Peinliche Geschenke für Jugendliche – 5 Tipps, was ihr Teenies niemals ungefragt schenken solltet!


Nachdem wir neulich 5 Tipps, was ihr Teenies schenken könnt geteilt haben, folgen nun 5 Tipps, was ihr Teenies niemals schenken solltet!

Obwohl niemand von uns undankbar sein will, werden manchmal Dinge geschenkt, die beim Auspacken einen etwas unbehaglichen und unangenehmen Beigeschmack hervorrufen. Was tun? Sauer über Geschenke sein, gehört sich schließlich nicht. Bleibt wohl nur peinlich berührt „Danke“ sagen und den roten Kopf mit dem Haar kaschieren.


ANZEIGE


Oder aber darauf achten, keine peinlichen Geschenke zu verschenken! Es sind nicht viele, daher ist es auch nicht schwer, sie trotz des gut gemeinten Gedankens einfach nicht zu verschenken – es sei natürlich, sie wurden ausdrücklich gewünscht.

Hier sind sie, die 5 Tipps, was ihr Teenies niemals ungefragt schenken solltet!

1. Kondome!

Ich weiß, dass viele Eltern es nur gut meinen, wenn sie ihren Kids Verhütungsmittel. Vielleicht denken sie, dass es ein kluger Wink ist mal auf das Thema Aufklärung zu kommen, aber es gibt nichts Peinlicheres, als von seinen Eltern Kondome zu bekommen! Jeder Jugendlicher weiß selbst, wo es sie zu kaufen gibt!

2. Unterhosen!

Ja, sie sind praktisch und ja, es gibt auch sehr viele schöne und teure. Aber Unterhosen als Geschenk sind irgendwie ein bisschen trashig. Falls ihr aber sehr schöne seht, könnt ihr sie ja einfach so mitbringen und nicht zu einem bestimmten Anlass in Geschenkpapier wickeln und Spannung erwecken!


ANZEIGE


3. Bücher!

Ich lese zwar liebend gern Bücher, aber bloß weil ich lese, heißt das nicht, dass ich alles lese. Wie bei Kleidern, gibt es auch bei Büchern verschiedene Geschmäcker. Ein beliebtes Geschenk sind allerdings nach wie vor Bücher und wenn es kein konkreter Wunsch ist würde ich darauf verzichten. Zum Beispiel Ratgeber: „Die 7 Wege zur Effektivität für Jugendliche: Ein Wegweiser für mehr Erfolg“ – ähm, nein. 

4. Pickelcreme!!!

Ja, auch das gibt es als Geschenk. Ich habe schon mehrfach gehört, dass es im Adventskalender oder mit der Kosmetiktasche geschenkt wurde. Aber was wohl noch peinlicher als Kondome sind, ist die Tatsache, dezent darauf hingewiesen zu werden, dass man eine Pickelfresse ist. Auch das würde ich nur bei Nachfrage schenken, denn bei mir als Teenie hat es einen ziemlichen Nerv getroffen!

5. Keine öffentlichen peinlichen Insider Anekdoten

Das ist zwar kein richtiges Geschenk aber zählt zum Rahmen einer Feierlichkeit mit Geschenken. Mein Vater blamierte mich immer wieder bis in die Knochen, während er immer die Geschichte erzählte, wie er mich als Baby wickelte, dabei spielerisch am Bauch kitzelte und ich im schließlich unerwartet ins Gesicht pinktelte…Nicht lustig!!!! Selbst wenn alle anderen lachen, außer einer selbst…

Und das waren 5 Tipps, was ihr Teenies niemals schenken solltet!

Natürlich ist jeder Teenie da individuell! Deshalb hoffe ich, dass ihr den Beitrag ein bisschen mit Humor gelesen habt.

Habt ihr noch weitere Beispiele, die auf die „Niemals schenken“-Liste kommen sollten?

Liebe Grüße,

Mounia

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Mehr für dich!“ sagt Saturn und hat ’ne Menge tolla potenzielle Weihnachtsgeschenke im Angebot – *Werbung*
20. Oct 2021
Das größte Geschenk, das ich meinen Kindern machen kann. Und es kostet mich keinen Cent.
27. Aug 2021
Das Leben und Ben – ein Jugendhörbuch, um eine Notunterkunft zu unterstützen
05. Nov 2020
Eltern – vom Vorbild zum (unheimlich) peinlichen Anhang  – Gastbeitrag von Sandra und Christin Paul
30. Oct 2020
Geniale Lösung für Kinderkunst: Macht ein Fotoobjekt draus! *Werbung für Meinfoto.de*
07. Sep 2020
Kunstwerke mit Tusche und Kreppband – Einfaches Basteln für Grobmotoriker
28. Jul 2020
Bitte, bitte, bitte: Weniger Geschenke, weniger Spielzeug für meine Kinder!
10. Dec 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 195
05. May 2019
„Er / sie ist es nicht wert!“ – Einladung zur Reflexion von Trostgesprächen
28. Apr 2019

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Johanna
Antworten 16. Mai 2021

Ohja, meine Oma schenkte (und schenkt) mit Vorliebe Bücher... Meist kauft sue einfach irgendeins... So bekam ich zum Beispiel, letztes Weihnachten, ein Buch aus einer Reihe, die ich nie lesen werde, weil nicht mein Thema... Außerdem war es der 9. Band....

Ach und seit ich 13 bin bekam ich Sachen zur Aussteuer... Geschirrtücher, Reinigungsmittel, Topflappen, sogar ein Bügeleisen zum 1. Geburtstag... (Spoiler: Ich bin 27, wohne noch bei meinen Eltern / Einliegerwohnung allerdings, und habe privat nicht einmal gebügelt!)
An zu wenigen Wünschen kann es nicht liegen... Allerdings halten sich nur meine Eltern und Geschwister an meine Wunschlisten....

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.