„Zwischen meinen Worten“ – Mein Jugendbuchroman über Liebe, Freundschaft…und Essstörungen


Manchmal schreibe ich als Mounia, manchmal als Mia. Und doch schreibt dieselbe Person mit den selben Normen und Werten. Ich habe vor Kurzem den Jugendbuchroman „Zwischen meinen Worten“ veröffentlicht, und möchte ihn euch gerne vorstellen.

Ich liebe es zu schreiben, daher ist die Arbeit hier auf dem Blog das Beste, was mir passieren konnte. Neben meiner Artikel für Tollabea schreibe ich auch auf meinem eigenen Blog Mias Anker – und zwar über Essstörungen. Vielleicht habt ihr mal reingeschaut, bei Tollabea habe ich nämlich ein paar Gastbeiträge erstellt.

In den letzten zwei Jahren habe ich an etwas ganz Besonderem gearbeitet: ein Roman, der an Kinder und Jugendliche adressiert ist, in dem neben einer bewegenden Geschichte über Freundschaft und der ersten Liebe auch Essstörungen und andere seelische Sorgen thematisiert werden.

Es gibt viele Sachbücher über Essstörungen, aber noch nie habe ich einen Roman gelesen, der dieses Thema aufgreift.

Dies wollte ich ändern und Repräsentation für dieses wichtige Thema schaffen. Jugendliche sollen es lesen und darüber lernen oder sich repräsentiert fühlen. Denn nichts ist so schlimm, wie die Tatsache, völlig allein mit dem Problem zu sein und das Gefühl zu haben, von niemandem verstanden zu werden.

Es ist nämlich so: Kinder und Jugendliche tummeln sich nicht sehr häufig auf Blogs. Sie durchforsten auch keine Sachbücher (zumindest kenne ich keine, die das tun). Ich wollte aber unbedingt diese Zielgruppe ansprechen und habe mich daher für einen fiktiven Roman entschieden, der unterhaltend und gleichzeitig aufklärend ist.

Das Buch thematisiert Essstörungen – und so viel mehr.

Neben Essstörungen zeige ich noch weitere psychische Krankheiten, wie Depressionen auf. Ich gehe aber auch auf Alltagsrassismus ein, ein Thema, das mir, wie ihr wisst, sehr wichtig ist, und über das ich immer wieder aufzuklären versuche. Was möglicherweise abschreckend und negativ klingt, ist keineswegs so inszeniert. Mit dem Buch  „Zwischen meinen Worten“ biete ich Betroffenen einen sicheren Hafen, bei dem sie sich verstanden und aufgehoben fühlen können.

Aber um was geht es überhaupt?

Nun, das will ich eigentlich gar nicht verraten. Aber was ich euch sagen kann ist, dass ihr auf drei Protagonisten treffen werdet, die alle eine „Diagnose“ verkörpern und den Leser an ihrem Alltag teilhaben lassen. Es enthält außerdem eine Liebesgeschichte, hat einen speziellen Humor, und zeigt auf, was wahre Freundschaft ist.

Dieses Buch ist mein Herzensbuch.

Ich habe viel Fleiß, Mühe und vor allem Liebe in seine Veröffentlichung gesteckt. Ein bisschen ist es auch eine Hommage an mein früheres Ich, weil ich mir damals gewünscht hätte, ein solches Buch zu lesen. Umso mehr wünsche ich mir, dass all die, die sich damals genauso einsam, hilflos und verloren gefühlt haben, wie ich, in diesem Buch etwas Trost finden werden.

Ich empfehle das Buch allen Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen.

Besonders empfehle ich es natürlich denjenigen, die Erfahrungen mit psychischen Krankheiten oder Diskriminierungen gesammelt haben. Allerdings soll das Buch auch als eine Art Prävention dienen und Krankheiten wie Essstörungen vorbeugen, in dem darüber gelesen und gelernt wird.

Das Buch ist offiziell bei Amazon verfügbar!

Ihr könnt es sowohl als Druckversion als auch als E-Book kaufen.

Über euer Feedback würde ich mich wahnsinnig freuen! <3

Und jetzt kommt das Beste: Ich verlose 1 Exemplar von „Zwischen meinen Worten„!

Um an der Verlosung teilzunehmen, verratet uns, warum euch das Buch „Zwischen meinen Worten“ interessiert. 

Und nun kommentieren mit eurer Antwort!

Also entweder

… den Facebook-Post oder das Video auf FB liken, gern auch teilen, aber auf jeden Fall nett kommentieren…

… oder hier weiter unten im Blog einfach kommentieren…

… oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.)

Einsendeschluss ist der 30. November!

Sorgt bitte dafür, dass wir das mitbekomme, also taggt @TOLLABEA auf Twitter, oder @tollabea auf Instagram mit dem Hashtag #zwischenmeinenworten. Wenn es etwas anderes ist wie z.B. Snapchat, bitte hier unten kommentieren, um es uns wissen zu lassen.

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glücksfee ist 12 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Liebe Grüße und viel Glück!

Mounia

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Afterwork Familie – wie du mit wenig Zeit dich und deine Familie glücklich machst“ – Auszug aus dem Buch von Nathalie Klüver + Verlosung
07. Aug 2019
„Je ländlicher die Gegend ist, desto schwieriger“ – Buchempfehlung „Mütter aus Deutschland“
05. Jul 2019
Reicht quietschbuntes schrilles Plastikzeug oder ist schönes Design für Kinder besser?
11. Dec 2018
Die Wutprobe – Auszug aus dem Buch „Ein Vater greift zur Flasche“ von Christian Hanne
04. Dec 2018
7 Tipps, wie ihr ein Kinderbuch schreiben könnt – Gastbeitrag von Dully&Dax
04. Nov 2018
Mit Kindern über Demenz und Alzheimer sprechen – Empfehlungen für Bücher (auch Romane), Videos, Filme
20. Sep 2018
„Ich heiße Wolke – Ich heiße Himbeere“ – Buchempfehlung für mehr Toleranz in der Kindererziehung
14. Jul 2018
„Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“ – Buchempfehlung und pefekter Ratgeber für alle Mamas
26. May 2018
„Mama ist eine berühmte Autorin!“ – zum Buch-Buch von Marlene Hellene – mit Verlosung
21. May 2018

8 Kommentare

Muse
Antworten 9. November 2019

Liebe Mounia,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem ersten Werk!
Meine Teenietochter steckt auch gerade mitten in psychischen Schwierigkeiten- Freundschaften entpuppen sich als toxisch, vertrauen in andere Mädchen zu fassen ist schwer.. Dazu das Bewusstsein für das Weltgeschehen- wie kann es sein, dass an einer international ausgerichteten Schule so viele Kinder der Meinung der AFD oder anderen braunen gesinnungen folgen? Wie ist es Queere Freunde zu haben? Viele Fragen, die die Seele durcheinanderwirbeln. Ich glaube, das Buch könnte ihr zeigen, dass sie nicht allein ist, doch kein Alien, als den sie sich oft fühlt. Daher nehme ich jetzt hier an deiner Verlosung teil- und wenn es nicht klappt gibt es ja noch Weihnachten :-) Ich glaube, dass Dein Buch sie ansprechen wird und ihr Halt geben könnte.

    Mounia
    Antworten 11. November 2019

    Liebe Muse, danke für deinen lieben Kommentar! Erst mal wünsche ich deiner Tochter und natürlich auch dir viel Kraft! Da es in meinem Buch auch um toxische Freundschaften und wahre Freundschaften geht, denke ich, dass es ihr sehr helfen würde! Liebe Grüße, Mounia

helke r
Antworten 10. November 2019

Ein wirklich tolles Thema, davon kann es nie genig geben. Ich würde das Buch sehr gerne lesen.

    Mounia
    Antworten 11. November 2019

    Vielen herzlichen Dank! <3

Katharina
Antworten 10. November 2019

Hallo Mounia,
dass erste Werk ist immer etwas ganz besonderes und Du hast Dich gleich einem sehr wichtigem Thema gewidmet. Die Buchvorstellung gefällt mir schon sehr, weswegen ich mich darüber freuen würde. Ich habe sowohl in meinem Freundeskreis Personen mit Essstörungen, aber auch meine Tochter ist gerade in der Pubertät, wo man doch als Mama stets noch mehr ein Auge darauf haben sollte, damit sie nicht etwas herein"schlittert", was sehr langwierig werden kann.
Glückwunsch zum Buch.
LIebe Grüße
Katharina

    Mounia
    Antworten 11. November 2019

    Danke für deine lieben Glückwünsche! Wie schön, dass du so ein wachsames Auge auf deine Tochter hast - ich drücke dir für das Gewinnspiel ganz fest die Daumen!

Manuela
Antworten 10. November 2019

Da ichals Sozialarbeiter täglich mit Jugendlichen zu tun habe und ganz besonders, seit ich Schulsozialarbeit bin, thematisiere ich vor allem mit den jungen Mädels das Thema Körperbewusstsein und seine Einstellung dazu. Es ist erschrecken, wie präsent das Thema Essstörung bei den jungen Mädchen ist. Habe dazu auch eine Mädchen AG ins Leben gerufen. Erschreckend, wie sie trotz Aufklärung über Photoshop und Co zu hören bekomme; die Mädchen bei Germanys Next topmodel sind aber wirklich hübsch. Und es gibt sogar Kurvy Models....
Aha, und wie sehen die aus?
Ja die haben so eine Figur wie du!
Ähm hallo Mädels: ich trage Größe 36!!! Wacht doch mal bitte auf.

Ich denke, dass ich dieses Buch gut und sinnvoll in meiner täglichen Arbeit einsetzen kann und würde mich riesig über den Gewinn freuen :)

    Mounia
    Antworten 11. November 2019

    Wie Toll, dass du sogar eine AG gegründet hast! Und du hast absolut recht - gerade bei Mädchen sind Schönheitsideale, Körperkomplexe und daraus resultierende psychische Krankheiten, wie Esssötrungen, sehr häufig! Ich würde mich sehr freuen, wenn du mein Buch auf deiner Arbeit einsetzen kannst! :) Liebe Grüße!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.