Sei das nette Kind!


„Sei das das nette Kind!“ – Ein Fund im Internet hat mich zu diesem Blogpost inspiriert und ich möchte diese Gedanken an euch weitergeben. Ich habe eine Texttafel mit einem Zitat gesehen, das besagt: „Be the nice kid“…

Ich habe etwas recherchiert und habe (ich glaube!) die Quelle dieser Gedanken gefunden. Denn das Problem ist, wenn etwas richtig Gutes und Smartes in diesem Internet die Runde macht, dass man oft nicht mehr weiß, wer wirklich der Urheber ist… Aber ich glaube, ich hab’s:

Der Autor, Bryan Skavnak, ist erfolgreicher Profi-Golf-Spieler und Coach in den USA. Er hat ein Bestseller geschrieben, „Happy Gold Starts Here“ – und er bringt Kindern und Erwachsenen bei, wie sie Freude am Spiel haben, nicht am Punkten und Gewinnen.

Der Autor schreibt über sich selbst (habe ich für euch übersetzt):

<< Ich war ein beklopptes Kind. Dass ich das war, wusste ich zu der Zeit nicht wirklich … und als ich es herausgefunden hatte, war mir das wirklich egal.

Ich war still. Ich habe Saxophon gespielt (na gut, ich habe es in den ersten beiden Jahre vorgetäuscht!).
Ich mochte keine Videospiele, aber ich konnte mir die Karte von „Legend of Zelda“ einprägen und liebte es, mich damit zu beschäftigen, während meine Freunde Baseball spielten.

Ich hatte ein paar enge Freunde, aber nicht viele. Ich bin die meiste Zeit in der Schule unter dem Radar geflogen. Als ich zur High School kam, war es ziemlich genau dasselbe. Ich war still. Die meisten Leute werden sagen, dass es so war, weil meine Mutter mir nie eine Chance gab zu sprechen und lieber selbst sprach (mit Böen von bis zu 150 Wörtern pro Minute!) Als ich aufs College kam, redete mein Mitbewohner im ersten Jahr (der jetzt einer meiner besten Freunde ist) weniger als ich. Ich erkannte, dass einer von uns reden musste, also fing ich an zu sprechen…

Und jetzt spreche ich für meinen Lebensunterhalt. Stellt euch das vor.

In den letzten 13 Jahren habe ich eine große Vielfalt an Kindern kennengelernt. Es gibt ruhige Kinder und laute Kinder, Sportler und Nicht-Sportler, schlaue Kinder und glückliche Kinder und kampfbereite Kinder.

Das Coole an all diesen Kindern ist, dass alles in Ordnung ist.

Sie sind alle Kinder, die einfach nur glücklich sein wollen.

Ich bekomme die ganze Zeit die Frage, ob meine eigenen Kinder Golf spielen werden und auch Profis werden.
Meine Antwort ist immer dieselbe: „Wenn sie wollen.“ Weil es mir egal ist, ob meine Kinder gut Golf spielen oder überhaupt Golf spielen. Ich möchte, dass sie glücklich sind, dass sie nette Kinder sind. Nur das. Wenn Ethan eine Ballerina sein will und Ella ein Ninja sein will, ist das cool für mich. Ich hoffe nur, sie werden eine fröhliche Ballerina und ein netter Ninja.

Wenn Sie mit Ihren Kindern zu meinen Golfcamps, Klassen, Veranstaltungen oder einfach nur zu mir kommen, lehre ich einige ziemlich einfache Konzepte: Sei freundlich. Habe Spaß. Tue das Richtige.>>

Bryan gibt all seinen Golf-Schülern einige einfache Gedanken zu Anfang eines jeden Schuljahres mit – das ist der Text zu „Be the nice kid!“ – und das lautet so:

„Du bist toll. Du bist schlau. Du bist lustig.

In der Schule wirst du nervös werden. Du wirst müde werden. Du wirst im Unterricht langweilige Dinge tun. Du wirst auch super lustige Dinge tun. Du wirst neue Freunde treffen. Du wirst Lehrer haben, die du sehr magst und manche, die du nur ein bisschen magst. Du wirst leichte Arbeit und harte Arbeit haben.

In der Schule passiert viel.

Aber egal, was passiert…

Sei das nette Kind.

Wenn du ein anderes Kind in der Klasse siehst, das keine Freunde zu haben scheint … rede mit ihm.
Wenn du ein anderes Kind siehst, das seine Bücher fallen gelassen hat … geh und hilf, sie aufzuheben.
Wenn dein Lehrer eine Frage stellt, die du kennst … beantworte sie.
Wenn deine Freunde etwas tun, von dem du weißt, dass es falsch ist … geh weg.

Sei das nette Kind.

Geh jeden Tag zur Schule und schau, ob du jemanden in deiner Klasse zum Lächeln bringen kannst.
Bring jemanden zum Lachen.
Bringe jemanden dazu, sich gut zu fühlen.

Sei das nette Kind.

Es ist einfach, der Menge zu folgen und sich über die Kinder lustig zu machen, die ein wenig anders aussehen.
Jeder ist anders.

Manche Kinder sind smarter als du. Manche Kinder haben coolere Klamotten als du. Manche Kinder sind besser in Sport als du. Das spielt keine Rolle!

Du hast auch etwas Eigenes und Besonderes!

Sei das Kind, das mit anderen klar kommt.
Sei das großzügige Kind.
Sei das Kind, das sich für andere freuen kann.
Sei das Kind, das sein Bestes versucht.

Sei das nette Kind.

Und: Hab‘ Spaß in der Schule!

Wir sehen uns bald auf dem Golfplatz.

Vielen Dank,
Bryan

Ist das nicht einfach schön? Teilt ihr das?

Beim Teilen bitte Quelle nicht vergessen… Übrigens, für alle, die gern mal Blogtexte kopieren und veröffentlichen: Checkt mal „duplicate content“, das ist keine gute Idee. Google straft euch ab. Seid die netten Blogger. 

Liebe Grüße,

Béa

UPDATE: Desi hat euch noch ein tolla Plakat zum Downloaden und Ausdrucken gemacht: Sei_das_nette_Kind_anti_mobbing_plakat

 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Doppelbotschaften: „Alles OK!“ wenn nichts OK ist, kann dies Kindern seelische Wunden zufügen
18. Nov 2019
Meine Grenze, deine Grenze – Nein kann ein Ja zu Bedürfnissen sein!
21. Sep 2019
Bei Mobbing: Alles was jetzt passiert gräbt sich für immer in die Seele und man wird es nie nie wieder los.
25. Jun 2019
Socken-Hellene
01. Jun 2019
Wenn Mobbing in echter Körperverletzung auf dem Schulhof ausartet – Frage aus der Community
31. May 2019
Wie ich eine Vereinbarung mit meinem Teenager traf – statt: Ich stelle alleine die Regeln auf
12. May 2019
Loben für Fortgeschrittene – wie geht „richtiges“ Loben?
09. May 2019
„Ich zähle bis 3!“ – Die 1-2-3 Methode und was sie bringt
04. May 2019
Probleme in der Kita: Vielleicht mobben die ErzieherInnen mein Kind?
22. Apr 2019

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

2 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.