Der beste Hustensaft der Welt war der von meiner Oma!


Husten, vor allem Reizhusten ist einfach fies. Reizhusten ist leider das, was mich seit früher Kindheit an begleitet nach jeder noch so nichtigen Erkältung. Reizhusten ist der Preis, den ich ein Leben lang dafür bezahle, dass ich es so eilig hatte, auf die Welt zu kommen.

Ja, ich war mal ein Frühchen. Das habe ich euch schon mal erzählt… Bin ja ohne Lungenreife mal einfach da gewesen. Ich kann mich wirklich erinnern, wie ich als Kind nächtelang mit Hustenanfällen die ganze Familie unterhalten habe. Und ich bekomme sie noch bis heute…

Um den Reizhusten zu stillen habe ich das Hustensaft-Rezept meiner Oma, und das ist einfach und effektiv!

Ihr braucht:

Zwiebeln (ich ziehe die roten Gemüsezwiebeln vor, aber ihr könnt auch einfache Zwiebeln nutzen)

und Zucker (ich ziehe den leckeren Rohzucker vor, aber ihr könnt auch ganz einfachen Zucker nehmen)

ODER Honig. Eigentlich soll Honig sogar besser sein, weil es tolle Enzyme hat – aber meine Oma den mit Zucker angesetzt und die psychologische Wirkung, dass ich an meine Oma denken muss, ist für mich wichtig!

Und so einfach geht es, den besten Hustensaft der Welt anzusetzen:

Zwiebeln in kleinen Würfeln schneiden…

…und dann mit einigen Löffeln Zucker bestreuen oder Honig begießen… ähm…heißt das begießen? Mit Honig? Auf jeden Fall: Honig drüber meine ich!

Und dann etwas durchrühren, einfach mit dem Löffel. Zugedeckt ca. 2-3 Stunden ziehen lassen… und Tadaaa! Jetzt könnt ihr den daraus gewonnenen Saft als Hustenmedizin einsetzen.

Mir hilft er sehr. Der beste Hustensaft der Welt. Gegen Reizhusten.

Übrigens, wenn ich ihn Nachts einnehme putze ich mir die Zähne hinterher.

Was für Oma-Rezepte für Erkältungen und Co habt ihr noch?

Liebe Grüße,

Béa

P.S. Merkt euch das bei Pinterest:

 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Küss mich lieber!“ – Sind Begrüßungsküsse gesünder als Handschlag?
29. Apr 2019
Am Rande der Verzweiflung: Ein Loch im Herzen und die Suche nach dem Licht – Gastbeitrag
01. Mar 2019
Statt Aufregen: Ablenken für Erwachsene oder der Nähkästchen-Trick
15. Nov 2018
Hustenbonbons selber machen – easypeasy für Küchendummies
13. Nov 2018
5 Gründe, warum es toll ist, eine Tante und einen Onkel zu haben
10. Nov 2018
Mein Kind allein unterwegs mit dem Betreuungsdienst der Bahn – Erfahrungsbericht von Nadine Kamilli
06. Nov 2018
5 Vorteile, wenn Kinder mit ihren Großeltern aufwachsen
20. Oct 2018
Hochschwanger und eine Erkrankung meines Mannes, die noch keine Diagnose hatte – Gastbeitrag
30. Aug 2018
„Mein Kind ist genau richtig, so wie es ist“ – Gedanken von Heidemarie Brosche
28. Aug 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.