Hebamme gründet Startup nebenberuflich – ein kleiner Erfahrungsbericht und eine Verlosung


Die Hebammen-Problematik ist in allem Munde, und wir alle wollen, dass sie uns, unseren Töchtern und unserer Töchterstöchtern erhalten bleiben. Hier ist die Gründungsstory einer Hebamme, die unternehmerisch denkt!

Yvonne Tobler hat es gewagt, ihren eigenen Shop WobeSan zu gründen. Sie möchte euch hier davon erzählen und hat auch was zum Verlosen, also bleibt dran und lest das bis zum Ende:

Hebamme gründet Startup nebenberuflich – ein kleiner Erfahrungsbericht

Startup ist in aller Munde und irgendwie fühle ich mich so garnicht dazugehörig, so als Mama und Hebamme.
In meiner Vorstellung sind das so junge Leute auf Fahrrädern, alles Studenten, die sich vegan ernähren und alles wissen über Apps und sonstige PC-Programme, die sie entwickeln und es irgendwie schaffen in Grossstädten wie Berlin an einen Investor zu verkaufen.

Da sitze ich nun drin in meinem ‚Schubladendenken‘ und ertappe mich dabei, dass meine Verunsicherung wächst.

Ich frage mich, ob ich wirklich dazugehöre… zu diesen Gründern?

Klar, ich hab WobeSan gegründet, aber so einfach wie es klingt war es nicht und ich bin ’ne „one woman show“, heisst ich habe kein Gründerteam. Bin alleine unterwegs mit kleinem Budget, denn als Investor hab ich nur meinen Mann (danke, dass du an mich glaubst!).

Einige sagen, geh doch in die Höhle der Löwen, vielleicht findest du da ja einen Investor.
Oh Gott nein… das traue ich mich nicht.

Achso mein Fahrrad ist auch kaputt, ich esse Fleisch und lebe ländlich.

ALSO
Hallo Ihr Lieben! Mein Name ist Yvonne Tobler, 2 fache Mama, Hebamme und Gründerin von WobeSan – spezialisiert auf Wochenbett-Produkte.

Aha und warum?
Antwort: Kurz vor meinem 40. Geburtstag habe ich eine Krise bekommen.
Ich denke es war eine typische Midlifecrisis. Dachte, ich kann doch nicht noch über 20 Jahre in diesem Beruf arbeiten, mit Schichtdiensten und Wochenenden/Feiertagen usw.

Es fühlte sich so unbefriedigend und langweilig an in diesem Moment.
Es muss sich was ändern… ich will was ändern!

Plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen, dass ich doch eigentlich schon immer was erreichen wollte in meinem Leben, erfolgreich sein, andere und mich stolz machen.

Aber mit fast 40 war ich nicht stolz auf mich und der Gedanke daran, etwas zu erschaffen, aus eigener Kraft mit Kreativität machte mich irgendwie zufriedener.

Und dann wusste ich was ich wollte:
sinnvolle und praktische Helfer für das Wochenbett.

Die Idee war schonmal da, wunderbar, ab zum Notar.
Gesagt getan 🙂 boah war ich mutig, denn ohne Mut geht’s nicht.
Nicht zu viel drüber nachdenken, einfach machen.
Bin jetzt also ein Macher – klingt für mich irgendwie besser als Gründer und passt besser in meine Schublade.

WobeSan ist seit Mitte 2018 online und es ist garnicht so einfach im Haifischbecken…
Ganz schön viele Fische hier und alle haben Sie gute Produkte oder sind grosse Firmen, die genug Geld haben für Marketing. Nichts desto trotz: Aufgeben gilt nicht!

Deshalb schrei ich es in die Welt hinaus, liebe Frauen… liebe Eltern… liebe Großeltern… kauft bei mir!

Meine Produkte sind besser, genauso wie die eigenen Kinder ja bekanntlich immer die schöneren sind.
Ihr versteht sicherlich wie ich das meine *Augenblinzeln*

Und so geht Marketing für ‚einfache Macher-Hebamme‘:
Schaut doch mal bei mir auf der Website vorbei, vielleicht ist ja was passendes für euch dabei:

Oder ihr sucht noch ein Geschenk zur Geburt….
Windeltorte wird ja auch langweilig auf Dauer 🙂

Vielen lieben Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Herzlichst

Yvonne Tobler

Und das Beste kommt jetzt:

Ihr könnt hier ein Produktpaket mit den besten Shop-Artikeln von Yvonne  (bestehend aus den abgebildeten Produkten) gewinnen! 

Um in den Lostopf zu hüpfen, stellt sicher, dass ihr uns und auch Yvonne bei FB und/oder bei Instagram folgt und dann…

… beantwortet uns doch bitte, für wen die Produkte sind und warum – für euch? Für eine Freundin? Für eine Schwangere in der Familie? 

Und nun kommentieren! Also entweder

> … den Facebook-Post liken, gern auch teilen, aber auf jeden Fall nett kommentieren…

> … oder hier weiter unten im Blog einfach kommentieren…

> … oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.)

Sorgt bitte dafür, dass wir dass mitbekommen, also taggt z.B. mich @tollabea und Yvonne @wobesanug auf Instagram. Wenn es etwas anderes ist wie z.B. Snapchat, bitte hier unten kommentieren, um es mich wissen zu lassen.

Einsendeschluss ist der 3. März 2019, 23:59. 

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glücksfee ist 11 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Liebe Grüße und viel Glück

Béa

Zur Transparenz, wie immer: Das ist keine bezahlte Werbung. Wir können solche Beiträge nur ab und zu bringen, aber wenn wir es können, helfen wir gern! Gerade Mompreneurs!

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

7 dankbare Geschichten der wahren Heldinnen der Geburtsstation
25. Feb 2019
Tabuthema Babyfrust – wenn das Heimweh nach dem alten Leben voll reinhaut
22. Oct 2018
Die wahren Heldinnen der Geburtsstationen
13. Oct 2018
Was beste Freundinnen für frisch gebackene Mamas tun können
10. Jun 2018
Wie ich im 8 Schwangerschaftsmonat verhindert habe, dass man mein Baby zu früh auf Welt holt und operiert
20. Apr 2018
Nein, Oma, keine Ohrlöcher fürs Kind bevor es selbst entscheiden kann!
16. Apr 2018
Falsche Entscheidungen: „Jeder macht in seinem Beruf Fehler!“ – Frage aus der Community
05. Apr 2018
Ungeplante Schwangerschaft – und was ist jetzt mit dem Rauchen? 7 Tipps aus der Community
21. Feb 2018
Dieses ganze Elternschaft-Ding ist ein suboptimaler Prozess! Gehört dringend überarbeitet…
05. Jan 2018

6 Kommentare

Christa Deutschmann
Antworten 26. Februar 2019

Ich würde mich sehr über dieses tolle Set freuen, bin grade mit meinem zweiten Kind schwanger und da es noch nicht jeder wissen soll, kommentiere ich hier ;) und nicht bei Facebook ♥ Ich freu mich aber schon auf meine kleine Murmel, was es wird, weiß ich aber noch nicht, dafür ist es noch zu früh.

Natascha
Antworten 26. Februar 2019

Klingt toll! Ich bin auch Hebamme und etwas gelangweilt... Und auch entnervt von den Umständen! Nur den Frauen zuliebe bin ich noch dabei. Mein Wochenbett ist gerade rum, aber hab zwei schwangere Freundinnen und rein aus fachlicher Sicht würde ich die Produkte gerne testen ;)

    Yvonne Tobler
    Antworten 27. Februar 2019

    Hallo liebe Natascha,
    als Hebamme hast Du die Möglichkeit ein kleines Probeset kostenlos zu bekommen. Gerne Mail an info@wobesan.de

    Kollegiale Grüsse
    Yvonne Tobler

Steffi H
Antworten 26. Februar 2019

Oh das wäre toll für meine dritte Geburt, mit einer gerade 2 und einem 4 jährigen will ich schnell wieder fit sein.
Steffi H

Karin
Antworten 26. Februar 2019

Das wäre ein schönes Set und Geschenk für meine Schwägerin, denn die ist gerade Schwanger.

LG

Karin

Steffi
Antworten 27. Februar 2019

Für meine Freundin die gerade ihr zweites Kind bekommen hat, nach viel warterei und viel Kummer.
Ich würde ihr gerne etwas besonderes schenken, das ist die nämlich

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Schreibe einen Kommentar zu Steffi H Abbrechen