Tolla Adventskalender aus Pappbechern


Jedes Jahr stellen sich viele dieselbe Frage „Wie mache ich den Adventskalender dieses Mal?“. Für alle, die noch keine Antwort darauf gefunden haben, haben wir einen tollen Tipp – Adventskalender aus Pappbechern basteln! Und bis nach unten scrollen, am Ende gibt’s sogar noch mehr Anregungen.

Für den Adventskalender aus Pappbechern braucht folgendes:

24 Pappbecher, eine Schere, schönes Klebeband, Bändchen zum Aufhängen – das war´s!


ANZEIGE


Zuerst schneidet ihr den Rand des Bechers ab.

Als nächstes schneidet ihr entlang des Randes ca. 3 cm lange Schnitte in den Becher, wie auf dem Bild.

Klappt ein Rechteck nach dem anderen zur Mitte.

So soll euer Becher aussehen. Das Rechteck, das ihr zuletzt geklappt habt, soll unter dem ersten Rechteck sein – dadurch wird sich der Becher nicht von alleine aufklappen.

An dieser Stelle könnt ihr den Becher mit Süßigkeiten oder einem kleinen Geschenk füllen. Ist ein Geschenk zu groß für den Becher – kein Problem! Versteckt kurz davor das Geschenk an einem anderen Ort und legt in den Becher eine kleine Notiz wie z.B. „Suche unter dem Tisch“. Oder legt in den Becher eine selbstgezeichnete Karte von eurer Wohnung mit einem Kreuz an der Stelle, an der das Geschenk versteckt ist.


ANZEIGE


Jetzt könnt ihr den Becher schließen. Klebt ein Paar Streifen Klebeband auf die Öffnung.

Danach befestigt ihr ein Bändchen, um den Becher irgendwo aufhängen zu können – zum Beispiel an der Wand auf der Leine, auf einem schönen Baumast oder auf einer robusten Zimmerpflanze.

Befestigt das Bändchen mit noch einem Klebebandstreifen. Wenn die Füllung schwer wird, dann achtet darauf, dass das Bändchen den Becher ganz umfasst.

Euer Becher ist so gut wie fertig – jetzt müsst ihr den nur noch verschönern und nummerieren. Da ist eure Fantasie gefragt. Ihr könnt etwas darauf malen, schönes Papier oder Fotos draufkleben, witzige Sprüche draufschreiben…

Wir haben unsere Adventsbecher bemalt und mit dem Klebeband verziert.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Wollt ihr noch mehr Ideen? Wir haben auch bei Pinterest fleißg gesammelt:

Viel Spaß beim Basteln!

Eure Katja

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Achtsamkeits-Adventskalender zum selbst gestalten & erleben: Der Weihnachtsbaum vom Herzen!
18. Nov 2021
Wichteln? 10 Ideen für Wichtelgeschenke – vor allem für LehrerInnen
17. Nov 2021
Weihnachtszeit = Familienzeit? 24 Ideen für einen selbstgemachten Adventskalender
13. Nov 2021
„Mehr für dich!“ sagt Saturn und hat ’ne Menge tolla potenzielle Weihnachtsgeschenke im Angebot – *Werbung*
20. Oct 2021
Rentiere aus Tannenzapfen – Festliche Weihnachtsdeko
01. Dec 2020
Weihnachtskarten mit Fingerfarben – Basteln für Grobmotoriker
24. Nov 2020
Fit und entspannt durch Weihnachten – sagen wir der Weihnachtsplauze den Kampf an
23. Dec 2019
„Ich möchte mich an Heiligabend nicht mehr streiten!“ – Warum ich Weihnachten dieses Jahr allein feiere
18. Dec 2019
Drei Lieblingsrezepte für vegane Plätzchen und eine weihnachtliche Alternative zu Plätzchen überhaupt
07. Dec 2019

2 Kommentare

BLUEROSE
Antworten 29. November 2015

Danke für diese tolle Idee. Habe in ca. 6 Stunden alles nachgebastelt. Bemalt habe ich die Becher nach Zugabe eines Pixi Buches mit dem jeweilign Thema. Z. B Bauernho, Piraten etc. Unser Sohn ist 3 Jahre und wird sich bestimmt freuen. Aufmachen möchte er natürlich schon jetzr. In den Bechern sind Süßigkeiten, manchmal auch ein Schlüsselanhänger, Zaubertuch, Schneekugel mini etc. Würde gern ein Foto dazu einstellen aber wie?

    beabeste
    Antworten 29. November 2015

    Was für eine schöne Rückmeldung! Ich freue mich sehr über ein Foto an bea@tollabox.de - ich stelle es gern ein! Viele liebe Grüße, Béa

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.