Wie ich zu meiner Ayurveda-Kur kam – Béa goes Wellness Teil 1


Es geht weiter mit der Rubrik Wellness bei Tollabea, und ihr habt mitbekommen, dass ich derzeit in Indien bin um das Thema Ayurveda zu erkunden. Hier berichte ich zunächst, wie ich zu diesem besonderen Programm kam. 

Ich bin nicht sicher, ob das so ein Modedings ist – aber viele im Freundes- und Bekanntenkreis haben mal eine Ayurveda-Kur in Indien und Sri Lanka gemacht und kamen nach Hause irgendwie… geläutert. Gesünder. Schlanker. Irgendwie befreit, gut drauf und schwärmend. Es ist mein Mann Oliver, der davon sehr beeindruckt war, und er wollte so etwas mal ausprobieren. Nun, bei uns in der Familie gibt es zwei Dinge, bei denen keine Demokratie angesagt ist: Beim Kochen und bei Reiseorga. Das muss ich in der Hand haben. So habe ich mich auf der Suche nach einem geeigneten Ayuveda-Ort gemacht.

Wie gehe ich so etwas an?

Zunächst habe ich gegooglet und tripadvised, was das Zeug hält. Dann habe ich Leute gefragt. Und dann sagte eine Freundin, die Ayurveda-Wiederholungstäterin ist, ich solle mal bei der Reiseagentur Neue Wege anfragen.

Was, ich?
In einem Reisebüro was buchen?
Das habe ich zuletzt in den 90ern gemacht!
Warum gibt es Internet???

Drei Tage später schickte ich doch eine Anfrage per Mail. Kurz darauf hatte ich Dr. Petra Holz in der Leitung.

Mensch, man kann auch in 15 Minuten von einem Profi das erfahren, was man sich in 3 Stunden mühseliger Recherche im Internet zusammensucht…

Die gute Frau Holz war selbst vor Ort bei den Ressorts, die die Agentur anbietet, kannte die Hotelmanager, Strände, Gänge und Hütten in den Anlagen. Zwei Telefonate weiter stand die Reise fest. Kurz und gut: Wir sind nun in Kerala, im Somatheeram noch bis Ende der Woche, nachher werden wir ins Schwerster-Ressort Manaltheeram direkt nebenan übersiedeln. Eine wunderschöne Umgebung, die wir gerade sehr geniessen!

Ayurveda_reise_Erfahrungen_Tollabea_neue_wege_1

Zu den Erfahrungen hier und wie Ayurveda nun wirklich ist komme ich in den nächsten Tagen noch. Heute will ich euch mal die Frau näher bringen, die sich auf das Thema Ayurveda spezialisiert hat. Ich habe sie interviewt:

Petra_Holz_Ayurveda_expertin

Liebe Frau Holz, was ist eigentlich ihr Werdegang? Wie sind Sie zu der Reiseexpertin bei Neue Wege geworden? 

Gestartet bin ich eigentlich als Historikerin an der Philipps-Universität Marburg. In der Endphase meiner Promotion – über die ersten Politikerinnen in der CDU und die Auseinandersetzung um die Gleichberechtigung von Mann und Frau im Grundgesetz – habe ich dann bei einem kleinen Start-Up in Gießen angeheuert für Gruppenreisen, Firmenincentives und reisen mit den Postschiffen der Hurtigrute entlang der norwegischen Küste. Learning on the Job, sozusagen. Dabei habe ich dann festgestellt, wie spannend die Reisebranche sein kann. Ich habe dann noch eine zusätzliche Ausbildung als Touristikbetriebswirtin am IST Studieninstitut in Düsseldorf absolviert. Ein Fernstudium, aber besonders die Kompaktkurse an der FH Schmalkalden haben viel Spaß gemacht. Schließlich hat es mich aus Hessen in die Eifel verschlagen, der Liebe wegen, und da traf es sich ganz wunderbar, dass es gleich in der Nähe einen sehr spannenden Reiseveranstalter für Yoga- und Ayurvedareisen gab, der wie meine frühere Firma auch im „forum anders reisen“, unserem Verband für nachhaltigen Tourismus, vertreten war.

Was ist die Philosophie von Neue Wege, warum sind Sie anders als andere Agenturen? 

Mir gefällt bei NEUE WEGE, dass nachhaltiger Tourismus hier tatsächlich gelebt wird, im Umgang mit unseren Partnern in Indien, Sri Lanka oder Nepal, in unserem Team und auch im Verhältnis zu unseren Kunden. Manche Kunden kenne ich jetzt schon seit mehreren Jahren und wenn wir die Menschen auf Messen oder Veranstaltungen persönlich treffen können, ist es immer ganz bereichernd zu sehen, wie sehr NEUE WEGE ihr Leben beeinflusst hat. Außerdem macht es auch einfach Spaß, als „Dr. Petra“ in Asien zu reisen. Ich habe sogar schon ins indische Lokalfernsehen geschafft.

Was bieten Sie an für Menschen mit Kindern? Was raten Sie Ihnen bezogen auf Wellness-Reisen? Ist das überhaupt machbar mit Kindern? 

Ayurveda ist eher nicht für Kinder geeignet, denn es ist mehr eine Kur, weniger Wellness. In den meisten Ayurveda-Resorts wird keine Kinderbetreuung angeboten. Auch das Meer ist in Kerala mit seinen hohen Wellen eher nicht zum Baden geeignet.  Eine Ausnahme ist das Bethsaida Hermitage in Kerala / Südindien. Hier kümmern sich die Therapeutinnen um die Kids, während die Eltern die Behandlung genießen können. Der Besitzer, Mr Frederick, hat selbst Kinder. Toll sind auch die Homestays, z.B. unser Dewalokam. Mr Josh und seine Frau Sinta haben selbst Kinder und freuen sich immer, wenn wir Familien zu ihnen schicken. Sie haben einen guten Kontakt zur Schule in der Nachbarschaft und man kann dort einen Besuch abstatten oder ganz einfach im großen organischen Garten des Dewalokam spielen, etwas über Bambus lernen, beim Füttern der lustigen Ziegen helfen oder eine spannende Kanufahrt auf dem Fluß machen.

Liebe Frau Dr. Holz, vielen Dank für das Interview!

Da ich immer für Transparenz hier sorge: Als Bloggerin bekommt man manche Vorteile, auch Neue Wege hat mir einen Rabatt eingeräumt, dafür, dass ich über meine persönlichen Ayurveda-Erfahrungen blogge. Ganze Reisen bekommt man für das Schreiben natürlich nicht umsonst, nur einen kleinen Nachlass. Also, das ist ein geringfügig gesponserter Beitrag… aber Ihr solltet das wissen! 

 

Und: Ihr Lieben, mehr zu Ayurveda an sich und unseren Erlebnisse hier rund um Yoga, Meditation & Co. erzähle ich euch in den nächsten Tagen! Habt ihr Fragen? Kommentiert unten, ich werde versuchen, sie zu beantworten!

Ayurveda_reise_Erfahrungen_Tollabea_neue_wege_3

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Mutter-Kind Kur Erfahrungen: Wirklich Erholung oder kommt der Stress trotzdem mit?
04. Jun 2019
Nach Elternzeit gekündigt, dann 7 Monate in Flipflops – Buchvorstellung „Wie Buddha im Gegenwind“ + VERLOSUNG
23. Mar 2019
3 Gründe, warum das Reisen als Kind meinen Horizont erweitert hat
12. Feb 2019
„Yoga ist ein Lernprozess über uns selbst, Schwächen begegnen inklusive“ – Interview mit Andrea Zach
13. Dec 2018
Multitasking war gestern – Für mehr Achtsamkeit im Alltag!
30. Oct 2018
9 Lustige Sprachspiele für Reisen und Ausflüge… oder einfach auch nur Langeweile zu Hause!
14. Oct 2018
Wie gesund ist mein geliebter Kaffee eigentlich?
06. Aug 2018
Interrail verlost 15.000 Tickets! – Reiseinfo für Eltern mit gerade volljährig gewordenen Kindern
23. Jun 2018
Werbung für BestFewo: Meine Top 7 Gründe für ein Ferienwohnung im Sommerurlaub 2018
23. Mar 2018

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.