr 2018
Wie ich im 8 Schwangerschaftsmonat verhindert habe, dass man mein Baby zu früh auf Welt holt und operiert
20. Apr 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.