Amelies Schatzsuche – Schnitzeljagd zum Kindergeburtstag


Welches Kind liebt keine Schatzsuchen? Ist es da nicht eine tolle Idee, am eigenen Geburtstag eine Geburtstags-Schnitzeljagd mit einer Schatzsuche zu spielen? Dann stellen wir euch gleich einmal Amelies Schatzsuche vor!

Unsere liebe Leserin Desirée hat vor einiger Zeit einen tollen Geburtstag für ihre nun fünfjährige Tochter Amelie organisiert. Sie hat sich dafür eine Schatzsuche mit verschiedenen Stationen ausgedacht, bis die Kinder zum Schatz finden. Wir fanden diesen Einfall so klasse, dass wir gleich die Anleitung dafür wollten und diese hier mit euch teilen.

So könnt ihr Amelies Schatzsuche nachmachen:

Folgende Vorbereitungen sind am Anfang notwendig: Bringt rote und grüne Kennzeichen mit z.B, einem Hufeisen auf dem Weg an.

Rot: Hier gilt es eine Aufgabe zu erledigen

Grün: Hinweise auf dem Weg (mit Richtungspfeilen)

Ein Elternteil spielt den Erzähler und startet mit einer einleitenden Geschichte:

Wir befinden uns im Schloß von Gräfin Amelie. Amelies ganzer Stolz ist der Hengst „Spirit“. Als die Stallburschen heute morgen die Pferde versorgen wollten, mussten sie mit Entsetzen feststellen, dass Pferdediebe „Spirit“ entführt haben. Amelie möchte um jeden Preis ihren Hengst wieder haben und hat für jeden, der beim Aufspüren hilft einen Schatz ausgelobt. Noch sind die Spuren der Pferdediebe frisch und Spirit hat auch Hufeisenspuren hinterlassen, wir können also die Verfolgung aufnehmen. Um mit den Dieben schritt halten zu können, nehmen wir selbst die Pferde. Also Kinder, sattelt eure Pferde!“

Aber für Amelies Schatzsuche brauchen die Kinder natürlich erst ein edles Ross. Und damit startet auch schon die ersten Aufgabe:

Wie – ihr habt noch keine Pferde für die Schatzsuche!? Dann müsst ihr noch schnell welche basteln!“

Und so bastelt ihr die Pferde: Zuerst malt ihr Pferdeköpfe auf Pappe und nehmt Holzstäbe aus dem Baumarkt. Da es schnell gehen muss, könnt ihr beide Seiten der Pferdeköpfe, sowie die Mähne mit einem Tacker aneinander befestigen.

Dann spricht der Erzähler wieder: „Da ihr jetzt alle Pferde habt, können wir nun nach draußen gehen und die Diebe verfolgen!“

1. Station los: Reitturnier

Spielregeln: „Die Verfolgung der Pferdediebe gelingt nur den besten und tapfersten Reitern, deshalb muss jeder Reiter zunächst in einem Parkur seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Für das erfolgreiche Absolvieren erhält jeder von euch eine Turnierschleife.“

Das Reitturnier findet auf dem Parkplatz statt und jedes Kind erhält eine Schleife.

Folgende Vorbereitung ist dafür notwendig: Schleifen aus kleinen Muffinförmchen und Pappe basteln (siehe Bild mit Pferd). Hürden für Reitturnier aufbauen. Wir haben dafür z.B. in einen flachen Karton blaue Pappe gelegt und Frischhaltefolie drüber, das war dann der Wassergraben. Aus einem umgedrehten großen Blumentopf war ein Luftballonstab mit Luftballon befestigt, um den die Kinder einmal im Kreis reiten mussten u.s.w.

2. Station: Pferdewettrennen

Spielregeln: Das Spiel beginnt mit ausgewickelter Schnur. Das Kind, welches durch Aufwickeln (Drehen der Rolle) zuerst sein Pferd über die Ziellinie bringt, hat gewonnen.

Folgende Vorbereitungen sind dafür notwendig: Ihr müsst kleine Pferde aus Pappe basteln und sie auf einem Stück Holz befestigen. Die Schnur befestigt ihr an einer leeren Rolle Küchenpapier und mit dem anderen Ende am Holz.

3. Station: Froschrennen

Spielregeln: Die Kinder stellen sich in einer Reihe hintereinander auf. Das erste Kind nimmt sich einen Frosch und bringt diesen möglichst schnell zum Teich (in unserem Fall ein Hula-Hoop-Reifen). Das Kind rennt ohne Frosch zurück und klatscht beim nächsten Kind die Hand ab. Das darf dann losrennen und den nächsten Frosch zum Teich bringen. Das geht dann so weiter, bis jedes Kind einen Frosch in den Teich gebracht hat. Anschließend müssen die Frösche auf die gleiche Weise wieder zurück gebracht werden.

Folgende Vorbereitung sind dafür notwendig: Ihr braucht kleine Sandsäcke als Frösche. Jedes Kind erhält jeweils ein Sandsäckchen.

4. Station: Auf den Fußspuren der Diebe hüpfen

Folgende Vorbereitungen sind dafür notwendig: Bastelt eine Schablone aus Pappe und malt Fußspuren aus Kreide auf den Boden.

5. Station: Proviant und die Munition der Diebe suchen

Folgende Vorbereitung sind dafür notwendig: Ihr versteckt eine Kiste mit Proviant (kleine Salami-Würstchen und Trinkpäckchen) und Munition (Knallerbsen), welche die Kinder dann suchen müssen.

6. Station: Rubellos FotoRallye

Spielgregeln: Ihr deckt pro Kind eine Aufgabe für das Rubellos aus (z.B. mache ein Foto bei dem mindestens ein Kind nicht den Boden berührt).

Folgende Vorbereitung sind dafür notwendig: Ihr bastelt Rubbellose (hier findet ihr die Anleitung dazu bei uns im Blog) aus Pappe, Bücherfolie und Acrylfarbe/Spülmittel.

7. Station: Luftballons platzen lassen, um den nächsten Hinweis zu finden

Der Erzähler spricht: „Hier verliert sich die Spur! Aber wir haben einen Zeugen, der die Diebe beobachtet hat und euch einen weiteren Hinweisen geben kann.“

Nun braucht ihr noch einen Hinweis vom Zeugen: „Suche die Kammer hinter dem Mond. Das ist der Ort, wo sich die Suche lohnt.

Folgende Vorbereitung sind dafür notwendig: Ihr müsst für jedes Kind einen Luftballon mit Konfetti füllen und aufpusten. In einen der Luftballons legt ihr einen Zettel mit der Telefonnummer einer eingeweihten Person.

8. Station: Kammer hinter dem Mond suchen

Folgende Vorbereitung sind dafür notwendig: Ihr versteckt ein Pferd (s.o) z.B. in einer Garage von den Nachbarn und hängt an die Tür ein Bild mit dem Mond.

9. Station: Das Verjagen der Diebe

Spielregeln: Ihr müsst die Diebe mit der gefundenen Munition verjagen. Dann fangt ihr das Pferd mit einem Lasso (Hula-Hoop-Reifen der an ein Seil gebunden ist). Anschließend bringt ihr Spirit auf dem sicheren Weg nach Hause.

Folgende Vorbereitung sind dafür notwendig: Ihr malt eine Linie mit Kurven auf. Zusätzlich noch Wechselstationen aufmalen, bei denen der Reiter gewechselt werden muss (z.B. Kreis mit 2 Strichmännchen).

10. Station: Den geheimen Schlüssel in den bunten Perlen finden

Erzähler: „Als Belohnung, dass ihr alle so toll geholfen habt, gibt euch Amelie nun den letzen Hinweis zu dem von Ihr versprochenen Schatz, der sich in Ihrer Jackentasche befindet!“

Folgende Vorbereitung sind dafür notwendig: Vor der Schatzsuche versteckt ihr den Hinweis in der Jacke des Geburtstagskindes. Dann füllt ihr Wasserperlen in eine Babybadewanne und lasst diese rechtzeitig mit Wasser vollsaugen. Dann versteckt ihr den Schlüssel für das Schatzkistenversteck (z.B. Keller) darin. Wir haben über diese wunderbaren Wasserperlen schon mal gebloggt, hier alle wichtigen Hinweise dazu und ein Video als Anleitung.

Und so endet die Schatzsuche bzw. die Schnitzeljagd zum Kindergeburtstag!

Ganz schön cool, oder? Wer hat noch Lust, sie nachzumachen?

Damit bedanken wir uns natürlich nochmal bei der lieben Desirée für diese grandiose Idee für ihr Kind – und hoffentlich auch eure!

Liebe Grüße,

Mounia

Mounia
About me

Ich - 24 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Eierbecher aus Modelliermasse mit Kindern basteln
13. Feb 2019
An mein Mädchen – Ein Geburtstagsbrief zum 12.
04. Feb 2019
Feiern mit Motto – die 20 kreativsten Einladungskarten der Community
31. Jan 2019
Schnitzeljagd mit Handy – 10. Kindergeburtstag mit DIY Geocashing
22. Dec 2018
Ein bisschen Selbstliebe zum 41. Geburtstag
13. Dec 2018
10 ungewöhnliche Kindergeburtstage – tolla Ideen
20. Aug 2018
Vulkan-Kuchen selbst machen – großer Spaß und tolla Ergebnis
28. Jul 2018
Hilfe, wo ist mein Mini hin?! Ein Geburtstagsbrief zum 4.
10. Jun 2018
Tilly die Schildkrötenwippe für Lilly – DIY für die ganze Familie
28. Feb 2018

1 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.