Ein Familienkochbuch voller Wochenpläne – von Jenny Böhme von Familienkost


Jetzt mal auch etwas anderes als mein Kochen ohne Plan und nur aus dem Gefühl!!! Kennt ihr eigentlich Jenny und ihr Instagram-Account Familienkost? Oder ihre Webseite Familienkost.de ? Oder gar ihr neues Buch:

Mein Familienkochbuch – Abwechslungsreiche Wochenpläne für einen ganzen Monat

Das bringt für alle in Sache Familienessen Planungsbedürftigen und Willigen ganz viel Ideen und Entspannung!


ANZEIGE


Denn Jenny sagt: „Es ist meine Herzensangelegenheit, Eltern zu zeigen, dass einfach und gesund kochen kein Hexenwerk ist. Daher sind die meisten meiner Rezepte auch in maximal 30 Minuten zubereitet.“ Zackig. Das finde ich auch total klasse. So sehr ich meine Küche liebe und gern dort Zeit verbringe… mehr als 30 Minuten zur Mahlzeitenzubereitung habe ich selten. Ihr?

Bleibt der Aspekt Wochenplan.

Ich selbst muss zugeben, ich mag nicht mal planen, wenn ich in der Küche stehe. Ich gucke Zutaten an, beschließe in welcher Richtung die Mahlzeit geht, dann entdecke ich noch was Neues im Kühlschrank, an das ich vorher nicht gedacht habe und biege in einer anderen Richtung ab… Na klar. Hab euch jetzt schon mega kirre gemacht, schätze ich.

Jenny ist da anderer Meinung: „Wochenpläne finde ich gut, weil sie mir den Stress nehmen. die “ sagt sie. Und fügt hinzu: „Ich muss nicht mehr täglich überlegen was es zu essen gibt, sondern stimme das vorher mit der Familie ab. So kann man auch mit Kindern prima Kompromisse schließen, weil jeder Mitspracherecht hat!“. Sehr valider Punkt.

Ein weiterer Argument für Wochenpläne von Jenny:
„Ich kaufe gezielter ein, verschwende dann weniger Lebensmittel.“

Auf meine Befürchtung hin, es wird alles zu rigide, reagiert sie gelassen: „Trotzdem nehmen wir uns die Freiheit auch mal davon abzuweichen – sie sollen ja kein Zwang sein. So gibt es auch mal spontane Planänderungen und es kommt das auf den Tisch, wonach der Appetit doch größer war!“ Aha!


ANZEIGE


Also, Fazit von Jenny: „Im Großen und Ganzen bilden sie einen tollen Rahmen, ersparen Stress und Zeit. Ach ja… und sie sorgen für Abwechslung und eine ausgewogene Ernährung… als Ernährungsberaterin achte ich immer drauf jede Woche 1x Fisch…

….und mindestens 3-4 vegetarische Ideen einzubauen!“

Klingt vernünftig. Und außerdem finde ich das Buch auch für Nicht-Wochenplaner klasse, denn die Rezeptideen sind eben mit Liebe und Kreativität erdacht.

Insofern bin auch ich total inspiriert…

…und ich möchte euch auch inspirieren! Deswegen gibt es eine kleine Blitzverlosung:

Unter allen, die uns bis zum 10. Juli verraten,
was sie für Erfahrungen mit Wochenplänen bislang gehabt haben,
verlose ich ein Exemplar von Jenny’s
„Mein Familienkochbuch – Abwechslungsreiche Wochenpläne für einen ganzen Monat“.

Also: LeserInnen Munter hier im Blog und/oder Fans und Follower bitte in den Social Media Beiträgen zu diesem Beitrag kommentieren….  und schon kommt ihr in den Lostopf.

Jenny signiert euch ganz persönlich dann das Buch!

Liebe Grüße

von eurer Kreativchaos-Küchenqueen,

Béa

P.S. Treue LeserInnen kennt Jenny eigentlich schon von diesem Beitrag mit den Overnight Oats!

Overnight Oats für Klein und Groß – Der neuste Frühstückshit für Morgenmuffel

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Süßkartoffelchips ganz ohne fett: Knusprig, lecker und gesund!
24. Jun 2021
Béas kreative Salat-Hacks: Lecker, gesund und mit Wow-Effekt
04. Jun 2021
Der Beste Karottensalat überhaupt! Lecker und gesund – wie in Frankreich gemacht
26. May 2021
Furchtlos kochen für und mit Kindern und was es dazu braucht
29. Apr 2021
Das typischste rumänische Winteressen: Sarmalute!!!
14. Oct 2020
Eine schnelle gesunde Kartoffel-Mahlzeit – Kochprinzip für Stampf oder Salat OHNE Schälen!
01. Oct 2020
Wie viel Zucker ist zu viel und zu wenig – eine natürliche Balance für Kinder finden
06. Aug 2020
Nichts verbieten, Essen sollte Genuss und Gesundheit sein! – Interview mit Janina Lin Otto von Frau Ultrafrisch
26. Jun 2020
Grillgemüse im Ofen zubereiten – lecker, schnell und halbwegs gesund!
13. May 2020

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

15 Kommentare

Simone
Antworten 8. Juni 2021

Ich mache leider wenig Pläne wenn es ums Essen geht. Darum könnte ich das Buch sehr gut brauchen. Auf jeden Fall gibt es mindestens 1x die Woche Nudeln.😉

Roaa
Antworten 8. Juni 2021

Oh, die Wochenpläne von Familienkost.de haben mich in der Corona-Zeit oft gerettet. Als wir nämlich ein Jahr lang immer alle mittags Zuhause waren und gemeinsam gegessen haben, ging der Spaß am Kochen schnell verloren. Dazu zwischen Distanzlernen, Homeoffice und Familienleben immer noch spontan einkaufen und gucken, was man kocht - das hatte sich bald erledigt. Wochenpläne haben uns den Alltag überschaubarer und damit einfacher gemacht, ich konnte manches schon vorbereiten, musste nicht spontan zwischen Videokonferenzen und Emails überlegen, was ich mache. Klar, es ist kein strenges Regelwerk und es wird schon mal spontan anders gekocht - aber es ist eine Leitplanke, die für etwas Luft gesorgt hat.
Das Buch wäre da eine tolle Erhänzung hier im Haus!

Nicole
Antworten 8. Juni 2021

Ein toller Gewinn! Ich würde mich riesig freuen. Denn ich habe such gute Erfahrungen mit wochenplänen gemacht. Seit die Zwillinge da sind, ist einfach die Zeit einzukaufen und zu kochen knapp geworden. Da hilft ein bisschen Planung sehr. Leider hab ich trotzdem das Gefühl, dass zu wenig Abwechslung auf den Tisch kommt. Daher freue ich mich auf neue Inspiration:)

Martina Buchegger
Antworten 8. Juni 2021

Hallo, das wäre eine Erleichterung so ein tolles Buch zu haben. 🍀

Sabine
Antworten 9. Juni 2021

Finde Wochenpläne klasse, ich plane allerdings nur 4 Tage fest und der Rrst ist spontan.

Andrea
Antworten 9. Juni 2021

Ich liebe Wochenpläne, bin aber immer auf der Suche nach Inspiration. Von daher würde ich mich sehr über den Gewinn freuen. Vor allem da ich drei sehr unterschiedliche Esser unter einen Hut bringen muss. LG Andrea

Sandra S.
Antworten 9. Juni 2021

Schon X mal vorgehabt, aber nie in die Tat umgesetzt. Ich bewundere jeden der diszipliniert Wochenpläne schreibt und danach einkauft und kocht. Eigentlich bin ich auch ein Mensch, der gerne alles plant und To-do-Listen schreibt, aber bei Essensplänen klappt es nicht. Vielleicht inspiriert mich dieses Buch aber doch! Fände es toll, zumal die Frage an meine Tochter nach ihrem Essenswunsch meist beantwortet wird mit Gerichten die ich an 5 Fingern abzählen kann. ;-)

Rosa
Antworten 9. Juni 2021

Ich habe angefangen Wochenpläne zu erstellen, als mein erstes Kind mit uns zusammen gegessen hat. Es nimmt mir in der Woche den Druck, mir ständig zu überlegen, was es wann gibt und was noch einzukaufen ist. Ein Wocheneinkauf reicht meist aus ;-)
Liebe Grüße

Nada
Antworten 9. Juni 2021

Ich habe mir schon öfter mal vorgenommen, einen Wochenplan zu erstellen, es aber bisher noch nicht umgesetzt...dabei fehlen mir oft so spontan die Ideen was ich kochen soll und es läuft immer auf das selbe hinaus. Von daher wäre das Buch sicher toll, um die Sache mit den Wochenplänen mal auszuprobieren!

Caroline
Antworten 9. Juni 2021

Ich finde Wochenpläne theoretisch total super. Allerdings schaffe ich es weder zu planen oder sie dann umzusetzen. Daher wäre ein Kochbuch mit fertigen Plänen eine gute Idee, um nochmal damit zu starten.

Isabelle
Antworten 9. Juni 2021

In der Theorie findet man Millionen von Ideen für Familienrezepte im Internet. In der Praxis kann ich mich dann aber nicht entscheiden, habe also die Qual der Wahl und muss dann noch überlegen, wann ich welche Lebensmittel besorge. Am Ende bleibe ich planlos und muss doch 3-4 mal in der Woche einkaufen.
Ein strukturgebenes Buch für dieses Dilemma zur Hand zu haben, ist daher ein sehr reizvoller Gedanke :-) Außerdem lässt sich in so ein Buch auch viel schöner gemeinsam reinschauen als auf ein Handydisplay.

Michaela
Antworten 10. Juni 2021

Ich habe das Thema Wochenplan schon länger im Kopf, aber bisher nicht umgesetzt. Das Buch klingt nach einer guten Anregung.

Ariane Lindgren
Antworten 10. Juni 2021

Ich habe früher Wochenpläne gehasst. „Woher soll ich heute wissen, was wir morgen essen möchten?“ Also bin ich fast jeden Tag kurz vor Mittag einkaufen gegangen, nur um dann immer noch ohne Plan im Laden zu stehen.
Während des Lockdowns habe ich den Ganzen mal eine Chance gegeben und fand es ungemein entspannend. Auch die Kinder waren nicht mehr so mäkelig, weil sie sich schon vorher darauf einstellen konnten.
Jetzt geht alles wieder los und ich verliere die Essensplanroutine wieder, weil sie anscheinend noch nicht gut gesessen hat.
Daher würde ich mich über dieses Buch wahnsinnig freuen und meine Raupen bestimmt auch. Immerhin ist Mama dann entspannter und der Hunger schneller gestillt.

Sigrid
Antworten 10. Juni 2021

Eigentlich habe ich nur gute Erfahrungen mit Wochenplänen gemacht. Besonders zu Beginn des ersten Lockdown würde genau geplant und einmal pro Woche eingekauft. Tja und dann ließen wir es leider wieder schleifen. Seit Wochen denke ich wieder an eine Aktivierung, nur leider war bis jetzt der innere Schweinehund größer. Vielleicht ändert sich das ja mit dem Buch 😉

Kerstin
Antworten 13. Juni 2021

Wir machen schon lange Wochenpläne, ich finde sie sehr hilfreich. Aber Inspirationen brauche ich ständig 😊

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.