Risotto-Mix zum Verschenken – Cookie-Fertigmischungen kann ich nicht mehr sehen!


Hier heute eine schnelle Idee, um Zeit und Freude zu verschenken. Eignet sich übrigens super für den Weihnachtsbasar in der Schule! Wenn wir alle ehrlich sind, welche tolla Mama freut sich schon über eine Fertig-Keks-Mischung? Also, ich nicht!

Irgendwann in den vergangenen Wochen erfragten wir Eltern untereinander Ideen für den Weihnachtsbasar. Also, was verkauft werden könnte und etwas Geld in die Klassenkasse einspielen könnte. Grundsätzlich bin ich ja eine Süße und kann bei Keksen, Schokolade etc. nicht widerstehen. Aber schon der Gedanke, an jedem Klassenstand Kuchen und Weihnachtsplätzchen sehen zu müssen, hat mich kurz überlegen lassen. Und ich habe einfach „Risotto-Mix“ in die Liste eingetragen!

Als wir die Stände zusammen geräumt hatten, waren meine Flaschen alle restlos wegverkauft – selbst die Eltern der Klasse hatten sich damit eingedeckt. Wo hingegen der Großteil der Keksmischungen der anderen Eltern nicht verkauft wurde und wohl in den kommenden Wochen nach einem neuen zu Hause sucht.

Falls ihr das Ganze kurz nach“basteln“ wollt – hier nun das „how to“:

Das Grundrezept ist bei allen Geschenk Varianten gleich:

250g Risotto-Reis (oder Milchreis 🙂 )

1 EL getrockneten Basilikum

1 Hand voll klein geschnittene, getrocknete Tomaten

Das braucht ihr für das Pilz-Rosotto:

Risotto Mix DIY Pilz

1 Hand voll getrocknete Pilze

Das braucht ihr für das Tomaten-Basilikum-Risotto (inspiriert durch Recipes and more ):

Risotto Mix DIY Tomaten

Einfach 2 Hände voll der getrockneten Tomaten.

Und 1 Hand voll Pinienkerne oben drauf.

Das Lavendel-Risotto ging am schnellsten weg!

Risotto Mix DIY Lavendel

1 – 2 EL getrocknete Lavendelblüten

So einfach geht’s:

Erst Risotto, dann die anderen Zutaten nach Farblaune zugeben. Die feineren (z.B. getrockneter Basilikum) unten, die gröberen (z.B. getrocknete Tomaten oder getrocknete Pilze) oben.

Egal für welches Rezept ihr euch entscheidet, irgendwo muss der Mix ja hinein. Nun gibt es tolle Weck-Gläser, die aber relativ preisintensiv sind und sich aus meiner Sicht nur für gute Freunde oder die Familie eigenen. Sonst habe ich nach langem Recherchieren diese Glasflaschen im 10er Pack gefunden:

https://amzn.to/2JMjaHs  (affiliate Link, also Werbung)

Sie haben ihren Zweck allemal erfüllt!

Zu guter Letzt kommt noch ein kleiner Zettel an die Flasche oder das Glas mit den Zutaten, die noch hinzugefügt werden müssen und die folgenden Arbeitsschritte.

Downloaden könnt ihr Beispielzettel hier:

Risotto-Mix-DIY-Lavendel

Risotto-Mix-DIY-Pilz

Risotto-Mix-DIY Tomaten

Ich wünsche euch viel Spaß beim Verschenken!

Eure Yvonne

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Selbstgemachte Haselnuss-Schoko Creme – statt Nutella!
12. Oct 2019
„Wie jetzt, Klo putzen?“ – 5 Selbstverständliche Tätigkeiten, die bei Kindern vom Aussterben bedroht sind
14. Sep 2019
Leckere frische Trüffeln selbst machen – Rezept für Schokotrueffeln DIY
26. Apr 2019
Wer hat Makramee schon mal probiert? Flo ist Macramaniac und zeigt euch wie das geht
30. Mar 2019
Feiern mit Motto – die 20 kreativsten Einladungskarten der Community
31. Jan 2019
DIY-Weihnachtsbaum – geht auch noch kurz vor Weihnachten
22. Dec 2018
Weihnachtsmänner aus Eisstielen – weihnachtlicher Baumschmuck zum selber machen
12. Dec 2018
Filigrane Butterbrotsterne in grau – easypeasy und fabelhaft für’s Auge
07. Dec 2018
Weihnachtskarten selbst zeichnen – mit Videoanleitungen von Béa
25. Nov 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

3 Kommentare

Organisation mit Sabine
Antworten 30. November 2016

Ich verstehe das. Cookiebackmischungen gibt es inzwischen wirklich an jeder Ecke - und Zeit spart man auch fast keine ...
Eine tolle Alternative vielen Dank und liebe Grüße
Sabine

Annika
Antworten 20. Oktober 2019

Hallo, ich finde die Idee toll und würde das geren auch an unserem Weihnachtsmarkt in der Schule anbieten. Die Zutaten sind alle sehr kostspielig (Reis, getr. Tomaten, Lavendel, Pilze, Pinienkerne - eigentlich alles sehr teuer). Deshalb wollte ich fragen: Wie viel hat denn eine (gefüllte) Flasche gekostet? Und welche Größe haben die Flaschen - 500 ml? Danke!

    Yvonne Petzke
    Antworten 21. Oktober 2019

    Liebe Annika,

    Ich denke, mich zu erinnern, dass wir die Flaschen zu ca. 4-5 Euro verkauft haben. Oder aber Mindestpreis i.H.v. 3 Euro - dann alles darüber liegende oblag den Eltern, zu geben.

    Die Flaschen/ größere Marmeladegläser/ Gurkengläser hatten 500ml und auch 750ml.

    LG, Yvonne

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Schreibe einen Kommentar zu Organisation mit Sabine Abbrechen