Caprese à la Südtirol – mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen


Leute, ich habe schon so viele Gäste damit begeistert… vielleicht wollt ihr auch diese Caprese-Variante mit Zutaten aus dem Südtirol probieren. Meine Familie liebt sie, klein und groß!

Aber nun mal Klartext: Was ist „Caprese“? Eigentlich der berühmte italienische Tomaten-Mozzarella Salat… aus Capri.

Also, die klassische Variante soll aus Capri stammen, was eigentlich nicht sicher ist, aber gut klingt. Ganz Italien liebt die Vorspeise mit den Scheiben Tomate und Mozzarela und Basilikumbläter dazwischen! Dies wahrscheinlich nicht nur, weil sie super lecker schmeckt. Sondern weil die 3 Farben die Trikolore Italiens auf den Teller bringen: Grün, Weiß, Rot. Viva Italia!


ANZEIGE


Auf jeden Fall gehört dazu kaltgepressten „extra vergine“ Olivenöl dazu und Salz und Pfeffer. Ob da noch eine Runde Balsamico Essig noch drauf gehört, dazu kann es mit meinen italienischen Freunden schon mal abendfüllend werden. Ganze Ideologien werden ausgepackt und können nur getoppt werden von der berühmten Diskussion, ob Ananas auf die Pizza gehört (NEIN AUF KEINEN FALL!!!) oder einen Schuss Sahne in die Tomatensoße gegeben werden darf. Zu letzteren verlinke ich euch ein Video, bei dem ich mich jedes Mal schlapplache…

Bislang haben aber meine Freunde aus Italien diese Variante durchaus goutiert: Caprese à la Südtirol mit Kürbiskernöl*

Ich nehme Tomaten und Mozzarella – klassisch oder ich mag lieber den Büffelmozzarella vom Geschmack her. Weil Büffelmozzarella nicht ganz unproblematisch ist, achte ich darauf, ihn von Büffel-Farmen zu kaufen, die sich der ökologischen Landwirtschaft verschrieben haben und die Jungbullen aufziehen und züchten, statt sie direkt nach der Geburt zu töten. Das ist mir wichtig.

Dann nehme ich auch noch Avocado. Auch die Avocado ist in der Umweltbilanz durchaus problematisch, deswegen habe ich meinen Konsum dazu runtergeschraubt. Auf Teneriffa, wo sie auf den Bäumen direkt wachsen, schlage ich richtig zu. Hier wähle ich für 4 Personen:


ANZEIGE


1 Avocado
4 große Tomaten oder 8 etwas kleinere
3 Mozzarellas
1 Bund Basilikum
1 ordentliche Handvoll Kürbiskerne

Anstatt das in Scheiben zu schneiden und verzweifelt zu versuchen auf die gleiche Anzahl von Scheiben und Basilikumblättern zu kommen, packe ich einfach Tomaten, Mozzarella und die Avocado gewürfelt in eine Salatschale. Dazu die Basilikumblätter.

Dazu kommt

Kürbiskernöl (* = affiliate link, also Mini-Werbung um euch mein Lieblingsöl zu zeigen)

… und ein wenig Balsamico. Hierzu streiten sich die Südtiroler genau so wie die Italiener. Ich sag mal: Testet selbst aus, was euch schmeckt.

Und Salz und Pfeffer nicht vergessen. Alles schön nach Geschmack!

Die Kürbiskerne röste ich in der Pfanne… und es ist immer ein Kunststück, dass sie mir nicht anbrennen. Zum Rösten kein Öl nehmen, die Kerne haben genug fett in sich. Da kommt das Öl nämlich her! Wenn sie etwas abgekühlt sind, kommen sie auch noch auf den Salat. Wenn sie nicht gut abgekühlt sind, knistern sie… und schmelzen den Mozzarella an.

So, fertig ist euer Südtirol-Caprese! Viel Spaß und lasst mich wissen, wie er geschmeckt hat.

Liebe Grüße,

Béa

P.S. Und jetzt noch das versprochene Video für euch – bei Minute 4:15 wird es lustig!

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Leckerer Rote-Beete-Auflauf – ein Herbstrezept
18. Nov 2020
Die einfachste Art, Lauch aka Porree zuzubereiten: Japan-Style auf der Grillplatte
25. May 2020
Sauerkraut – Mein Soulfood! Vegane Rezepte für die ganze Familie
17. Jan 2020
Drei Lieblingsrezepte für vegane Plätzchen und eine weihnachtliche Alternative zu Plätzchen überhaupt
07. Dec 2019
Glückskekse selber backen – mit eigenen Sprüchen von euch
26. Dec 2018
Ohne Mandelmus? – Ohne mich! Lecker Smoothie-Rezept MIT Mandelmus hier:
22. Oct 2018
Verrückte Speise: Sauerkraut-Omelette ist lecker und gesund!
09. Aug 2018
Yvonne’s schnelles Rezept für Zwiebelkuchen
20. Sep 2017
Unsere besten Rhabarber-Rezepte – 4 x süß, 1 x salzig
10. May 2017

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.