Wir machen Werbung und eine Verlosung für „Frieda Fricke – UNMÖGLICH“ aus dem KOSMOS Verlag


Heute dürfen wir euch ein richtig schönes neues Kinderbuch präsentieren: „Frieda Fricke – UNMÖGLICH“ vom KOSMOS Verlag. Eine liebenswerte Geschichte und ein spannendes Abenteuer mit viel Landlust und einer schönen Botschaft zum Thema Familie, Freude und Zusammenhalt. Und das Beste: Wir verlosen sogar drei Exemplare davon! 

Worum es geht, haben wir schnell in einem Video festgehalten, damit auch eure Kinder ab ca. 7 Jahren etwas damit anfangen können und Lust aufs Lesen bekommen:

Und hier noch mal etwas genauer, warum wir das Buch gut finden. Achtung, wir wir schreiben hier ganz aus Kindersicht. Unser Bloggerkind hatte zwar keine Lust aufs Schreiben, aber wenigstens hat sie uns nach dem Video ganz genau gesagt, was wir schreiben sollen. Unsere Praktikantin Mounia hat sich auch mit den lustigsten Stellen beschäftigt.

Wir haben ihren Auftrag angenommen – hier sind die wichtigsten Punkte, die wir euch und euren Kindern nennen sollen:

Frieda ist temperamentvoll, redet schnell und sagt alles, was sie denkt.

Die Geschichte beginnt mit der UNMÖGLICHEN Frieda Fricke, die von Beginn an uns ihre Liebe zum Bauernhof ihrer Tante mitteilt und durchs viele Schwärmen sogar fast zu spät zur Schule kommt. Ihre freche Art ist den Lehrern ohnehin schon bekannt. Aber als ein neuer Schüler aus Hamburg vorgestellt wird und sie erfährt, dass es sich um den neuen schnöseligen Nachbarn Mitja handelt, bleibt Frieda vor Ärger fast die Luft weg. Auch das noch in ihrer Welt – ein Großstadtschnösel aus Hamburg!

Denn wer braucht schon Schnösel, wenn man einen ganzen Bauernhof hat!

Frieda hat nicht nur einen Hund Lupo, sondern auch sechs Milchkühe, die mit Großtante Emmi alle auf Tante Siggis Bauernhof leben. Da ist großer Spaß allemal vorprogrammiert. Insbesondere wenn die Kühe und Lupo immer ein offenes Ohr für sie haben und sie mit ihnen so richtig „reden“ kann…

Dann wird es ein bisschen traurig.

Wir erfahren, dass Friedas Eltern bei einem Autounfall umgekommen sind und sie sich gar nicht mehr an ihre Eltern erinnern kann. Seit sie denken kann, wohnt sie bei Tante Emmi und Tante Siggi und ist dort sehr glücklich. Doch sie ist sehr dankbar, beklagt sich deshalb über nichts und liebt den Hof, so wie er ist.

Grund zum Klagen gibt es aber wegen dem Großstadtschnösel!

Denn Mitja und Frieda laufen sich ständig über den Weg. Bald jedoch merkt Frieda, dass der erste Eindruck auch täuschen kann. Denn eigentlich haben Mitja und Frieda viele Gemeinsamkeiten. Und so schnöselig ist er ja gar nicht. Eigentlich ist er sogar ziemlich cool…

Plötzlich setzt eine Wendung in der Geschichte ein.

Ein Besuch vom Jugendamt ändert alles. Obwohl Frieda sich pudelwohl im Bauerhof fühlt, sehen das die Leute vom Amt völlig anders. Der Hof ist baufällig und kein richtiger Ort für ein Kind in Friedas Alter! Das ist für Frieda und ihre Tante recht katastrophal: Renovierugsarbeiten sind zu teuer – was bleibt, ist ein Umzug…

Umziehen? Unmöglich!

Frieda ist am Verzweifeln. Doch dann hat ihr neuer Freund Mitja eine bahnbrechende Idee. Die letzte Chance, den Bauernhof zu retten. Und dazu braucht es von allen Seite Hilfe. Wird es ihnen gelingen?

Das Ende halten wir geheim, es wird euch überraschen, soviel ist sicher!

Nur so viel: Habt ihr jemals etwas von einem Altersheim für Kühe gehört?
Nein? Dann schaut unbedingt rein!

Von uns gibt es eine volle Empfehlung. Es ist wirklich eine schöne und abwechslungsreiche Geschichte, liest sich angenehm und leicht und lässt Klein und Groß durch Friedas UNMÖGLICHE Art immer wieder lachen! Außerdem handelt dies vom Leben auf dem Land, wovon wir Berliner öfters träumen. Das Buch zu lesen, meint unser Bloggerkind, war ein wenig wie Ferien auf dem Bauernhof.

Und jetzt kommt das Beste:

Wir verlosen drei Exemplare von „Frieda-UNMÖGLICH “ aus dem KOSMOS Verlag!

Die Preisfrage ist: Warum ist eine Geschichte rund um ein Bauernhof und einem Mädchen, das als vorlaut und unmöglich gilt, genau das Richtige für eure Kinder? Schaut euch hier auf der Beschreibung des Buches noch um, vielleicht bringt euch das noch auf Ideen! 

So nehmt ihr Teil – Einsendeschluss ist der 7. April 2017
> Entweder hier im Blog: Einfach unten kommentieren und Preisfrage beantworten
> Oder beim Facebook-Post direkt liken und kommentieren, gern auch teilen!
> Oder diesen Blogpost über Twitter, Instagram und andere Social Media verbreiten und dabei auch die Frage s.o. beantworten
(bitte @TOLLABEA und @KOSMOS_Verlag taggen, damit wir es mitbekommen und Hashtag #friedaunmöglich nutzen)

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Unsere Glücksfee ist 10 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und steht auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

+++++

UPDATE: DIE GEWINNERINNEN sind

CORINNA WOLFF hier im Blog

und Janett Simon und Delphine Manthey über Facebook

+++++++

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit dem KOSMOS Verlag und Blogfoster entstanden. Wir finden das Buch gut, weil es ein starkes und ungewöhnliches Mädchen als Heldin im Mittelpunkt stellt und zudem zeigt, dass die klassische Familie nicht das einig richtige Umfeld für ein Kind ist – sondern dass auch andere Verbindungen, in denen Liebe, Warmherzigkeit, Freundschaft und Zusammenhalt herrschen, eine Familie sein können. Top!

Mounia Jayawanth
About me

Ich - 23 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und reise- und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Die Lieblingsbelletristik der Eltern – Ferienlektüre für Erwachsene
31. Jul 2017
3 Mütter, 4 Meinungen – HEUTE: Belohnung für Noten & Zeugnisse
21. Jul 2017
Wir Eltern bilden die neue Gesellschaft aus – eine Familienkonferenz für Bindung und Beziehung
11. Jul 2017
Let them be little – Gedanken von Mami zum Weltgeschehen – G20
07. Jul 2017
Der Wunsch nach einem weiteren Kind, wenn der Partner nicht will – für den Traum einstehen oder ihn begraben?
06. Jul 2017
Kinderbücher für Familienfeste – Empfehlungen unserer Kinderbibliothekarin Thea
01. Jul 2017
Kinderspüche zum Schlapplachen – Kindermund 96
25. Jun 2017
Kinder im Haushalt! Mithelfen? Das geht doch garnicht! Die stören doch nur!
07. Jun 2017
Lieblings-CDs und Hörbücher Empfehlungen für 5- bis 10-jährige
16. May 2017

36 Kommentare

Kaya
Antworten 27. März 2017

Ich habe damals als Kind Pippi Langstrumpf geliebt. Von eurer Beschreibung erinnert mich Frieda etwas daran. Auch die war etwas frecher als die anderen Kinder, hat in einer unkonventionellen Familie gelebt und viel Spass um sich rum verbreitet.
Ich würde daher gerne mehr von der Frieda und ihren Senior-Kühen lesen. Natürlich zusammen mit meiner Tochter!

Jacqueline Helmecke
Antworten 27. März 2017

Hallo, das Buch ist ja super :-) Wir haben 4 Kinder (10, 7, 5 und 2 Jahre alt) und die beiden, die schon lesen können, sind richtige Bücherwürmer! Wir leben selbst auf einem kleinen Bauernhof, nur leider haben wir keine Kühe. Schade! Aber was nicht ist, kann ja noch werden :-) Bisher gehören zu unserer Familie Schafe, Hühner, Bienen und unser Hund Ida. Der Titel des Buches hat mich gleich neugierig gemacht, denn ich und zwei unserer Kinder hießen selbst mal "Fricke" mit Nachnamen. Mein Geburtsname ist Jacqueline Fricke, erst seit ich meinen Mann geheiratet habe, heißen wir alle "Helmecke". Und ein bisschen durchgeknallt sind wir alle, jeder auf seine eigene Art und Weise :-) - eben ein bisschen "anders", ganz so, wie die Frieda im Buch auch zu sein scheint.
Liebe Grüße unserem kleinen brandenburger Dorf sendet euch die Familie Helmecke :-)

Maria Marseille
Antworten 27. März 2017

Es würde meine wilden Maus mit ihren 7.5 Jahre sehr gut gefallen. Da wir auch auf einem umgebauten Bauernhof leben und arbeiten.

Elena
Antworten 27. März 2017

Ich habe zwei ganz bücherverrückte Kinder. Einen ruhigen Vorleser und meine wilde Tochter, die sich riesig freut, wenn sie Identifikationsfiguren in Büchern entdeckt. Das dritte Kind ist gerade im klassischen Tiere-Nachahm-Alter ;-)

Kathrin Dilkaute
Antworten 27. März 2017

Meine kleine große geht in die erste Klasse und ließt fleißig Bücher, sie liebt die Natur, Tiere und frische Luft .
Für sie wäre diese Buch ein perfekter Begleiter in die ersten großen Ferien.

Jozy
Antworten 27. März 2017

Weil meine Tochter auch so ist, und den Bauernhof liebt. Wir haben Freunde die haben einen und sie hilft da so gerne Stall ausmisten, auch bei der Ernte war sie dabei , das Leben ist so frei und die Natur so schön . Das Leben hat gute und schlechte Seiten das ist schon wichtig die Kinder einzubeziehen. Unsere älteste Tochter ist nach schwerer Krankheit gestorben, das Leben muss weitergehen gerad wenn man noch Kinder hat die einen brauchen. Unsere Tochter weiß das ! Das Leben ist was wir draus machen.
Tolles Buch und schönes Gewinnspiel

Delphine Manthey
Antworten 27. März 2017

Das Buch ist DAS richtige für meine Kinder (4&1 Jahr alt) weil der Opa Bauer ist. Trecker fahren und die Kühe füttern ist immer ein Highlight wenn wir zu Besuch sind. Was aber nicht so oft ist, da der Opa in Frankreich ist. Also wäre dieses Buch immer eine Erinnerung an unsere Urlaub :)

Claudia
Antworten 27. März 2017

Ich war selbst auch immer ein frei von der Leber sprechendes Kind. Kinder müssen sagen können was sie denken <3 das ermöglicht auch Erwachsenen den anderen Blick auf die Situation

Janett
Antworten 27. März 2017

Das Buch wäre für meine Kids sehr interessant, da Oma&Opa auf dem Land wohnen, genauso wie Mamas Pferdefreunde, sie selbst aber überwiegend in der Stadt aufwachsen..Bei Oma&Opa ist es mittlerweile weniger bäuerlich, da gibt es nur die Kindheitsgeschichten von Mama, wo noch viel Land-&Viehwirtschaft dort existierte. Bei Mamas Pferdefreunden gibt es immerhin Hund, Pferde, Trecker, Koppel-&Forstwirtschaft. Als in der Stadt aufwachsende Kinder genießen meine die Freiheit&die Weite, die kleinen Abenteuer auf dem Land&im Wald. Das Buch wäre ideal für Ferien, wo man in der Stadt bleibt und sich aufs land träumen kann.

Tina
Antworten 28. März 2017

...Weil es endlich eine spannende und lustige Geschichte für meinen Erstleser ist. Typische Jungsbücher handeln von Fußball, Piraten und Ritter...immer das Gleiche!
Endlich Mal ein anderes Thema! Dieses Buch wird so oder so den Weg in unser Bücherregal finden. Danke für diesen tollen Tipp!!

Michaela
Antworten 28. März 2017

Meine Tochter ist eine riesen Leseratte und verschlingt gerade zu jedes Buch, dass sie in die Finger bekommt! Die Geschichte um Friede klingt ganz nach Ihrem Geschmack!
Außerdem fahren wir in den Ferien immer auf einen Bauernhof, wo sie es liebt die Tiere zu versorgen....
Und mein Mädchenname ist auch 'Fricke' - wenn das kein Grund ist, dass Buch besitzen zu müssen, dann weiß ich auch nicht! 😉

Marina von Keutz
Antworten 28. März 2017

super tolles Gewinnspiel, da versuche ich natürlich gern ein Buch für meine Kinder und mich zu gewinnen ;-) Wir lieben Bücher in denen auch Tiere vorkommen.

Eva
Antworten 28. März 2017

Meine 2 Jungs (6 + 9) leben am Land und die beiden fasziniert alles was mit Bauernhof und Landwirtschaft zu tun hat. Für meinen Großen ist es was ganz besonderes wenn er dann auch noch tatkräftig beim Nachbarn mithelfen darf die Kühe zu füttern. Und gerade mein Großer hat erst vor kurzem erst seine Lust zum lesen entdeckt und verschlingt seitdem ein Buch nachdem anderen. Das war vor 2 Monaten noch undenkbar und ein täglicher Kampf damit er wenigstens ein paar Zeilen liest. Der Kleine hört unheimlich vorgelesenen Geschichten zu - selbst lesen lernt er dann ab September ;-)

Frankenberger
Antworten 28. März 2017

Weil ein wenig vom Frieda auch in mein Schatz steckt. Charakterlich und vor allem Familie ist uns auch sehr wichtig. Eine Tante mit Bauernhof haben wir auch. Nur sie wohnt zu weit weg.Deswegen besuchen wir die Bauernhöfe in der Nähe.Eine andere Tante arbeitet im Altersheim(für Menschen;)).Und mein Sohn liebt Geschichten.Wir würden uns sehr freuen.

Thomas
Antworten 28. März 2017

Naja okay meine Mathilda erschlägt mich wenn sie es liest. Sie ist genau wie in diesem Buch, zum einen leben wir auf dem Lande und zum anderen wenn Vorlaut als Vornamen geltend wäre, dann müsste er zu Mathilda gehören. Dennoch ist sie einer der liebenswertesten Menschen die ich kenne und sie zeigt mir täglich aufs neue das meine Bewunderung an ihr absolut gerechtfertigt ist. Ich denke das sind Gründe genug warum wir Mathilda und ich (ich lebe noch sie hat mich nicht erschlagen) dieses Buch gewinnen möchten

Tanja Hammerschmidt
Antworten 28. März 2017

huhu ihr lieben,
mensch eine tolle verlosung mit einem schönen buch.. ich muss hier für meine nichte mitmachen, da mich der inhalt fast denken läßt, das sie die kleine vom buch ist :D meine zwergin ist das vorlauteste wesen auf dem planeten, aber bei tieren mega zart :) ich liebe sie und vielleicht kann sie sich ja noch paar *rotzbengel tipps* aus dem buch holen :D

lg rockstar84@gmx.de

Ramona F.
Antworten 28. März 2017

Weil ein wenig vom Frieda auch in mein Schatz steckt. Charakterlich und vor allem Familie ist uns auch sehr wichtig. Eine Tante mit Bauernhof haben wir auch. Nur sie wohnt zu weit weg.Deswegen besuchen wir die Bauernhöfe in der Nähe.Eine andere Tante arbeitet im Altersheim(für Menschen;)).Und mein Sohn liebt Geschichten.Wir würden uns sehr freuen.

Mariotte Herzer-Boll
Antworten 28. März 2017

Wenn verschiedene Welten aufeinandertreffen ist das immer spannend. Jeder kann nur profitieren, wenn er/sie über den Tellerrand schaut. Und das Zusammentreffen mit eigenwilligen, originellen Personen und Tieren ist eine Herausforderung. Könnte mir denken, dass auch dieses Buch von Karen-Susan eine prima Klassenlektüre für meine Schüler*innen wäre. Da ich vermutlich alle Kinder- und Jugendbücher von Karen-Susan besitze, brauche ich auch dieses. Habe es mir zwar schon bei meinem Buchhändler vor Ort (buy local) vorbestellt, aber ich könnte mit einem zweiten einem lieben Menschlein eine Freude machen. Wär doch was! Oder?
Grüße an Karen Susan!

Andi N
Antworten 28. März 2017

Meine kleine liebt einfach Tiergeschichten.

Andrea Braun
Antworten 28. März 2017

Unsere kleine Maus liebt Tiere, Natur und Abenteuer!

Corinna Wolff
Antworten 29. März 2017

Hallo Ihr Lieben!
Das scheint mir doch das perfekte Buch zum Vorlesen in einer Schule zu sein. Ich werde ab dem Sommer lauter Schulanfänger haben, die hören natürlich auch gerne Geschichten, und was gibt es da besseres als ein solches Buch, in dem selbstverständlich damit umgegangen wird, daß "anders" auch normal sein kann und Kinder nicht immer alle lieb, folgsam und leise sein müssen?
Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich gezogen würde!
Liebe Grüße
Corinna
(die natürlich auch 2 eigene Kinder hat, die sehr gern lesen.)

    beabeste
    Antworten 12. April 2017

    Liebe Corinna, und JUHU: Du gehörst zu den Gewinnern! Und bekommst gleich eine Mail... Liebe Grüße, Béa

Tanja
Antworten 29. März 2017

Mein Sohn ist leider sehr still. Er scheint genau das Gegenteil von dem kleinen Mädchen im Buch zu sein. Vielleicht ist es für ihn ja auch ein Anreiz mal den Mund auf zu machen und auch mal mit dem Fuß aufzustampefen, wenn etwas nicht gefällt.

Sonja
Antworten 29. März 2017

Ich finde es toll, wenn die weiblichen Protagonisten im Buch mal keine Prinzessin sind, die gerettet werden wollen, sondern selbst die Welt entdecken und sagen was die denken. Außerdem finde ich Bauernhofgeschichten immer sehr charmant und pädagogisch wertvoll.

Miriam Winkler
Antworten 1. April 2017

Liebe Bea,
das Buch ist genau das Richtige für uns, weil wir in der großen Stadt leben, aber eine wahnsinnige Laandsehnsucht haben. Wir lieben Natur & Tiere und erst heute waren wir auf dem Osterfest am Bauernhof und wären am liebsten geblieben;)
Außerdem ist Unsere Josephina auch ganz gerne mal ein klitzekleines bisschen vorlaut und laut ;) und ihr würde das Buch sicher sehr gut gefallen!
Viele liebe Frühlingsgrüsse von Fini und Miri

Silke G.
Antworten 2. April 2017

Vorlaut, frech, redet was ihr gerade durch den Kopf geht (Taktgefühgl?? Morgen vielleicht...) ... dazu tierlieb und wild und einfach das Herz am rechten Fleck - das erinnert mich ganz stark an unsere Marina. Eigentlich ist sie ein Lesemuffel, aber mit den richtigen Geschichten kann man sie immer mal locken und das hört sich ganz stark nach einer tollen Geschichte für sie an.

Gabbo
Antworten 2. April 2017

Eine Geschichte, die wiede beweist, dass aufgeben nicht gilt, sondern dass eine unkonventionelle Lebensweise durchaus stark und selbstbewusst macht. Eine ideale Geschichte für meine drei Kids, die jetzt alle drei lesen können.

Nancy
Antworten 2. April 2017

Meine kleine naja große Laila würde sicher sehr darüber freuen. Aber ganz ehrlich, das klingt so spannend, ich müsste das Buch erst mal selbst verschlingen. Hihi. Genau so müssen Bücher sein, glaub das stärkt auch so manches Kind, Grenzen zu durchbrechen.

Nancy
Antworten 2. April 2017

Meine kleine naja große Laila würde sicher sehr darüber freuen. Aber ganz ehrlich, das klingt so spannend, ich müsste das Buch erst mal selbst verschlingen. Hihi. Genau so müssen Bücher sein, glaub das stärkt auch so manches Kind, Grenzen zu durchbrechen.

keller
Antworten 2. April 2017

Weil meine kinder gerne Bücher lesen und Tiere- und Bauernhof Geschichten lieben.

Schaaf
Antworten 2. April 2017

Hallo,
ich finde mein Patenkind Fredericke sollte dieses Buch bekommen. Und dies nicht nur wegen der Namensähnlichkeit.
Sie hat grade das Leseen für sich entdeckt.
Leider muss sie, aufgrrund von Scheidung, mehrmaligen Umzug und so, einiges durch machen. Ein Buch, dass Mut macht auch mal die eigene Meinung zu sagen und nicht immer den Erwachsenen nach den mund zu reden, hilft ihr bestimmt.
Ausserdem wöre es schön, wenn sie ermutigt wird nicht aufzugeben.

Melanie Oldenburg
Antworten 3. April 2017

Uns ist das Lesen grundsätzlich seht wichtig. Unsere Jule ist 7 und legt damit ja gerade los. Sie ist eher schüchtern,deswegen könnte ihr das andere Mädchen ja etwas Mut machen. Aber vor allem finde ich die Familiengeschichte einfach sehr gut und lehrreich für die Kinder in dem Buch. Wir haben das Glück bisher ein klassisches Familienmodel zu sein mit einigen Großeltern und Urgroßmüttern.Jule hat durchaus schon mitbekommen, dass es nicht in jeder Familie so ist. Ich denke,so ein Buch könnte ihr auch zeigen,dass egal,was passiert,dass es immer Jemandem aus der Familie gibt,der für sie da ist. Dass nicht nur die Eltern Liebe und Geborgenheit vermitteln und sie nicht alleine ist auf dieser großen Erde!

zorah
Antworten 3. April 2017

Meine Motte liebt tiere und würde am liebsten auf einem Bauernhof leben - unmöglich ist sie manchmal auch, da wäre das Buch genau das richtige für sie!

Jutta
Antworten 3. April 2017

Stina ist 8, liebt Tiere und den alten Resthof, auf dem ihre Tante und Cousin heute noch leben und auf dem ihr Vater aufgewachsen ist. Ich bin in direkter Nachbarschaft eines Hofes aufgewachsen und fand nichts spannender, als meine Zeit dort zu verbringen. Außerdem liebt Stina das Lesen sehr und sieht Frieda irgendwie ähnlich ;-) Das Buch bzw der Inhalt klingt zudem richtig gut! Das wäre was für meine Madame :-) Wir würden uns freuen!

Christine S.
Antworten 3. April 2017

Ich finde es auch toll, dass die Kids daraus lernen können, dass man jemanden erst kennenlernen muss und nich vorschnell verurteilen soll. Und in der frechen Frieda erkenn ich meiene Große auch etwas wieder - wenn es auch andere Umstände sind ;-)

Kati Künzler
Antworten 4. April 2017

meine 2 Bücherwürmer (7&8) lieben Kühe! wir könnten Frieda Fricke eine top Gesellschaft mit Mama Muh und Lieselotte anbieten!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.