Elternstreit und was macht es mit den Kindern? Einfach fragen und zuhören…


Hat jemand von euch das Gefühl, dass die Kinder zu viel Erwachsenenstreit wahrnehmen? Hier die Erfahrung einer Mutter, der ich vom Herzen danke, dass sie das mit uns teilt:

Hallo Bea,
Hallo liebes Team.


ANZEIGE


Ich habe meine zwei Mädels (6 Jahre, bald Schulkind und 8,5 Jahre, bald Viertklässlerin) gefragt, wie mein Mann und ich uns so verhalten. Also wie die zwei unseren Umgang miteinander wahrnehmen.

Es war interessant, traurig, schön und spannend!

Beide sind sich einig, dass wir in der letzten Zeit viel zu viel streiten 🙁

Corona, Home Office, Home Schooling, Fehlgeburt im Mai (Frühschwangerschaft, aber unsere Kids wussten es).

Dann der Tod meiner Mama im Mai. Sie war schwer krank, aber es kann sehr unerwartet, also so schnell wie es passiert. Wir hatten ein sehr schwieriges Verhältnis (Missbrauch in meiner Kindheit…) und dann hatte sie Krebs: Erstmal schien er besiegt zu sein, in Mai stand fest: Der Krebs hatte überall gestreut. Der komplette Bauch, alle Organe, sie litt sehr und die Ärztin gab uns keine Hoffnung. Sie wollte nicht mehr. Die Geschichte ist länger aber hier nur kurz, damit ihr die Belastung erkennt: Ich habe ihr gesagt, dass ich ihr verziehen habe, dass sie gehen kann. Ich sagte, sie soll die Medikamente absetzen, ich sagte den Ärzten, dass sie nicht mehr durch ihren Port ernährt werden soll. Ich tat das Richtige und nun muss ich damit leben.

Dann war mein Mann plötzlich absolut gegen ein drittes Kind ist und ich…  die einen Kinderwunsch hat, war frustriert.

Es war einfach zu viel. Die Nerven liegen blank und die zwei haben absolut recht.

Uns war nur nicht klar wieviel sie tatsächlich von unseren Streitereien mitbekommen 🙁

Die Große sagte aber auch, dass sie es schön findet, wenn ich traurig bin, dass mein Mann mich unterstützt. Dass er mir in dieser schweren Zeit zur Seite steht. Mich im Arm nimmt und mich tröstet.
Das hat sie wahrgenommen und empfand es als toll.

Die Kleine sagte sie habe Angst. Jedes Mal wenn wir streiten, hat sie Angst, dass wir uns trennen.

Die Eltern ihrer besten Freundin haben sich Ende letzten Jahres getrennt. Also macht sie sich viele Gedanken.
Wir haben so gut es geht versucht ihr klar zu machen, dass wir uns nicht trennen möchten.


ANZEIGE


Wir sagten ihnen, dass es uns Leid tut, dass sie so empfinden müssen und wir uns ab jetzt mehr Mühe geben, wieder an einem Strang zu ziehen.

Die Kleine hat es nicht so wahrgenommen aber die Große schon. Sie sagte, dass sie es total schön fand, dass wir sie gefragt haben, wie sie das sieht. Das wir sie ernst genommen haben. Nicht unterbrochen. Nicht dazwischen geredet. Wir haben sie mit ihren 8,5 Jahren als Mensch wahrgenommen und ihre Meinung war uns wichtig. Ganz ohne Handy, TV, Kochen oder sonst etwas im Hintergrund.

Sie fühlte sich so wichtig. Und das ist sie auch für uns.

Eine anonyme Mama

So, jetzt ich, Béa:

Kindern zuhören – auch bei Problemen – oder gerade bei Problemen

Ich finde die Anregung hier sehr schön, Probleme anzusprechen und Kindern einfach zuzuhören, wie sie bestimmte Situationen empfinden. Denn manchmal gibt es keine direkte Lösungen für Probleme. Und dennoch, sich gegenseitig zu hören, die Gefühle mitzuteilen, Verständnis füreinander zu entwickeln und mit „neugieriger Empathie“ (wie unsere Achtsamkeitskolumnistin mindfulsun öfters sagt) an Problemen heranzugehen.

Und generell plädiere ich dafür, mit Kindern auf Augenhöhe zu kommunizieren:

Sagt den Kindern die Wahrheit! Natürlich kindgerecht…

Wie ist es bei euch? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht bei Elternstreit?

Liebe Grüße,

Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Mein Teenager flucht und beleidigt mich. Was tun?
02. Oct 2021
Elternsprechtag – oder Horrortag, wie ich ihn so schön nenne
06. Sep 2021
Mama, weißt du, was Ghosting ist? – Gastbeitrag
30. Aug 2021
Zwischen Diskussionen und Kontern – Warum müssen wir einen Streit überhaupt „gewinnen“?
09. Aug 2021
Gutes Petzen, schlechtes Petzen – Kennen eure Kinder den Unterschied?
03. Jul 2021
Das Kind wächst nicht schneller, wenn man daran zieht! – Auszug aus dem neuen Buch von Nathalie Klüver
18. Jun 2021
Kinderrechte sind Menschenrechte und das fängt zu Hause an
11. Mar 2021
Die kleine Hummel Nia und die Gefühlswolken
05. Mar 2021
Vom inquisitorischen Warum zu verbindenden Gesprächen
10. Feb 2021

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.