Der Weihnachtsmann-Wegweiser – ein liebevoll-digitaler Weihnachtsgruss für Kinder (WERBUNG)


Warum ein Weihnachtsmann-Wegweiser, eigentlich? Also, die Sache ist so: Kinder schreiben gern Briefe an den Weihnachtsmann, aber antwortet er auch mal? Und was ist, wenn der arme Weihnachtsmann glaubt, dass sich das Kind zu Hause aufhält – aber gefeiert wird bei Oma und Opa, oder in einem Ferienort? Kopfzerbrechen! Weiß der Weihnachtsmann ganz sicher, wo die Großeltern wohnen?  Oh je, könnte es sein, dass die Geschenke gar nicht ankommen?

Deutschlands Nummer 1 in der Online-Ferienhausvermietung FeWo-Direkt hat eine schöne interaktive Spielerei online: Die Kinder bekommen ratz-fatz einen süßen Brief vom Weihnachtsmann, der ihnen versichert, dass er über den Ort, wo der Schlitten landen muss, Bescheid weiß.

Und das mit dem Weihnachtsmann-Wegweiser geht so:

1. Auf der interaktiven Website www.weihnachtsmann-wegweiser.de könnt ihr einfach ausfüllen, wo ihr plant, die Feiertage zu verbringen. Ihr könnt jetzt einen konkreten Ort angeben, oder einfach nur „bei Opa“ reinschreiben. Das würde ich ein wenig abhängig davon machen, wie sehr das Kind bereits über Orte und Straßen Bescheid weiß.

Weihnachtsmann-Wegweiser_2

2. Dann gibt es einen süßen animierten Part, in dem man sieht, wie die Nachricht an den Nordpol zum Weihnachtsmann kommt. Ich persönlich finde die Grafik einfach und gelungen – wer mich kennt, weiß, dass ich da recht anspruchsvoll bin.

Interaktiv_Weihnachtsgruss_Kinder

3. Anschließend erhalten eure Kinder einen personalisierten Brief vom Weihnachtsmann, in dem er verspricht, die Geschenke sicher an Ort und Stelle zu liefern. Den Weihnachts-Brief könnt ihr für das Kind auch ausdrucken, per Email weiterschicken oder oder mit Freunden und Familie über soziale Medien teilen.

Weihnachtsmann-Wegweiser

Fazit: Eine schöne Spielerei für alle Kinder, die an den Weihnachtsmann glauben oder einfach auch nur Spaß daran haben, sich ihn vorzustellen… Testet den Weihnachtsmann-Wegweiser einfach mal aus!

Zur Transparenz: Das ist ein sponsored Post – von FeWo-Direkt. Ich habe das angenommen, weil ich auch gute Werbung würdigen kann. Ich bin vom Hause aus Markenmacherin, und finde, dass diese Aktion gut zu dieser Firma passt, die Ferienhäuser für Familien vermittelt. Die Umsetzung erachte ich für geschmacks- und humorvoll, und deswegen teile ich das mit euch. Übrigens, ich bin ja selbst gerade auf der Suche nach dem richtigen Haus zum Arbeiten in der Wärme in Januar und Februar – mal sehen, ob ich da auch bei FeWo-Direkt fündig werde… 

[adrotate group=“1″]

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Spekulatius-Käsekuchen – Backen mit Kindern (ohne Backen)
04. Jan 2018
Die große Sammlung der Floskeln an Weihnachten, Bullshit Bingo inklusive
25. Dec 2017
Friedliche Weihnachten! 6 Tipps um Familienzoff und schlechte Stimmung an Weihnachten vermeiden
23. Dec 2017
„Zeigt doch bitte ein wenig mehr Freude!“ – Müssen Kinder sich über Geschenke freuen?
21. Dec 2017
Werbung + VERLOSUNG: Frohe Weihnachten! Merry Christmas und Vrolike Kersfees! Dash auf Weihnachtsreise!
14. Dec 2017
Selbstgemachte Teelichter mit Sternmotiven – Basteln mit Kindern
13. Dec 2017
Lieblingsbücher für die Weihnachtszeit – Die schönsten Weihnachtsgeschichten für Kinder
09. Dec 2017
Bekommen die unartigen Kinder wirklich keine Geschenke? Oder gar die Rute? Gedanken von Darksun
07. Dec 2017
Christstollen – nach Yvonne’s Familienrezept
30. Nov 2017

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.