Vom Zauberglück mit dem Schornsteinfeger


Es war genau genommen letzte Woche am 21. Dezember, an dem Tag, an dem alle Welt auf Facebook und Twitter den Weltuntergang zelebrierten! Wir lugten aus unserem Tollabüro-Küchenfenster und, imitten der Prenzlberger Hausdachlandschaft sahen wir ihn: Einen Schornsteinfeger in perfekter Chim-Chimeney Montur, auf dem Dach gegenüber.
"Fotoooo!" riefen mehrere aus dem Team. Raphael stürzte sich auf den Apparat mit dem großen Teleobjektiv, um festzustellen: Zu grau. Zu dunkel. Und ohne Tollas sowieso nicht so schön.

Also machten wir uns auf über die Dächer. Und waren absolut begeistert, als sich der Schornsteinfeger mit LumLum als Glückbringer mit einem Schmunzeln auf den Lippen fotografieren lies.

Wir luden ihn auf ein Kaffee ein! Er wollte erstmal seine Arbeit beenden (Ordnung muss sein) und dann hat er Pause bei uns im Tollabüro gemacht.

Wir waren alle begeistert. Jeder von uns hat die rußigen Hände vom Schornsteinfeger Tom gut geschüttelt, für einen glücklichen Rutsch ins Neue Jahr (nein, wir sind NICHT abergläubisch, aber wenn er schon mal da war…). Und dann hat er unsere tägliches Update-Meeting, das wir Huddle nennen, sogar mitgemacht und interessiert gehört, was wir so an dem Tag alles vorhatten.

Es stellt sich heraus, dass er nicht nur Vater, sondern auch Magier ist: Magito! Der Magier Tom, der Kindervorstellungen am Wochenende gibt!  Er uns versprochen, dass er bei einem unserer Test-Nachmittage im Neuen Jahr vorbei kommt und einige Zaubertricks für Kinder zeigt. Na, ist das was?

Also: "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!" sagte Mark Twain. Auch einem grauen verregneten Tag, der als #Weltuntergang angekündigt ist…

Oder um mit der Definition von Zauberei von Magito zu sprechen: "Alles ist möglich, mann muss nur daran glauben und den ersten Schritt machen und den nächsten und den nächsten usw."

In diesem Sinne: Wir wünschen Euch allen ein wunderschönes Neues Jahr mit ganz, ganz viel Glück. Auch von der selbstgemachten Sorte!

Liebe Grüße von Béa und dem Tollabox Team

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Geliebte Weggefährten verbleiben auf der Leinwand – Gastbeitrag von der Künstlerin Tamara Tavella
16. Jul 2019
Sand in den Schuhen, Flecken auf den Kleidern – Ja, Kinder dürfen sich dreckig machen!
06. Jul 2019
Die Typologie der „Kindersünden“ – 4 ganz nervige Angewohnheiten von Kindern
03. Jul 2019
Wie der Wunsch nach Schönheit und Glück schnell in einer Essstörung enden kann – Gastbeitrag von Mia
02. Jul 2019
Deswegen ist Bestrafung mit Schweigen nicht nur seelische Grausamkeit, sondern Machtmissbrauch!
29. Jun 2019
Handy zocken am Spielplatz und das mit 4? Kommt die „Jugend von heute“ nicht mehr an der Digitalisierung vorbei?
18. Jun 2019
Mit meinem Teenager so reden, so dass es ein wirkliches Gespräch gibt – was ich tun kann
25. May 2019
Last-Minute-Geschenk zum Muttertag
09. May 2019
Ein wunderschönes Ostergedicht eines 12jährigen Künstlers: Bosse Berlin zeichnet und dichtet
20. Apr 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.