Nix Fremd-Sprache! Kinder brauchen Beziehung und Spiel – Werbung für Novakid + Verlosung


Wer von euch denkt an irgendeinen verhassten FREMD-Sprachunterricht in der Schule mit Grammatik und Vokabeln pauken? Und dann gar „abgehört“ werden? Brr… Schreck lass nach!

Mein Mann Oliver zuckt bis heute noch zusammen, wenn er daran denkt! Mit jahrelanger Mühe und Not, Schulaustausch und Studium in USA hat er ein businesstaugliches Englisch drauf. Aber alles andere kommt ihm nicht in die Tüte. Und während ich mir mit Spaß und Freude die nächste Sprache aneigne (bislang habe ich fünf ganz anständig drauf) gruselt er sich davor, sich auf einen neuen Sprachraum einzulassen. Die Art, wie er in der Schule FREMD-Sprachen lernen musste, hat ihn von jeglicher Freude an Sprachen entfremdet.


ANZEIGE


Wem von euch geht es auch so? Und wer hat Angst davor, dass diese Entfremdung auch seinen Kindern passieren könnte?

Das muss nicht sein! Ihr alle kennt bestimmt Kinder und Erwachsene, die mühelos wischen Sprachen wechseln und womöglich auch während eines zweiwöchigen Urlaubs in Ländern mit vollkommen undurchsichtigen neuen Sprachen plötzlich eine Grundverständigung mit den Einheimischen drauf haben? Und zwar so, als würde Sprache an ihnen per Zauberkraft kleben bleiben?

So einer bin ich! Warum?

Ich bin selbst bilingual aufgewachsen, mit meiner Muttersprache Rumänisch und Vatersprache Französisch. Dann ab der 2. Klasse Englisch in der Schule und dauerhaft im Fernsehprogramm (nein, es gab keine Synchronisation von US-Serien in Rumänien). Mit 15 nach Deutschland ausgewandert und hier Abi gemacht (die Story kennt ihr ja). Und da wir den ungemütlichen Berliner Winter auf den Kanaren verbringen, kam Spanisch dazu. Auf meiner persönlichen Bucketlist für die nächsten Jahre: Italienisch und Gebärdensprache. Dann… mal sehen! Ich halte euch auf dem Laufenden, falls es euch interessiert!

Bin ich ein Naturtalent? Möglich, aber ich glaube nicht, dass dieses Talent mir in den Genen liegt.

Vielmehr hatte ich den Zugang zu mehreren Sprachen früh und gänzlich unverkopft!

Ich durfte von Menschen lernen, die mir mir in liebevoller Beziehung standen. Mein Vater, meine Kindergärtnerin, meine erste Englischlehrerin – alles Menschen, die einfach mit mir drauf los geredet haben. Die mich in ihre Sprachräumen mitgenommen haben, mit denen ich in eine ganz selbstverständliche Kommunikation getreten bin. Die mit mir gespielt und gescherzt haben, die ich nachahmen konnte – und die mir vor allem das Gefühl gegeben haben, dass ich ihnen willkommen bin.

Sie haben mir Sprache NÄHER gebracht. Sie haben Sprache für mich VERTRAUT gemacht.
Das Gegenteil von FREMD!

Und genau das machen die Novakid-Lehrkräfte mit Kindern. Digital. Direkt bei euch zu Hause.

Dass ich für Novakid eine Botschafterin-Rolle habe, habe ich euch bereits erzählt.


ANZEIGE


Dass das Thema für mich deutlich größer ist als ein Kunde für dieses Blog, habt ihr wahrscheinlich gemerkt. Interessant ist, dass ich auch im Laufe meiner Schulgründerin-Erfahrungen nicht nur Kinder und Jugendliche erlebt habe, die vom Anfang an in einem multi-lingualen Umfeld aufgewachsen sind. Sondern auch welche, die nur wenig – aber qualitativ guten Kontakt mit neuen Sprachen hatten. Durch Babysitter zum Beispiel. Oder einem Onkel oder einer Tante. Oder gar durch Spielfreunde.

Nahezu jeder den ich kenne, der früh spielerisch und ungezwungen erste Sprachschritte in einer anderen Sprache machen durfte, hat insgesamt einen einfachen und unbelasteten Zugang zu Sprachen insgesamt.  In diesem Video erfahrt ihr von mir mehr – zusammen mit meiner Ermunterung, doch mal eine kostenlose Probestunde bei Novakid zu buchen und von euren Erfahrungen zu berichten.

Und jetzt kommt das Beste: Ich darf ein Premium-Monat an Englisch-Stunden mit Muttersprachlern aus UK, USA, Südafrika, Kanada in Wert von 99,20 € unter euch verlosen!

Dafür hinterlasst ihr uns bitte einen netten Kommentar, warum euch das spielerische Englisch-Lernen bei Novakid interessiert – und ob ihr schon mal eine Probestunde hattet, oder gleich am liebsten mehrere zum Ausprobieren hättet:

Also, entweder…

> … den Facebook-Post liken, gern auch teilen, aber auf jeden Fall nett kommentieren…

> … oder hier weiter unten im Blog einfach kommentieren…

> … oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.)

Sorgt bitte dafür, dass wir das mitbekommen, also taggt @TOLLABEA auf Twitter, oder @tollabea auf Instagram mit dem Hashtag #novakid. Wenn es etwas anderes ist wie z.B. Snapchat oder TikTok, bitte hier unten kommentieren, um es mich wissen zu lassen. Natürlich freut sich auch das Team von Novakid, wenn ihr sie in Social Media findet und sie auch taggt!

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glücksfee ist 13 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Einsendeschluss ist der 10. April 2021 – um 23:59!

Viel Glück!

Eure Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Ist Früh-Englisch gut für Kinder? *Werbung für Novakid*
22. Mar 2021
Kettenreaktionen und Reihumfabelwesen: So trainiert ihr digitales Denken mit euren Kids – ganz analog!
03. Mar 2021
LehrerInnen im Netz – Starke Stimmen für bessere Bildung und ein wenig Menschsein-Outing!
08. Feb 2021
Zoom, zoom, zoom… werden wir alle dumm? Eltern-Tweets zu Homeschooling & Distanzlernen
22. Jan 2021
„Was macht gute Lehrer großartig?“ Ein TED Vortrag und die Gedanken einer angehenden Lehrerin
20. Jan 2021
Motto-Tage für mehr Heiterkeit beim Lernen – auch beim Distanzunterricht
11. Jan 2021
Über Lehrkräfte, Eltern und das „Überreagieren“: Wie wollen wir damit umgehen?
30. Dec 2020
„Ich muss immer aufpassen, was ich sage!“ – Nur, wenn du’s persönlich nimmst!
03. Nov 2020
Was ist eigentlich Co-Learning? Spoiler: Co kommt nicht urspünglich von Corona!
22. Sep 2020

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

5 Kommentare

sonaholic
Antworten 4. April 2021

Lieben Dank für den Beitrag! Ich hüpf für unsere bald 10-Jährige mal mit in den Lostopf - sie ist jetzt 4. Klasse und ich glaub es wäre genau das richtige Novakid mal einen ganzen Monat auszuprobieren :-) Danke für die Möglichkeit und viel Glück allen!

Nadine Vogt
Antworten 4. April 2021

Wir würden uns sehr über den Gewinn freuen da mein Sohn extreme Schwierigkeiten hat „ englisch „ zu lernen und auch zu sprechen. Er ist von einer Förderschule auf eine Regelschule gewechselt und tut sich mit dem lernen sehr schwer und zusätzlich noch Corona- wenig Unterricht und nicht bei Fachlehrern.

Deborah De Giorgi
Antworten 4. April 2021

Meine Tochter spricht italienisch und Deutsch Andere Sprachen sprechen können, ist Gold wert.
Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn wir ein Premium-Monat gewinnen würden.
Wünsche Euch noch frohe Ostern
GVG
Deborah

Christin
Antworten 5. April 2021

Oh das wäre so wunderbar . Ich habe es gehasst in der Schule ..Vokabeltraining..pures auswendig lernen ohne irgendeine Verknüpfung.. natürlich ist fast alles weg
Sehr gerne würde ich mal ausprobieren ob es auf anderen Wegen einfachere gelingt
Ganz liebe Grüße

Chris
Antworten 5. April 2021

Hallo,
Wir kennen den Anbieter noch nicht. Englisch macht meinem Sohn viel Spaß! Pandemiebedingt kommt Englisch in der Schule kurz. Es wäre einfach mal interessant, ob ihm das Programm Freude macht.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.