Die Tolla-Kreativabteilung


Die vielen Ideen, die in die Tollabox einfließen und in ihr verschickt werden, haben ihren Ursprung in der Kreativabteilung. Das Team rund um Béa (auf dem Foto oben sehr iht noch unser Spieleentwickler und Fotograf David, unsere Grafikerin Nadine und unsere Design-Praktikantin Katja) erfindet und produziert die Spiele, die Tolla-Geschichte und die Elterntipps. Die Kreativen geben auch Input für die Homepage und für unseren Newsletter (Grafiken und Videos), für den Tolla Blog und für alle Facebook-Posts. So arbeiten sie:

1. Themen suchen: Wenn es Monat für Monat heißt, den Tollastein ins Rollen zu bringen, nimmt das Team die Sache in die Hand. Zuallererst sammelt das Kreativteam in Brainstorming-Sessions Ideen für die Themen der nächsten Entdeckerboxen – auf ca. 6 Monate im Voraus. Die Themen müssen Inhalte zulassen, die auf der einen Seite den Kindern Spaß bereiten, auf der anderen Seite pädagogisch wertvoll sind und einen Lerneffekt haben.

2. Prototypen erstellen: Sobald die Monatsthemen in Einklang mit allen Beteiligten beschlossen sind, geht es ans Eingemachte. Die Tüftelei kann beginnen. Dann setzt das Team die gegebenen Ideen und Ziele in konkreten Spielen um, immer mit einem besonderen Augemerk auf die Smart-Fähigkeiten der Kinder, die es zu trainieren gilt. Dafür klemmt sich Béa ans Telefon und redet zunächst mit unseren Experten. Zudem haben wir öfters Austausch mit weiteren Menschen, die sich mit Kindern gut auskennen: Erziehrinnen, Lehrer, Eltern. Und da wir mindestens einmal pro Woche Kinder im Büro haben, testen wir Ideen häufig ad hoc in einem sehr frühen Stadium.

Dieser Herausforderung stellt sich unser Kreativteam tagtäglich voller Hingabe und jeder Menge Spaß! Hier gibt es kein richtig oder falsch. Es zählt vor allem der Weg zum Ziel, der darin besteht, viel auszuprobieren und Ideen in die Realität umzusetzen. Dabei hat jeder Spieleentwickler seine eigene Technik gefunden, Spiele auszutüfteln. Zur Verfügung stehen dazu verschiedene Möglichkeiten wie unzählige Bastelbücher, das Internet mit all seinen vielen Blogs, vor allem Pinterest, und die sogenannte „Vorratskammer“ im Tolla-Büro, in der sich sämtliche Bastelutensilien und ungewöhnlichste Materialien von Styropor über Stoffe bis hin zu Draht befinden. Außerdem lässt das Team immer wieder gerne Ideen von Familien und Fans einfließen.

3. Story-Telling: Die Arbeit in der Kreativabteilung besteht zu einem weiteren Teil auch aus der Tolla-Geschichte. In jedem Abenteuer treffen die vier kleinen Wesen von einem anderen Stern, die Tollas, auf ein Kind – und so gehen wir inhaltlich auf das Thema der Box ein und stellen spannende Bezüge zu den Spielen und den Smart-Fähigkeiten her. Diese Geschichte schreibt hauptsächlich Stef – zusammen mit Béa, David und Sarah. Hier seht ihr sie zusammen mit David beim Brainstorming der Geschichte.


ANZEIGE


4. Testen: Die Qualität der tolla Spiele und Geschichten wird vor allem von den kleinen Entdeckern selbst geprüft. Hierzu laden wir Kinder und Familien ein, um unsere Spiele, Experimente und Tolla-Geschichten auf Herz und Nieren zu testen. Dabei betreuen sie die Erfinder und Schreiber persönlich, um eine direkte Prüfung und so ein möglichst ehrliches und effektives Feedback zu erreichen. Dazu werden auch noch Meinungen von Experten und Pädagogen eingeholt, die die Inhalte auf Zweckmäßigkeit begutachten und ohne deren „OK“ die Produktentwicklung nicht abgeschlossen wird.

In regelmäßigen Meetings tauscht das Kreativ-Team seine Gedanken, Meinungen und Tipps zu den Spielen und Experimenten aus – wie ihr euch vorstellen könnt, völlig ernst und fokusiert… 😉

Dadurch und durch die vielseitige Qualitätsprüfung ist ein lebendiges Arbeiten miteinander möglich, an dessen Ende ein Produkt steht, das die Vielfältigkeit und Kreativität des gesamten Teams verkörpert… Yeah!!!

5. Setzen, Layouten, Prüfen: Während die Spieleentwickler und Erfinder das Feedback der Familien und Experten noch in die Anleitungen einarbeiten, läuft der nächste Arbeitsschritt schon weiter: Denn die Tolla-Geschichte und Anleitungen müssen illustriert werden. Dafür sind die Grafikdesignerinnen zuständig. Mit Hilfe der kritischen Kinder und im Gespräch mit den Erfindern designen sie die Print-Anleitungen. Im Dialog mit dem Schreibteam zaubern sie aus den Geschichten ein Buch mit Cover, Layout und Bildern. Und dann setzt sich Béa ran und vertont die Geschichte, damit sie auf die CD kommt.

Wenn alles ok ist, geht alles in die Produktion, Zusammenstellung und Versand!

6. Promotion machen: Sobald die Box an sich fertig ist, müssen wir alle trommeln, dass uns auch Eltern entdecken und sich für uns entscheiden. Dafür machen wir einige Videos, Fotos, etc – das liegt auch in der Hand des Kreativteams. Sehr viel Spaß haben wir an unseren Video-Anleitungen und am Unboxing, was ihr auf unseren Beispielseiten seht.

Am Ende dieses Prozesses steht eine Entdeckerbox, in der viel Arbeit und Liebe zum Detail steckt, die von Familien und Experten getestet wurde und die jede Menge spielerischen Lernspaß verspricht!


ANZEIGE


Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 253
07. Jun 2020
Hinter den Kulissen: Wie Jan von Holleben zu „Gemeinsam schlau statt einsam büffeln“ das Titelfoto gemacht hat
15. May 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 248
03. May 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 247
26. Apr 2020
Kinderzettel zum Schlapplachen – Kindermund Extra … im Schreibstil 2
17. Apr 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 244
05. Apr 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 242
22. Mar 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 213
01. Sep 2019
Wenn Kinder schlagfertiger sind als wir selbst – Anekdoten aus der Community
19. Jul 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.