„Du findest neue Freunde!“ Liebeskummer in einer Freundschaft ist nicht zu unterschätzen


Liebeskummer hat viele Gesichter. Mal zeigt er sich schmerzhaft, mal besonders schmerzhaft. Ich möchte mich heute auf einen ganz bestimmten Liebeskummer beziehen, der nicht unterschätzt werden sollte – nämlich den Liebeskummer in einer Freundschaft.

Es gibt viele Formen von Freundschaft.

Alte Freunde, gute Freunde, beste Freunde, kollegiale Freunde,… Es gibt aber auch viele Formen von Liebeskummer. Lange Zeit war mir nicht klar, dass Liebeskummer nicht nur der ersten Liebesbeziehung, oder dem Schwarm, der nicht die Gefühle erwidert, gilt.

Ich erinnere mich noch an meinen ersten Liebeskummer.

Dieser Liebeskummer hatte nichts Romantisches, aber dennoch etwas sehr Schmerzhaftes in sich. Eine gute Freundin und ich hatten uns nach anfänglicher Entfernung schließlich in einem filmreifen Drama „getrennt“. Wir hatten uns auseinandergelebt, wollten es aber beide nicht wahrhaben. Demnach erhofften wir zu viel vom anderen und wurden am Ende enttäuscht.

In der Schule sprachen wir nicht mehr miteinander und nach der Schule blieb der Kontakt auch aus. Die Trennung war zwar das Richtige, aber den gewaltigen Kummer hatte ich nicht erwartet. Ich weinte und betrauerte den Verlust dieser schönen Freundschaft über Monate hinweg.

„Du findest neue Freunde!“

Meine Eltern versuchten mich damit zu vertrösten, dass ich in Zukunft noch viele andere und bessere Freundschaften schließen würde. Doch ich wollte nichts davon hören. Immer wieder dachte ich darüber nach, mich bei besagter Freundin melden, hielt mich jedoch im letzten Moment davon ab, weil ich wusste, dass wir einander nicht guttaten. Das Ende der Freundschaft war das Richtige für uns beide, auch wenn es viele Schmerzen verursachte. Ob sie damals ähnlich litt, weiß ich nicht. Jahre später jedoch erzählte sie mir, dass sie sehr oft an die alten Zeiten dachte und sie hin und wieder sehnsüchtig vermisste.

Liebeskummer in einer Freundschaft ist nicht zu unterschätzen.

Jeder Liebeskummer, der darauf folgte, war ganz anders und gleichzeitig sehr ähnlich. Wenn romantische Gefühle im Spiel waren, war der Kummer vom Empfinden natürlich anders. Der Verlust hingegen und das Loch, das die Person hinterließ, fühlte sich fast gleich an. Ein wichtiger Mensch war weg und kam nicht zurück.

Manchmal war der Liebeskummer in einer Freundschaft sogar noch schlimmer.

Stellt euch vor, ihr seid seit dem Sandkasten mit einem Menschen befreundet, mit dem ihr eingeschult wurdet, das erste Referat gehalten habt und immer das Zimmer auf der Klassenfahrt geteilt habt. Stellt euch vor, jener Mensch, der euer halbes Leben mit euch verbracht hat, wäre plötzlich fort. Ist doch logisch, dass dieser Verlust höllisch wehtut. Die Beziehung, die ihr über Jahrzehnte geführt habt, hinterlässt zweifellos ihre Narben.


ANZEIGE


Freunde fangen uns auf, wenn wir Liebeskummer haben. Doch wer fängt uns auf, wenn wir Liebeskummer in einer Freundschaft haben?

Wisst ihr, worauf ich hinauswill? Freunde sind wie Familie. Oft nehmen wir sie als selbstverständlich wahr, weil sie immer für einen da sind. Deshalb ist deren Verlust gigantisch. Und deshalb reagiere ich allergisch auf die Floskel: „Du findest neue Freunde!“ Ja, ich werde neue Freunde finden. Aber werde ich wieder einen Freund wie ihn oder sie finden?

Besser fände ich ein paar aufbauende und tröstende Worte, die kein „aber“ enthalten.

„Dein Kummer tut mir sehr leid.“ (ohne: „aber du findest jemand Besseren“)

„Ich verstehe, dass du traurig bist.“ (ohne: „aber der Schmerz vergeht“)

„Ich weiß, dass er/sie ein ganz besonderer Mensch für dich war.“(ohne: „aber Freunde kommen und gehen!)

„Willst du vielleicht darüber reden, über die Person was erzählen und was du vermisst?“

„Ich hoffe, dass es dir bald damit besser gehen.“

Freundschaften sind wertvoll. Deshalb bin ich dankbar für jeden einzielen Freund.

Mein erster Liebeskummer hat mir schon damals vor Augen geführt, wie wertvoll meine Freundschaften sind und dass es sie zu pflegen gilt. Ich habe zwar nicht den größten Freundeskreis, aber ich bin dankbar für jede einzelne Freundschaft, arbeite immer an ihnen, und hoffe sehr, dass meine Freunde und ich uns nicht aus den Augen verlieren werden.

Hattet ihr auch mal Liebeskummer in einer Freundschaft? Wart ihr auch überrascht, weil ihr ihn unterschätzt habt?

PS.: Kennt ihr schon die Trostgespräche von mindfulsun?

„Er / sie ist es nicht wert!“ – Einladung zur Reflexion von Trostgesprächen

 

 


ANZEIGE


Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Seit ich schwanger bin hat sich meine beste Freundin für „Ghosting“ entschieden – Frage aus der Community
19. Jun 2019
Wenn Väter ihre Kinder vergessen
21. Apr 2019
Ich war auf einer Scheidungsparty und es war klasse! – Gastbeitrag
25. Mar 2019
Ich habe mich; meine Großartigkeit verloren.
21. Feb 2019
Papa am Rande der Gesellschaft meiner Tochter
08. Jan 2019
Wie redet man mit Teenagern über Liebeskummer? Tipps von Mounia
23. Aug 2018
Neues Leben – aber Schikanen vom Ex. Gastbeitrag für ein besseres Bewußtsein für Kinderbedürfnisse
03. Jul 2018
Hilfe, ich kann meiner Ex nichts recht machen und die Kinder leiden darunter! Gastbeitrag
18. May 2018
Sich vom Kind trennen, damit es Probleme überwindet? 5 Geschichten und liebevoller Zuspruch aus der Community
27. Apr 2018

1 Kommentare

Maxi
Antworten 3. Juni 2020

Ich kann das Gefühl sehr gut nachvollziehen. Das trifft einen oft härter als man erwartet hat, wenn eine Freundschaft langsam zugrunde geht. Man fühlt sich irgendwie einsam und verlassen, auch wenn man andere Freunde hat oder finden kann. Finde ich sehr schön, dass das hier mal thematisiert wird. Ich habe mich durch den artikel sehr verstanden gefühlt und liebe euren Blog! Danke für den Mehrwert, den ihr bietet!
Beste Grüße!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.