Zahnkunde für Kids mit dem Marshmallow-Gebiss – Lernen und Basteln mit Kindern


Hier zeige ich euch, wie ihr die Zahnkunde für Kids mit einem lustigen Marshmallow-Gebiss mit eurem Nachwuchs zusammen basteln könnt und sie einen Lerneffekt daraus schließen.

Neulich war ich bei Pinterest unterwegs und habe ein ähnliches Gebiss wie dieses gesehen. Diese Idee fand ich so klasse, dass ich sie mal nachmachen musste. Mit dem Marshmallow-Gebiss könnt ihr Kindern spielerisch über die Zähne aufklären und habt zum Schluss noch was zu naschen!

Was ihr für das Marshmallow Gebiss braucht, sind:

rosa Pappe

kleine Marshmallows

und Buntstifte

Und so bastelt ihr das Marshmallow-Gebiss für Zahnkunde mit Kids:

Zunächst nehmt ihr rosa Pappe und knickt sie in der Hälfte. Dann schneidet ihr ein U in die offene Fläche ein. Als nächstes klappt ihr die Pappe wieder auf und habt schon das Innere eures Gebisses. Um das ganze mehr wie das Innere eines Mundes zu gestalten, könnt ihr noch eine Zunge reinmalen. Ich habe diese rot und die Lufthöhle schwarz angemalt.

Nun geht’s an die Marshmallows! Diese Bilden nämlich die Zähne für unser Marshmallow-Gebiss! Dafür müsst ihr die Marshmallows nur mit ein bisschen Wasser anfeuchten und dann kurz fest auf die Pappe andrücken. Es entsteht automatisch diese Mulde, wie man sie auch bei Zähnen kennt. Ich bin zwar kein Marshmallow Fan, aber kennt ihr das auch, dass kleine Süßigkeiten manchmal besser schmecken, einfach, weil sie so niedlich portioniert sind?

Nom nom, nom… weiter geht’s mit der Zahnkunde für Kids!

Denn nun habt ihr euer Marshmallow-Gebiss! Und jetzt geht der Spaß erst so richtig los! Wie ihr damit spielen könnt, ist euch überlassen, wir haben uns aber ein paar Fragen ausgedacht, um etwas mehr über Zähne zu lernen.

Hier ein paar Beispiele:

1. Wo befinden sich die Backenzähne? (Die Kinder können dann auf die Zähne zeigen)

2. Wie viele Schneidezähne gibt es? (Bei richtiger Antwort gibt es einen Mini-Marshmallow)

3. Wann fallen die Milchzähne raus? (Die Kinder können ja dann sagen, ob sie ihre noch haben)

4. Was verursacht Karies? (Z.B Marshmallos? 😀 – mehr zum Thema Süßigkeiten hier)

5. Wie oft und wie lange muss man die Zähne putzen? (Bei richtiger Antwort könnte es eventuell eine kleine Sanduhr oder eine neue Zahnbürste als Geschenk geben)

Wer noch was über Zähne erfahren möchte (ab so ca. 7 Jahre geeignet) kann sich auch dieses Video anschauen:

Hier auch noch ein Beitrag einer Mamablog-Kollegin zum Thema Zahnputzschule: http://mamschensblog.de/leni-in-der-zahnputzschule/

Und das war unsere Zahnkunde mit dem Marshmallow-Gebiss. Das Basteln und Lernen mit Kindern macht eben viel mehr Spaß! Da wirkt der nächste Besuch zum Zahnarzt vielleicht gar nicht mehr so unheimlich!

Viel Spaß!

Eure Mounia

PS: Hat euch das gefallen? Dann merkt es euch bei Pinterest!

Mounia
About me

Ich - 24 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Last-Minute-Geschenk zum Muttertag
09. May 2019
Feierliche Osterdeko – Blumenvase im Osterhasenmotiv
29. Mar 2019
Basteln mit Kind – OsterPompoms-Overload
19. Mar 2019
Osterdeko basteln mit Kindern – natürliche Eier am Strauch
19. Mar 2019
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Spielzeug – Werbung für Aquabeads – von Marlene Hellene
22. Jan 2019
Gefrorene Dinoeier – Die Winteralternative für die Winter-Kinder-Party oder nur als Kälte- Experiment
18. Jan 2019
Weihnachtsschmuck: Kleiner Tannenbaum aus Schleife – basteln mit Kindern
12. Dec 2018
Filigrane Butterbrotsterne in grau – easypeasy und fabelhaft für’s Auge
07. Dec 2018
Selbstgemachtes Badesalz – Ideen für Weihnachtsgeschenke
16. Nov 2018

2 Kommentare

Desiree
Antworten 21. Februar 2018

Sehr niedlich. Die Idee gefällt mir gut, Zahnhygiene ist uns sehr wichtig. Werde ich gleich bei Pinterest pinnen 👍

Maria P.
Antworten 4. Januar 2019

Liebe Mounia,
du bist meine Rettung. Wir wollen nächste Woche im Kindergarten eine Art "Projektwoche" einführen mit dem Thema Zahnpflege. Denn ich bin der Meinung, dass Kinder schon im frühen Alter ein Bewusstsein für dieses Thema haben sollten. Je früher man seine Zähne regelmäßig putzt und pflegt, desto unwahrscheinlicher hat man später Probleme damit. Und Zähne brauchen einfach ein gewisses Grad an Zuneigung.

Und für die Projektwoche hat uns noch sowas gefehlt, womit wir den Kindern die richtige Pflege der Zähne zeigen können. Also: vielen vielen lieben Dank. Ich kann mich sehr glücklich schätzen, da meine Eltern genau so eine Einstellung hatten und mir dies auch mitgeteilt haben. Daher erachte ich Zahnpflege als sehr wichtig. Und an sich gehe ich auch ganz gerne zu meinem Zahnart Schlotmann auch wenn es nur ein Kontrolltermin. Da weiß ich wenigstens, dass ich bei der Pflege alles richtig machen!

Ganz liebe Grüße und nochmal Danke für die Rettung in der Not. :-)

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.