Der verrückteste Geburtstagskuchen, den ich je gezaubert habe!


3 Kinder, 3 Geburtstage pro Jahr, heißt mindestens 3 Mal Gedanken über Party und Geburtstagskuchen machen.

Diesmal fragte ich das Geburtstagskind, welche Farbe denn im besten Fall der Geburtstagskuchen haben sollte.

Die Antwort war BLAU!

OK – ein blauer Kuchen sollte es werden und in meinem Kopf baute ich schon ein blaues Ungetüm in absoluter Zuckereskalation.

Tage vorher machte ich mich auf die Suche nach blauen Gummibärchen, Bonbons und allem, was es gab. Naja – andere Farben wären sicher einfacher gewesen, aber ein kleiner Anteil blau ist in vielen Tüten von Süßkram enthalten.

Einziger Nachteil dieses außergewöhnlichen Farbwunsches: die anderen Farben mussten ja nun aufgegessen werden.
Danke, es hat sehr geschmeckt 🙂

Aber, was kommt unter diese blaue Eskalation?!

Natürlich könnten darunter diverse Schichten Rührkuchen oder Zitronenkuchen oder Teig in Kuchenform der Wahl stecken.

Diesmal wollte ich aber etwas ganz Außergewöhnliches auf den Tisch stellen und dachte mir: die Zeit des Backens und des Teiganrührens kann auch besser genutzt werden.

Also kaufte ich 3 TK-Fertigkuchen dieser bekannten Keksmarke. Ein Käsekuchen kann es natürlich auch sein oder jeder andere, in Gedanken stapelbare Kuchen des TK-Regals.

Nach ein paar Stunden Antauzeit, die die 3 Kuchen im Kühlschrank geschlummert hatten, packten wir alle 3 Pakete aus und die Kuchen übereinander.

Hielt und passte! Fertig war der Kuchen.

Jetzt zum Mantel

Mit pulverartiger Lebensmittelfarbe habe ich auch schon mit grün sehr gute Erfahrungen gemacht.

Diese hier habe ich diesmal bestellt. (affiliate Link, also Werbung)

Weil der Kuchen schon sahnig genug war, habe ich einfach Magerquark für den Mantel genommen, eingefärbt und aufgebracht.

Etwas glatt gestrichen – fertig!

 

Nun zur Verzierung.

Unter Umständen hatten wir sehr viel Spaß bei der Dekoration! Aber seht selbst:

Girlande schnell und einfach selber machen

Die Girlande ist auch super einfach selbst zu machen!

Ihr braucht zwei Essstäbchen, Faden und zwei unterschiedliche Washi-Tapes. Ganz sicher helfen euch dabei die größeren Geschwister. Dann sind sie super stolz, dass sie auch beim Kuchen für das Geschwister augenscheinlich mitgeholfen haben.

Et Voilà – Die blaue Eskalation!

Die Augen haben geleuchtet, der ganzen Familie hat es geschmeckt – was will Muddi mehr?

Viel Spaß beim Nachmachen des wohl einfachsten Kuchens für eure Kinder,

Eure Yvonne

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Vulkan-Kuchen selbst machen – großer Spaß und tolla Ergebnis
28. Jul 2018
Wow-Desserts und trotzdem einfach – wie ich mir bei Instagram Inspiration hole
22. Jul 2018
Wissensschnipsel: Heute ist Pi-Tag – für Kinder erklärt
14. Mar 2018
Selbstwertgefühl von Mädchen mit den Warner Bros. DC SUPER HERO GIRLS stärken * Werbung mit toller Verlosung
08. Feb 2018
Die Top 20 der schönsten Geburtstagstorten der Tollabea Community
18. Jan 2018
„Gruselige“ Halloween Ideen für Kinder aus der Tollabea Redaktion
24. Oct 2017
Yvonne’s schnelles Rezept für Zwiebelkuchen
20. Sep 2017
Yvonne’s schnelles Rezept für Pflaumen-/ Zwetschgen-Crumble
18. Sep 2017
„Blau“ aus dem Radio – Yvonne ist sauer!
11. Sep 2017

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.