Grüner Spargel gebraten in der Pfanne


Und weil wir Spargel ja sooo lieben, gibt es heute noch für all diejenigen unter euch, die grünen Spargel eher selten essen, ein easy-peasy Rezept. Sozusagen für Küchen-Honks! 


ANZEIGE


Denn grüner Spargel hat im Vergleich zu weißem den Vorteil, dass er NICHT geschält werden muss. OK, das Ende etwas abschneiden, welches schon sehr trocken ist, und gegebenenfalls die unteren – vielleicht holzigen – Blätter entfernen. Aber im Allgemeinen muss und sollte grüner Spargel wirklich nicht geschält werden.

Kleiner Exkurs: Ich kenne Spargel seit ich denken kann. Meine Großeltern hatten immer ein paar Spargelzeilen. Wie war ich in den Ferien bei meinen Großeltern früh morgens aufgeregt, mit auf die Suche nach den über Nacht gewachsenen Spargelstängeln. Die – wenn man ganz leise war – ihren Kopf durch die weiche Sanderde bohren. Man musste wirklich ganz genau hinsehen, um die Hügelchen zu erkennen, unter dem sich ein Spargel versteckte. Und nach dieser dann ausfindig gemacht wurde, hieß es: VORSICHT. Mit Zeige- und Mittelfinger wurde ganz vorsichtig entlang des Stängels die Erde weggezogen und ganz unten mit dem scharfen Spargelmesser das weiße Gold von ihrem Ursprung zertrennt. Weil ich als Kind nur weißen Spargel gegessen habe und die Spargelpflanzen erst nach der Erntezeit ausgetrieben lassen wurden, sodass sie an der Luft die grüne Farbe erhalten, daher rührt wohl meine Weißspargelliebe.


ANZEIGE


Aber nun zurück zum Thema: Grüner Spargel gebraten in der Pfanne.

Das geht super schnell, weil das übliche Spargelschälen beim grünen Spargel ja entfällt, und schmeckt lecker.

Und so geht’s:

Große Pfanne mit etwas Öl kräftig anheizen. Spargel hinein, etwas Salz, gegebenenfalls Pfeffer und nun nach Lust und Laune, oder nach gewünschtem Bräunungsgrad oder Bissfestigkeit braten lassen.

Fertig!

Einfach – oder?

Wenn ihr mögt, hobelt ihr etwas Parmesan drüber, kocht euch noch leckere Kartoffeln – wir ihr mögt. Béa garniert das auch sehr gern mit Crema di Balsamico. (affiliate-link – also Mini-Werbung)

Ihr Lieben, ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen,

Eure Yvonne

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Wenn Familienessen schnell gehen muss: Gesunde Pastasauce für kleine, große und ewige Kinder! Werbung für Pumpkin Organics
14. Jun 2021
Béas kreative Salat-Hacks: Lecker, gesund und mit Wow-Effekt
04. Jun 2021
Eine schnelle gesunde Kartoffel-Mahlzeit – Kochprinzip für Stampf oder Salat OHNE Schälen!
01. Oct 2020
Die einfachste Art, Lauch aka Porree zuzubereiten: Japan-Style auf der Grillplatte
25. May 2020
Vegane Pasta – leckeres Rezept mit wenig Zutaten und weitere Anregungen
09. May 2020
Lecker Linsensalat mit Tomaten – leckere und gesunde Familienmahlzeit in No Time
08. May 2019
Zucchini statt Spaghetti – Lecker, schnell gemacht, gesund und low carb
30. Apr 2019
Die schnellsten Nudeln der Welt – eine gesunde Pasta-Mahlzeit „in no time!
12. Mar 2019
10 schnelle Kinderrezepte der Tollabea Community
02. Nov 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.