Löwenzahn Organics Babynahrung – Ralli und Lilly kosten mal… – Werbung


Essen, stillen, trinken, stillen, spielen, stillen, waschen, stillen, schlafen, stillen.. wiederhohlen… Wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, ist das für die ersten Monate total in Ordnung und sogar recht praktisch, weil man nicht viel braucht, kein Fläschchen, kein Gläschen und keinen Löffel. Aber irgendwann entwickeln sich ja diese kleinen messerscharfen Zähnchen..

Um so schöner, wenn endlich der kleine Liebling das erste Gürkchen oder das erste Stückchen Apfel probieren möchte und diese dann erfolgreich mit den zwei winzigen unteren Schneidezähnen Stückchen für Stückchen abgenagt werden. Da strahlt nicht nur die Mama, stolz wie Bolle, sondern vor Allem der kleine freche Fratz verzaubert mit seinem Lächeln.

Aber jetzt geht der Stress ja erst richtig los.

Was soll mein Kind denn nun essen?

Was darf es überhaupt essen?

Auf welche Inhaltsstoffe muss ich achten und wie wird das alles eigentlich richtig zubereitet?

Die liebe Ralli und ihre kleine Lilly stehen mittlerweile vor der gleichen Herausforderung. Glücklicherweise haben sie vor Kurzem von der Firma Löwenzahn Produkte zugeschickt bekommen und diese für uns getestet. Und stellt euch vor, es hat nicht nur der kleinen Lilly geschmeckt…

Her könnt ihr sehen, was Lilly und Ralli von den Löwenzahn Produkten halten:

Hier nochmal die wichtigsten Details zu Löwenzahn auf einen Blick:

100% Bio-Qualität, immer auf der Suche nachdem besten Bio-Zutaten garantiert Löwenzahn Babynahrung ohne künstliche Konservierungs- und Farbstoffe oder Geschmacksverstärker.

100% Transparenz, Löwenzahn Organics verspricht den Eltern die Möglichkeit über einen Organics Transparenz- Code immer herauszufinden, woher die Inhaltsstoffe der Produkte stammen.

100% Verantwortung, hierbei geht es um Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein auch für die nachfolgenden Tiergenerationen.

Die Zubereitung ist super einfach und nimmt ca. 2 Minuten Zeit in Anspruch.

Worum geht es bei Löwenzahn Organics genau?

Löwenzahn Organics wurde von zwei Müttern ins Leben gerufen, denen es besonders wichtig war, nicht nur Qualität für die Nahrung der Babys herzustellen, sondern diese auch für die Eltern transparent und ehrlich offen zu legen. „Von Eltern für Eltern.“

So können sich die Eltern sicher sein, dass die Folgemilch für ihren Liebsten nicht nur von glücklichen Kühen stammt, sondern dass diese auch noch wertvolle Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren enthält und nicht mit schädlichen Antibiotika versetzt ist.

Diese „Demeter“ Babybreie bestehen zu hundert Prozent aus Bio-Vollkorn und werden besonders schonend zubereitet, so dass alle wichtigen Nährstoffe komplett erhalten bleiben. Es gibt 4 verschiedene Breisorten, die eine bunte Mischung für die kleinen bieten, wobei sie, wenn man sie mit leckerem Obst, Gemüse oder Nüssen etwas aufpimpt, auch die großen etwas davon haben.

Alles in Allem kann es sehr beruhigend sein, bei den immer häufiger werdenden Lebensmittelskandalen, zu wissen, dass es noch Lebensmittelhersteller gibt, denen die Gesundheit unserer Kinder so am Herzen liegt und die uns erlauben, solch einen Einblick in deren Produktionsprozess zu erhaschen, dass wir uns tatsächlich sicher sein können, genau zu wissen, was unser Kind gerade zu sich nimmt.

Für uns echt eine tolla Sache, die Löwenzahn-Breie!

Und ihr? Ab welchen Alter habt ihr eigentlich mit Babybrei angefangen bei euren Kindern?

Liebe Grüße,

Béa, Ralli und Lilly

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Blogpost ist gesponsert. Aber ihr merkt es hoffentlich, dass wir von diesen Produkten sehr überzeugt sind, oder? Checkt auch mal, was Löwenzahn für euch hat

Rahel Juschka
About me

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

10 Tipps für lustige Essensgesichter bei Funny Food Art
12. Jun 2019
Die Top 10 Heiligabend-Weihnachtsgerichte der Community
16. Dec 2018
Alle Jahre wieder – Tipps für den Kauf von wirklich grünen und nachhaltigen Weihnachtsbäumen
03. Dec 2018
Das große Ausmisten (Teil 2): 8 gute Gründe für weniger Spielzeug
17. Aug 2018
Kreatives Essen: Kennt ihr schon Foodbites?
14. Aug 2018
Ein wenig Nachhaltigkeit im Alltag geht schon – auch mit Kindern
05. Jun 2018
Die ICH-ICH-ICH Gesellschaft – welche Werte leben wir unseren Kindern vor?
29. Mar 2018
„Ich würde das gern mitnehmen!“ – Über den Umgang mit Essensresten im Restaurant
16. Mar 2018
Ralli und Lilly testen mal wieder – Werbung für HiPP 2 COMBIOTIK Folgemilch
31. Jan 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.