Gelingensgeschichte „Zukunft macht Schule“: Spielerisch die (Schul-)Welt verändern!


Im Rahmen des Bildungskongresses „Pioneers of Education“ habe ich zusammen mit den Organisatorinnen Silke Weiß und Carina Schilling kleine und große Gelingensgeschichten hier im Blog verewigt. Hier hat das Team „Zukunft macht Schule“ uns auch eine kurze Beschreibung geschickt. Es handelt sich um ein Spiel, das sie bereits mehrfach ausprobiert haben. Mit Erfolg!

In vier Städten bereits am laufen: Das Spiel „Zukunft macht Schule“ – miteinander, nicht gegeneinander!

Wie viele Menschen in Schulen spüren wir eine große Sehnsucht nach Veränderung. Immer mehr Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern leiden unter dem Stress, den unser Schulsystem generiert und der weder gesund noch hilfreich ist. Allen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Trotz beharrt unser System größtenteils auf Ziffernnoten, jahrgangshomogenen Lerngruppen und Fachunterricht im 45- oder 90-Minutentakt. Inklusion und Heterogenität werden so zur Belastung für alle Beteiligten, statt als Bereicherung erfahren werden zu können.


ANZEIGE


Da kann man schonmal den Kopf in den Sand stecken vor Frust – oder in einer ermutigenden Gruppe ein Spiel spielen, bei dem man ins Tun kommt!

So entstand unser Spielkonzept, das wir im letzten Sommer entwickelt haben und das zur Zeit in vier Städten von Lehrer*innengruppen fröhlich gespielt wird. 😊

Und so läuft das Spiel ab – mit Wetten!

Sechs Mal im Schuljahr trifft sich eine kleine Gruppe von „Bildungs-Menschen“. Zu Beginn kommen wir in Austausch über unsere persönlichen Schulwelt-Visionen. Das stärkt uns den Rücken – und dann geht’s los!

Gemeinsam legt die Gruppe ihr Ziel auf dem Spielfeld fest – bei „Zukunft macht Schule“ spielen wir nämlich nicht gegeneinander, sondern zusammen – eben genau so, wie wir es uns auch für das „richtige“ (Schul)Leben wünschen!

Jedes Treffen hat ein bestimmtes Thema: Zum Beispiel „Beziehungen“, „Lernweg“ oder „Potenzialentfaltung“. Im Austausch findet jede*r Spieler*in zu einer Wette: Was werde ich bis zum nächsten Treffen ausprobieren/anstoßen/verändern?


ANZEIGE


Das kann im ganz persönlichen Bereich liegen, den eigenen Unterricht, das Leben in der Schule oder auch die ganz große Bildungswelt betreffen. Von „Ich nehme mir jeden Tag 30 Minuten ganz für mich alleine“ über „Ich führe ein bestärkendes 1:1-Gespräch mit einer*m Schüler*in pro Woche“ bis „Ich trete der bildungspolitischen Arbeitsgruppe bei der Partei XY bei“ waren schon total verschiedene Wetten dabei.

Wir sind sehr begeistert von dem Schwung, den dieses Spiel uns bringt und dass es schon jetzt eine „Insel“ im Berufsalltag unserer Spieler*innen ist.

Eine Insel, auf der man mal die Ruhe und die Menschen um sich herum hat, um zu reflektieren. Und dann nicht bei dem zu verharren, was nicht gut läuft, sondern leicht und stressfrei ins Tun zu kommen.

Gerne wollen wir das Spiel im nächsten Schuljahr weiter verbreiten, vielleicht auch Online-Gruppen einrichten.
Mal gucken, was die Zukunft aus dem Spiel macht 😊

Über Anregungen, Ergänzungs- und Vernetzungsideen freuen wir uns jederzeit!

Judith, Katharina und Katrin
zukunftmachtschule@posteo.de
https://zukunftmachtschule.org/zukunft-macht-schule-das-spiel/

Anmerkung von Béa: Das Pledge-Prinzip

Auch ich nutze sehr oft für Dinge, die ich mir vornehme und wofür ich einen guten Schub Energie brauche, das Prinzip der Wette – auf Neudutsch ;-P „Pledges“ oder „Challenges“. Denn wenn ich mich gegenüber anderen Menschen verplichte, etwas zu machen, dann achte ich besser drauf – und gleichzeitig gibt es für mich mehr Ermunterung, und vielleicht auch Anerkennung, wenn ich es durchgeführt habe. Was sind eure Erfahrungen damit?

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Ich will nicht mehr“ – Wie ich damals fast die Schule schmiss und einen Laden eröffnen wollte
16. Nov 2020
Die Hierarchie vom WAS und WIE und WARUM des Lernens – Gastbeitrag einer angehenden Lehrerin
11. Nov 2020
Die 9 besten Eltern-Fragen an eine Lehrerin – Gastbeitrag von Stephanie Jansen
21. Oct 2020
PiPaPutziger Spielnachmittag mit SPEEDY ROLL * Werbung + Verlosung
16. Oct 2020
Same same but different. Marlene Hellene zur Einschulung 2020 in Zeiten von Corona
05. Oct 2020
Was ist eigentlich Co-Learning? Spoiler: Co kommt nicht urspünglich von Corona!
22. Sep 2020
5 Dinge, die ich am Schulsystem kritisiere
22. Jun 2020
„Danke Schule!“ – 5 Dinge, über die ich dankbar bin, dass ich sie in der Schule gelernt habe
16. Jun 2020
10 positive Lernerfahrungen in Zeiten von Corona
22. May 2020

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.