Leckerer Rote-Beete-Auflauf – ein Herbstrezept


Bei Roter Beete scheiden sich die Geister. Und Rote-Beete-Auflauf klingt für einige sicher merkwürdig. Vielen liegt beim Gedanken an dieses Herbstgemüse ein erdiger Geschmack auf der Zunge, andere haben merkwürdige Kindheitserinnerungen, als Rote Beete süß angemacht als Kompott im Kindergarten oder in der Schule gereicht wurde.

Aber wusstet ihr, dass Rote Beete ein unheimlich gesundes Gemüse und mit ein paar Tipps auch ganz lecker ist?


ANZEIGE


Rote Beete ist z.B. reich an Nitrat, Eisen und Folsäure.

Nitrat erhöht z.B. die Fähigkeit des Blutes, Sauerstoff aufzunehmen. Eisen ist für unseren Energiestoffwechsel wirklich wichtig und Folsäure für die Bildung der roten und weißen Blutkörperchen zuständig. Ist das nicht Wahnsinn, was in diesen hässlichen, extrem färbenden Knollen alles enthalten ist?

Hier und heute gibt es ein Auflaufrezept. Aber roh ist Rote Beete eigentlich viel gesünder! Denn rohe Rote Beete ist zudem noch entzündungshemmend. Aber Achtung! Bei Nierensteinen solltet ihr Rote Beete in Maßen essen!

Nun aber genug Ernährungswissenschaftliches Geschwätz – wo bleibt das Rezept, werdet ihr euch fragen.

Dann leg ich mal mit Rote-Beete-Auflauf nach Yvonnes Art los:

Ihr braucht

1kg rohe Rote Beete

ca. 250g kleine Nudeln

1 Becher körnigen Frischkäse

4 EL geriebenen Parmesan

Salz, Pfeffer

Wasser & Brühe eurer Wahl

Handschuhe

 

Und so einfach geht’s

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Handschuhe anziehen und am besten auch ein dunkles Oberteil.


ANZEIGE


Die rohe Rote Beete schälen und raspeln.

Die geraspelte Rote Beete zusammen mit den kleinen, ungekochten – also harten – Nudeln in eine Auflaufform bringen.

ca. 700ml Brühe eurer Wahl in Wasser auflösen und über die Rote Beete mit den Nudeln schütten.

Salz und Pfeffer darüber und ab damit in den Backofen für ca. 20 Minuten.

Immer wieder umrühren.

 

Nach dem Herausnehmen körnigen Frischkäse unterheben und Parmesan drüber geben.

Mir selbst wird Rote Beete schnell zu wieder. Aber mit dem Parmesan und dem körnigen Frischkäse untergehoben, neutralisiert sich spannenderweise dieser Geschmack, dass ich wirklich ganz viel davon essen könnte.

 

Na? Klingt dieses Rezept spannend für euch?

Dann kocht es gern nach. Meine Familie hat um Wiederholung gebeten und der Wunsch der Familie ist mir Befehl!

 

Alles Liebe,

eure Yvonne

Kleiner Tipp: auf meinem Instaaccount gibt es allerhand spannende Infos zum Thema Ernährung und Sport 🙂

https://www.instagram.com/yvonnepetzke/ 

 

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * zert. PersonalTrainer * Laufcoach * Beckenbodenkursleiter (M/W) * * noch mehr Sport-/ BewegungsThemen und Persönliches über mich und mein Leben auch als UltraLäuferin findet ihr auf Instagram unter @yvonnepetzke

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Caprese à la Südtirol – mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen
17. Jul 2020
Die einfachste Art, Lauch aka Porree zuzubereiten: Japan-Style auf der Grillplatte
25. May 2020
Sauerkraut – Mein Soulfood! Vegane Rezepte für die ganze Familie
17. Jan 2020
Drei Lieblingsrezepte für vegane Plätzchen und eine weihnachtliche Alternative zu Plätzchen überhaupt
07. Dec 2019
Glückskekse selber backen – mit eigenen Sprüchen von euch
26. Dec 2018
Ohne Mandelmus? – Ohne mich! Lecker Smoothie-Rezept MIT Mandelmus hier:
22. Oct 2018
Verrückte Speise: Sauerkraut-Omelette ist lecker und gesund!
09. Aug 2018
Yvonne’s schnelles Rezept für Zwiebelkuchen
20. Sep 2017
Unsere besten Rhabarber-Rezepte – 4 x süß, 1 x salzig
10. May 2017

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.