Echter Familienspaß beim Zähneputzen mit Playbrush * -20% Code * Werbung


Dreimal täglich Zähne putzen und am besten immer ganze 2 Minuten! Hm – ja!!! Wir Eltern wissen, das klingt in der Theorie ganz fantastisch. Pah – was sind schon 2 Minuten, am Morgen und am Abend, wenn die Schlümpfe müde sind?! Die lieben Kleinen finden Zähneputzen ja jeden Tag und gleich nach Durchstoßen des ersten Zahnes ganz toll. Immer!  

Leider ist dem ja nun nicht so. Nur viel zu oft wird die Zahnbürste nur mal schnell über die Kauflächen geschrubbt und fertig. Wenn sie ganz viel Lust haben, dann dürfen die Eltern nochmal nachputzen, aber nur, wenn die lieben Kleinen es auch erlauben. Wir wollen sie ja schließlich zu Nichts zwingen!!

Beim Zähneputzen halte ich es persönlich im Allgemeinen aber nicht so locker.

Saubere, gesunde Zähne sind mir extrem wichtig.

Schon früh gab es bei uns hin und wieder „Die Geschichte vom Jörg, der Zahnweh hatte“ oder aus der Kindheit des Mannes „Karius und Baktus“. Und wir haben den Kids erklärt, dass der Belag auf den Zähnen die Kaka von den Bakterien ist. (Stimmt ja auch!) Und schon der Gedanke, im Mund Kaka zu haben, veranlasste die Gang zum einigermaßen ordentlichen Zähneputzen, bei dem ich auch gern noch einmal nach putze. Denn eine Zahnärztin sagte mir einst, dass Kinder erst, nachdem sie schön schreiben können, auch motorisch in der Lage sind, ihre Zähne sehr gut zu putzen!!!

Etwaige Parallelen zur Handschrift von uns Erwachsenen, erspare ich mir. Wir konnten ja alle sicher mal wie gemalt schreiben! Ne?!

Grundsätzlich ist bei uns das Thema Zähneputzen also nicht negativ belegt.

Allerdings habe ich auch die Großen schon oft angehalten, länger zu putzen. Denn auch ich weiß, dass ich erst nach einem meditativen, langen Zähneputzen ein wirklich sauberes Gefühl im Mund habe.

Also stellte ich mir die Frage, wie bewege ich die Kids, länger zu schrubben – und im besten Fall auch noch oben, unten, rechts, links?! Eine Sanduhr hat nicht funktioniert, in Gedanken 7 Mal „Happy Birthday“ Singen – auch nicht.

 

Die Lösung war Playbrush.

Das klingt jetzt, wie richtig fett aufgetragene Werbung. Aber dieser kleine Aufsatz, der an jede Zahnbürste unten aufgesteckt werden kann, funktioniert für diesen Zweck ganz fantastisch. Klar, dachte ich alter Technik-Skeptiker wieder: noch ein Ding, was irgendetwas kann und mein Leben erleichtern soll. Aber gut – einen Versuch war er wert.

Installiert war die App im Nu, die Einrichtung des Accounts geht auch ganz fix und vom Handy wird der Aufsatz auch schnell via Bluetooth gefunden, insoweit sein Akku einigermaßen aufgeladen ist.

Alle Familienmitglieder putzen ab sofort gegeneinander

Ich habe aus Spaß 6 Personen angelegt – schließlich wollen wir ja gegeneinander antreten – wer am besten die Zähne putzt.

Zu Beginn wird der Aufsatz kurz durch Schütteln „aufgeweckt“ – der Putzer wird ausgewählt und schon geht das 2-minütige Spiel los.

 

Dann steigt bei uns die Zahnputzparty: Jeder will und jeder versucht den anderen zu überbieten, indem durch das Drehen der Bürste die hinterlistigen Zahnmonster weggebeamt werden.

Die Große führt aktuell die familieninterne Rangliste an! Später geb ich mir Extramühe, dass ich sie von ihrem Thron runter schubse 🙂

Mini – 3,5 Jahre brauch noch etwas Unterstützung – er soll ja nicht komplett von den Monstern aufgefressen werden!

Aber grundsätzlich hat er das Prinzip verstanden.

Und geputzt kann momentan überall werden. Denn im Set enthalten ist eine kleine Tasche, die auch an Fensterschrieben dran gesaugt werden kann.

 

Und nun – für alle, die auch mächtig Spaß beim Zähneputzen haben wollen:

Mit dem Rabattcode „TOLLABEA“ erhaltet ihr 20% auf euren Playbrush-Aufsatz (der sinnvollerweise recht wasserdicht ist!) direkt auf der Seite von Playbrush.

 

Na? Wie wäre es damit noch als Weihnachtsgeschenk?

 

Alles Liebe und ganz viel Gaudi beim Zähneputzen,

Eure Yvonne mit Gang

 

Für die Transparenz: Zähneputzen ist enorm wichtig. Und wenn es nun ein Produkt gibt, womit die Kinder richtigen, echten Spaß beim Putzen haben, dann ist das doch prima! Sehr, sehr gern haben wir die Kooperation im Auftrag von BoomBlogs durchgeführt und wir danken für die Vermittlung. 

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Schnell Geschenke selber machen: Makramee Blumenampel
21. Aug 2019
Ostern mit Playbrush – Mega-Verlosungen -20% Rabatt, Werbung
20. Mar 2019
Playbrush SMART SONIC * Werbung * Gutscheincode 20% AUF ALLES mit „TOLLABEA“
30. Nov 2018
Zahnkunde für Kids mit dem Marshmallow-Gebiss – Lernen und Basteln mit Kindern
17. Feb 2018
Wir finden Last-Minute Weihnachtsgeschenke auf OTTO.de (Anzeige)
19. Dec 2016
Schmuck nach Kinderzeichnungen: Kritzelsilber, eine wunderbare Idee (Werbung aus vollem Herzen)
13. Jun 2016
Zahnspangen FAQ – die wichtigsten Fakten für ratlose Eltern
25. Nov 2014

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.