Unerfüllter Kinderwunsch – Leserbrief mit 3 einfachen Do’s & Dont’s aus eigener Erfahrung


Neulich haben wir hier die Gedanken einer Leserin publiziert zum Thema „unerfüllter Kinderwunsch“. Dazu haben uns die Gedanken einer – ja, inzwischen! – Mutter erreicht. Mit Do’s & Dont’s aus eigener Erfahrung, die wir mit euch teilen wollen:

Erst nicht darüber geredet, nach und nach Leute eingeweiht

<< Anfangs wollten wir mit Familie, Freunden und Kollegen nicht darüber sprechen weil wir fürchteten dass es einen gewissen Druck ausüben würde und weil wir vermeiden wollten über unsere negativen Versuche sprechen zu müssen. Nachdem wir es schon lange versucht hatten, psychisch schon angeschlagen waren und unbedachte Sprüche für uns schlimmer waren als darüber zu reden haben wir immer mehr Personen eingeweiht und es war die richtige Entscheidung.

Alle hatten Verständnis, haben Rücksicht genommen und nicht mehr versehentlich etwas Verletzendes gesagt. Nach 10 Versuchen in verschiedenen Kinderwunschkliniken, etlichen Spritzen, Hormonen, Eingriffen, Ausgaben von 20.000€ und der Riesenangst dass es nie klappen würde sind wir nun Eltern einer 5 Monate alten Tochter und überglücklich.>>

Do’s and Dont’s bei unerfüllten Kinderwunsch

Was wir bei ihrem Anschreiben besonders schön fanden, sind folgende Empfehlungen – die wir alle verinnerlichen können:

<< Kinderlosen begegnen wir immer mit dem Gedanken sie könnten auch ungewollt kinderlos sein und verhalten uns entsprechend:

1. Kinderwunsch ist kein Smalltalk Thema! Nichts ist schlimmer als nach einem „Negativ“ in einer großen Runde gefragt zu werden wann es denn soweit wäre.

2. Keine gut gemeinte Ratschläge à la „Ihr müsst euch nur entspannen.“
(Das spielt das Problem herunter, ist eine ungewollte Schuldzuweisung an das „unentspannte“ Paar und erhöht so den Druck… und ist wissenschaftlich widerlegt.)

3. Verständnis haben wenn jemand Abstand braucht und gerade keine Babybilder sehen oder sich über andere Schwangere freuen kann.

Derjenige ist nicht missgünstig, es geht ihm nur sehr schlecht und er braucht Abstand vom diesem Thema.

Am meisten hat es uns geholfen wenn jemand nachvollziehen konnte wie sehr uns das Thema belastet und uns zugehört und Glück gewünscht hat.>>

Seid ihr so lieb und teilt? Denn die Tipps sind einfach und dürften niemanden überfordern…

Oder habt ihr noch Ergänzungen zu Do’s and Dont’s bei unerfüllten Kinderwunsch?

Liebe Grüße,

Béa

P.S. Ihr wollt euch das merken? Dann pinnt es bei Pinterest!

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Unerfüllter Kinderwunsch ist auch, wenn die Frau keine Lust auf Kinder hat (mehr)!
30. Oct 2018
Hochschwanger und eine Erkrankung meines Mannes, die noch keine Diagnose hatte – Gastbeitrag
30. Aug 2018
Diese Mini-Babys sind Kunst! Wer kennt die Werke von Camille Allen?
18. Jul 2018
Merkt Mama die Charakterunterschiede der Geschwister-Kinder schon im Bauch?
16. Jun 2018
Liebe schwangere Mütter: Schlaft! Schlaft um euer Leben!
13. Jun 2018
Die wichtigsten Schwangerschafts-Stationen – wann, wie, was… von Ralli
24. May 2018
Unerfüllter Kinderwunsch – Erfahrungen gesucht! Welcher Austausch tut gut?
29. Apr 2018
„Und wer ist jetzt der Papa?“ – Die Frage nach dem Vater…
08. Mar 2018
Schwangerschaftsbäuche Hurra! – Originelle Schwangerschaftsfotos Teil 2
07. Mar 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.