Wie gefährlich ist die Anti-Baby Pille für junge Mädchen und Frauen?


Sex und das erste Mal sind selbstverständliche Themen unter Kindern, sobald sie in die Pubertät kommen. Laut Statista-Daten von 2018 hatten bereits 29% der Jungen und 23% der Mädchen mit 15 Jahren schon mal den ersten Geschlechtsverkehr hinter sich. Hoffentlich geschützt! Denn nicht nur Eltern, sondern auch die Schule klärt auf über Kondome, Hormonspirale, oder auch die Anti Baby Pille. 

Wir verraten euch hier, warum letztere unbedingt genauer hinterfragt werden muss!

Pro Anti Baby Pille?

Die meisten Frauen, die ich kenne, nehmen die Anti Baby Pille als Verhütungsmethode. Sie ist ja schließlich auch das meistgenutzte Verhütungsmittel. Außerdem ist sie so simpel. Eine Pille pro Tag und schwups beugt man zu 99 Prozent eine Schwangerschaft vor.

Aber ist das auch alles? Kann diese Methode so einfach sein, ohne ein paar grundlegende Konsequenzen zu haben?

Neulich erreichte uns die sehr tragische Geschichte eine Leserin, die ihre Geschichte zum Thema „Anti-Baby“ Pille mit uns teilte.

Hallo liebes Tollabea Team, ich habe ein Anliegen auf dem Herzen, möchte aber nicht öffentlich posten. Mit euren Seiten erreicht ihr viele Eltern und vielleicht auch deren Teenager. Ich möchte keine Panik verbreiten, aber aufklären.

Mein 15 jähriger Sohn hat vor einem Monat seine 16-jährige Freundin plötzlich und unerwartet verloren. Nach der Obduktion kam heraus, dass sie durch eine Lungenembolie – ausgelöst durch die Anti Baby Pille, verstorben ist.

Die Eltern, Familie, Freunde, wir, halten diesen Schmerz über diesen sinnlosen Tod kaum aus.

Uns ist es wichtig, auf die möglichen Nebenwirkungen der modernen Anti Baby Pillen hinzuweisen. Jede Frau, jedes Mädchen könnte dieser angebliche „Einzelfall“ werden.“

Das Mädchen verstarb mit 16 Jahren an einer Lungenembolie – ausgelöst durch die Anti-Baby Pille. Ein sehr tragischer Fall, der schon einigen Frauen widerfahren ist. Aber ist die Pille wirklich so gefährlich?

Weitere Risiken der Anti-Baby Pille

Wie bereits erwähnt besteht das seltene Risiko einer Lungenembolie. Des Weiteren kann es zu Depressionen, Thrombosen, Herzinfarkt, Vaginal-Mykosen, Brustkrebs, Abnahme der Libido, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Migräne, Benommenheit, Schwindel, Vaginale Trockenheit, Gewichtszunahme, Gewichtsabnahme, Akne, Übelkeit, Tachykardie, Nervosität oder Schlagänfällen führen (Quelle http://www.risiko-pille.de/).

Wird man über alle Risiken aufgeklärt?

Ich muss euch ganz ehrlich sagen, dass dieses Thema bei uns in der Schule nur angeschnitten wurde. Auch von Frauenärzten habe ich nie von all den Risiken gehört, wenn ich nicht explizit gefragt habe. Da ich die Pille nicht nehme, kann ich von keinen Nebenwirkungen berichten. Béa verhütet seit sie 17 war (mit einigen Pausen, die wichtigste Pillenpause heißt Carina 🙂 ) mit Mikropille und fühlt sich pudelwohl damit.

Aber ich kenne viele, die durch die Pille in eine Mini-Depression gefallen sind, sehr viel zugenommen haben und ihr Lustempfinden völlig verschwand. Um ehrlich zu sein, kenne ich niemanden, der komplett ohne Nebenwirkungen der Anti Baby Pille lebt.

Sind die Konsequenzen es wirklich wert?

Meistens ignoriert man die Risiken, weil man in seinem Umfeld selten jemanden kennt, der lebensbedrohliche Erfahrungen mit der Pille gemacht hat. Auch liest nicht jeder den Beipackzettel, denn Risiken können schließlich immer bestehen. Aber was bedeutet es, dann doch die Ausnahme zu sein oder einen vertrauten Menschen zu kennen, dem eine ärgerliche Nebenwirkung widerfahren könnte?

Wir wollen euch und eure Kinder keinesfalls in Angst und Schrecken versetzen! Aber durchaus darauf hinweisen, wie gefährlich die Anti-Baby Pille sein kann und wie leicht sie zu unterschätzen ist!

Habt ihr auch schlechte Erfahrungen mit Nebenwirkungen der Pille gemacht? Wenn ja, dann könnt ihr diese jederzeit mit uns teilen! Gerne könnt ihr uns auch eure Alternativen verraten!

Hier ist übrigens das Facebook Profil zu der Risiko Pille – Initiative Thrombose-Geschädigter!

Liebe Grüße,

Mounia

Mounia
About me

Ich - 24 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und reise- und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Bitte helft mit: Verbesserung der Berufssituation in der Physiotherapie und den Heilberufen!
08. Jun 2018
An die kranke Mama, die ihrem Kind ein schlechtes Gewissen macht
19. Apr 2018
Wie bereite ich mein Kind für eine OP vor? – 7 Tipps aus der Community
15. Feb 2018
Wie geht’s uns morgen? – Werbung für DocMorris und Gedanken zur Zukunft von Béa
15. Nov 2017
Dein Kind: Fitnesscoach und Sportgerät gleichzeitig!
08. Nov 2017
ViruProtect – mein Akutretter bei einem frontalen Virenangriff * Werbung *
07. Nov 2017
Schlau machen über die Heilkraft der Natur – Werbung für den Pascoe Naturmedizin Newsletter
25. Oct 2017
Gesundheit ist für alle da – Sandoz HACk: Gesundheitswettbewerb sucht Ideen! (Werbung)
23. Nov 2016
Immunsystem unterstützen und Kuschelbakterie basteln – Werbung für Orthomol
21. Nov 2016

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.