Große Kinder, große Schulrucksäcke – satch pack Verlosung: Yvonne’s Wahl für die weiterführende Schule (Werbung)


Himmel hilf! Mein kleines, süßes Mädchen ist mittlerweile 10 Jahre alt. Und wie es sich für eine wirklich anständige Mutter gehört, frag‘ ich mich: wo ist die Zeit hin, wann bist du so schnell so groß geworden? Und ich könnte in Erinnerungen schwelgen – damals, unser erstes Wunschbaby, tolle Dickbauchzeit, Wahnsinns-Kleinkindzeit mit so einem wundervollen Menschen, der sie noch immer ist. Aber jetzt mal genug mit rosarot und Bloggerfamilienplüsch. Denn seit einiger Zeit sitzt bei uns auch ab und an schon das Pubertier am Esstisch. Natürlich ist sie ganz wundervoll – vor allem auch zum Mini und allen anderen fern vom Familientisch. Und natürlich kann man sie, sobald es die Gesetze erlauben, an befreundete Familien als High-End-Babysitter einsetzten, aber dann gibt es nun auch ihren eigenen Kopf, was Style, Farben, Schlafenszeit, Zeiteinteilung etc. anbelangt.

Ich bin in meinen vergangenen 10 Jahren Mutterzeit ja praktisch zu einem Profi geworden, was Ruhe bewahren, Klamotten für Kinder und Ausstattung angeht. Alles in einem verträglichen Maße, ohne zu viel Bimbam, mit etwas Kopf, aber auch viel Bauch! So habe ich das gehandhabt und so werde ich es auch weiterhin handhaben. Bum!

Aber ab und an stoße ich auf Neues und muss mich erst etwas einfuchsen. So aktuell zum Thema Rucksack für die weiterführende Schule.

Ihr Einschulungsranzen war ihr seit einiger Zeit über und ich musste mir notwendigerweise Gedanken über einen Rucksack für große Schulkinder machen. Aber eigentlich war ich dazu noch nicht bereit. Denn sie ist doch mein kleines, rosa Mädchen – mit dem Pferderanzen und den leuchtenden Farben. Ich habe mich lange dagegen gewehrt, mich auf die Suche zu begeben.

Glücklicherweise hatten wir ja bereits eine Aktion mit der Firma FOND OF BAGS, die unter anderem ergobag, aber auch Affenzahn herstellen. Mit Theo Tiger von Affenzahn läuft Mini täglich zur Kita und liebt ihn. Von ergobag hatte ich sehr viel gehört und gesehen. Aber persönlich nie einen ausprobiert. Und nun gibt es da satch – der Rucksack für die weiterführende Schule. Perfekt, dachte ich mir und habe mich schlau gemacht. Interessanterweise trägt die Mehrzahl der Schüler bei uns in der Umgebung aktuell satch. Also war satch meiner Großen schon aus der Klasse bekannt. Sie fand satch sowieso super und wollte unbedingt auch einen. Na prima! Was gibt es denn Entspannteres, als ein Mutter-Kind-Gespann, welches sich mal über den Hersteller einig ist. Es konnte also nicht mehr viel schiefgehen. Doch! Denn, wenn Mami sich in Sicherheit und Ruhe wähnt, kreuzt ja bekanntlich immer irgendetwas den Weg. So bei uns die Modell- und die Farbwahl.

Von satch gibt es 5 verschiedene Modelle. Das Original satch pack; der Allrounder satch match; den fliegenleichten satch air, den schlanken Schulbegleiter: satch sleep und den ganz neuen, den satch move. Und alle in den unterschiedlichsten Farbkombinationen. Wir haben uns schlussendlich darauf geeinigt, dass ICH das Modell und SIE die Farbe aussucht.

Der satch pack in Danny Petrol sollte es nun werden.

Er hat 2 große, geräumige Taschen und ganz viele (auch geheime) kleinere Taschen, sodass alles seinen Platz findet und hineinpasst. Denn ich bin kein großer Freund von alles-in-der-Schule-lassen und nur das Nötigste täglich hin und her transportieren. Denn viel zu oft hatten wir am Wochenende das Problem ich-schreib-nächste-Woche-einen-Test-hab-aber-das-Buch-in-der-Schule. Da schwallen dem Mann und mir ab und an die Hälse, sodass sie jetzt täglich ihren kompletten Tagesbedarf an Unterrichtsmaterialien hin und her trägt. Und das ist selbst in der 4. Klasse eine ganze Menge.

Hier im satch pack passt in die 30l Fassungsvermögen alles hinein. Auch noch eine große Brotdose, Trinkflasche und Schnullikram. Wobei die Trinkflasche auch unproblematisch außen in die Mesh-Taschen gesteckt werden könnte.

Der Schulrucksack ist ganz schnell und einfach an die Größe des Kindes ab 1,40m bis 1,80m anzupassen. Das Ergonomiekonzept der satch-Rucksäcke gibt Acht, dass die Beckenflossen das Gewicht von den Schultern auf den stabileren Beckenbereich verlagern.

Und sichtbar sind die Rucksäcke alle. Unauffällig eingearbeitete Reflektoren sorgen dafür, dass kein Schulkind unerkannt bleibt.

Eines finden wir Mädels beim neuen Schulrucksack von satch noch super tolla! Alle Textilien wurden zu 100% aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Diese Textilien sollen im Vergleich zu herkömmlichen Rucksackmaterialien viel mehr wasser- und schmutzabweisend sein. Das finde ich natürlich Spitze!

Eure Yvonne mit ihrer Großen

 

Neben Mamas Glück und Tochters Glück, möchten wir einen von euch heute auch glücklich machen.

Ihr könnt nämlich einen satch pack in unverfänglichem und genderneutralem schwarz gewinnen.

Ihr kommt in die engere Wahl, wenn ihr kurz erklärt, ob und wenn ja in welcher Form sich Recyclingmaterialien in eurem täglichen Leben wiederfinden und wie alt ungefähr das Kind ist, welches mit dem satch pack zukünftig herumlaufen soll.

Und das müsst ihr tun:

…auf alle Fälle nett kommentieren…

…gern liken und teilen…

Mitmachschluss ist der 20. Mai 2017. 

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glücksfee ist 10 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und steht auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Und wie immer für die Transparenz: Dieser Post ist in Kooperation mit FOND OF BAGS entstanden. Aber Yvonne und ihre Große wollten euch unbedingt ihre Wahl des Schulrucksacks für größere Kinder kundtun. Sie sind absolut begeistert von der Qualität, der Verarbeitung, den vielen Taschen und dem Material vom satch und haben darum liebend gern diesen Post geschrieben.

 

Update vom 22. Mai 2017: Gewonnen hat Simone Huber!

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Mathe-Angst nicht einpflanzen und nicht züchten bitte!
21. Jun 2017
byGraziela : Verlosung, 20% Rabatt, Interview * Werbung
29. May 2017
Hausaufgaben sind nicht lustig – Nachlese der Blogparade #Hausaufgabenhilfe mit Studienkreis – Werbung
09. May 2017
Hausaufgaben – die Eltern sind der Buhmann, es reicht!
03. May 2017
Elternstories rund um Hausaufgaben gesucht! Blogparade #hausaufgabenhilfe und Werbung für Studienkreis
17. Apr 2017
Die beste Förderung für das Kind: Freies Spielen!
12. Apr 2017
KEINE Kinder sind auch keine LÖSUNG – Buch von Nina Straßner – mit VERLOSUNG
10. Apr 2017
„Frühling, Sommer, Äpfel, Winter“ – ein tolla Bastelbuch von Tanja Berlin – mit VERLOSUNG
01. Apr 2017
Anzeige mit Verlosung * Schulrucksack. Der neue Change von 4YOU. Change your life. Change your backpack.
10. Mar 2017

51 Kommentare

GalMiz
Antworten 11. Mai 2017

Wir sind aus der Schweiz und liebend gerne dabei. So einen Rucksack würde ich auch als Erwachsener gerne tragen

Englitz, Ariane
Antworten 11. Mai 2017

Mein Sohn kommt dieses Jahr in die 5.Klasse...
Gemeinsam haben wir schon geschaut, was für ein Rucksack ihm gefallen könnte. Schnell landeten wir bei den Rucksäcken von SATCH.
Wir fanden sie cool...aber nicht zu cool...also noch kindgerecht und praktisch.
So einer soll es zum Start an der weiterführenden Schule sein.
Es wäre eine wunderbare Überraschung, einen solchen zu gewinnen uuuund würde dem Start noch eine Sahnehaube verleihen. :D

Kathrin Schürholz
Antworten 11. Mai 2017

Oh super, das wäre ein toller Gewinn. Wir haben gerade wir unser baldiges Schulkind den ergobag pack Drunter und drübär gekauft. Wir bleiben ergobag also treu.
Geliked und geteilt.
Lg kathrin

Tanja Huber
Antworten 11. Mai 2017

Tolles Gewinnspiel, vielen Dank dafür. Habe gerne mitgemacht und drücke nun die Däumchen 😘😘😘

Mandy
Antworten 11. Mai 2017

Oh das wäre echt super❤.

Meine große kommt im sommer in die weiterführende Schule und ein satch pack wäre exht perfekt ❤❤.

Daniela Werth
Antworten 11. Mai 2017

Hallo Yvonne,

perfekte Wahl würde ich sagen
Bei uns soll es bei meiner fast 10-jährigen im September fürs Gymnasium auch der Satch werden.Ich muss aber noch ein bissel drauf sparen, wobei der Preis aber absolut gerechtfertigt ist, ich höre nur Gutes über diese Marke. Ein Gewinn käme da natürlich genau zur richtigen Zeit.
Sonnige Grüße
Daniela mit Emilia
(Facebook Emilou DW)

Starky
Antworten 11. Mai 2017

Oh das wäre perfekt. Unser Kleiner wechselt im Herbst aufs Gymnasium, da die Große auch einen satch hat, und wir total zufrieden sind, bekommt der Kleine definitiv auch einen (aber gewinnen wäre natürlich noch toller).
Recyclinmaterial? Wir benutzen z.b babygläschen zum marmelade einkochen, oder zum aufbewahren von Gewürzen
Ich drück uns die Daumen
Starky

Judith Janßen
Antworten 11. Mai 2017

Meine Große wechsel nächstes Jahr auf die weiterführende Schule und würde sich schon jetzt über eine coole Schultasche freuen. Bei uns wird viel Müll zu Bastelzwecken "recycelt". Gläser aller Art werden zu Teelichthaltern und Klopapierrollen sind vielseitig verwendbar. Johgurtbecher werden auch oft ausgewaschen und verbastelt. Am schönsten finden die Kids aus Tetrapacks Vogelhäuser zu basteln und zu verschenken.

Martina Vö.
Antworten 11. Mai 2017

Bei uns kommen viele Recyclingmaterialien in der Kleidung zum Einsatz (zB die Conscious Collection von H&M). Ansonsten lieben wir dekoratives Upcycling aller Art und haben alle Freude daran! Auf diesen Rucksack wäre mein älterer Sohn meeegastolz und ich drück ihm die Daumen...

Schuh
Antworten 11. Mai 2017

Meine Tochter (sie wird bald 10) wünscht sich diesen Schulrucksack so sehr. Sie würde Luftsprünge vor Freude machen.
Zum Thema Recycling wir nutzen zum Beispiel schon seit Jahren Stofftüten, nutzen gebrauchte Schraubgläser wieder für Marmelade oder Sirup und sortieren unseren Müll.
LG Sandra

Margit Lacher
Antworten 11. Mai 2017

Satch ist so so toll! Meine Tochter ist 11, geht bereits auf die weiterführende Schule und sie benutzt momentan noch ein "Erbstück". Ein eigener, neuer Satch wäre der Oberhammer.
Recyclingmaterial findet sich irgendwie überall in unserem Haushalt und wir sind ständig bemüht, unser Müll- und vor allem Plastikaufkommen stetig zu verringern bzw. zu vermeiden, wo es nur geht.
Statt Plastikflaschen werden Mehrweg-Glasflaschen verwendet. Wurst, Fleisch, Käse gibt es von der Frischetheke und wird in mitgebrachte Dosen verpackt,Obst und Gemüse landen lose im Einkaufskorb und auf eingeschweißte Gurken wird grundsätzlich verzichtet.
Ferner sind wir Upcycling-Fans -
aus alt mach neu! Damit leisten wir unseren kleinen, bescheidenen Beitrag für eine sauberere Welt.

Alexandra Schieferdecker
Antworten 11. Mai 2017

Ein satch wäre super unsere Maus wird zehn und ein ergopack wäre super zu gewinnen.

Recycling hm.... Gläser von Marmelade werden als vase verwendet oder als aufbewahrung für overnightoats

Mit Zeitungen machen wir pappmachee (keine Ahnung ob richtig geschrieben) aus buerdosen gefüllt mit Sand kann man gute Kegel herstellen die man umwerfen muss aus alten Kartons kann man blinkende türschilder herstellen....

Zu gewinnen Wäre super ansonsten wird er definitiv gekauft

Kirsten Lang
Antworten 11. Mai 2017

Recyclingmaterial.....,das fängt beim Schreibpapier(seit Jahren)an, geht über Brotdosen aus recyceltem Plasik hin zu Glasbehältern, die man immer wieder befüllen lassen kann. Aber auch der Kauf von Dingen in recycelbaren Verpackungen ist wichtig, lieber Pappe statt Plastik, lieber Glaspfandflasche als PET.....den Rucksack würde ich sehr gern für unsere Enkeltochter gewinnen, die im Sommer in die weiterführende Schule wechseln wird! Sie wird ihn cool finden, und mir gefällt neben der Aufteilung besonders die Rückenfreundlichkeit!

Jessica
Antworten 11. Mai 2017

Hallo Yvonne,
das würde einfach perfekt passen bei uns! :) Der Neunjährige kommt im Sommer aufs Gymnasium und vom Ergobag war ich in der Grundschule schon begeistert.
Wir versuchen im Alltag immer Müll zu vermeiden und zu recyclen was geht. Diese Woche habe ich aus einem alten Männershirt Jerseygarn geschnitten und daraus die Aufhängung für einen Blumenhängetopf geknüpft. Und: meine Brille ist kompostierbar. Ernsthaft. Ich hätte sie jedoch auch gekauft wenn sie es nicht wäre ;)

Viele Grüße
Jessica

Juliane Jacobsen
Antworten 11. Mai 2017

Das ist ja mal eine tolla Aktion! Von satch habe ich bisher tatsächlich noch nichts gehört und bin erst mal sehr angetan! Der nächste, der einen neuen Rucksack braucht (mittlerweile sind es schon drei Schulkinder, die aus den guten alten Ranzen rausgewachsen sind, wo bleibt die Zeit eigentlich???) wird mein 12jähriger sein. Sein alter Rucksack macht es nicht mehr so lange, glaub ich.
Ich recycle z.B. die Glasflaschen vom Smoothie und bewahre darin lauter Zeug in der Küche auf - Leinsamen, Sesam, Kokosflocken, etc. Marmeladengläser werden gesammelt und immer wieder neu befüllt und wenn sich eine Plastiktüte mal gar nicht vermeiden lässt, dann wird sie aber auch benutzt, bis sie tot umfällt.
Vielen Dank für dieses schöne Gewinnspiel!
LG von Juliane

Sibylle Schwämmlein
Antworten 11. Mai 2017

Hallo ihr Lieben,
Bei uns wechselt der Große dieses Jahr die Schule. Wir werden sicher einen Satch wählen. Der Große hat sich schon für die Marke entschieden.
Recyclingmaterial? Äähm zum Beispiel wir holen unsere Milch nur noch in Milchflaschen direkt am Hof. Das spart Müll und der Bauer hat auch was davon. Das der Stoff vom Satch aus recyceltem Material ist finde ich absolut Klasse!
Geherzt und geteilt auf Facebook
Alles gute zum Schulwechsel

Anne
Antworten 11. Mai 2017

Das würde Mega gut passen, da unser Sohn im Sommer auf die weiterführende Schule kommt.

Wir recyceln bedrucktes Papier, denn die Kinder nutzen die Rückseiten für ihre wunderschönen Gemälde.

Denise
Antworten 11. Mai 2017

Ich habe auch eine 10jährige, die im Sommer auf die weiterführende Schule geht. Und irgendwie ist es schon schwer für die Mama! Plötzlich verschwindet das "Kind" immer mehr - ich denke derzeit ganz oft an die Zeit , wo sie noch so klein war....Ein neuer Rucksack für den neuen Lebens- und Schulabschnitt wäre toll, da würde sie sich unglaublich freuen!

Mirjam A.
Antworten 12. Mai 2017

Danke für den ausführlichen Bericht! Für uns steht auch über kurz oder lang der Schulwechsel an und damit MUSS eine neue Schultasche her, sagt meine Tochter ;-) (die soll sie natürlich auch bekommen). Von Satch habe ich schon viel gehört, aber wir hatten noch keine Gelegenheit einen genauer mal anzusehen. Wir sind aber schon überzeugte Ergobagger und wenn ich deinen tollen Bericht lese, denke ich, dass wir dem Unternehmen wohl treu bleiben werden. Schön auch, dass der ganze Schnullikram (ich liebe dieses Wort) im Satch ein Plätzchen findet.
Recyclingprodukte finden sich zahlreiche in unserem Alltag (vom Klopapier bis zum Schreibblock). Das spektakulärste Recycling waren aber Taschen, die ich mit meinen Kindern aus benutzten Tetrapacks und leeren Trinkpäckchen selbst genäht habe. Da wurde das Thema Recycling auch für die Kids konkret begreifbar.

Tanja Yayla
Antworten 12. Mai 2017

Hallo, ich bin Ilayda (9) und schreibe gemeinsam mit meiner Mama Tanja!
Ich bin für meine 9 Jahre ziemlich gross und pssse nicht mehr in meinen alten Scout Ranzen. Zudem hatte ich Slime transportiert und der ist ausgelaufen. Zum Thema Wiederverwerten, achtet meine Mama sehr drauf, sie näht auch manches um und das finde ich Einzihartig! Ich wünsche mir sooo sehr ein neuenSchulrucksack weil ich echt blöde mit dem ollen verslimten Ding aussehe. Lg an Euch alle aus Mainz

Tina
Antworten 12. Mai 2017

Wow, das ist echt ein toller schulrucksack. Darüber würde sich meine Große sehr freuen, kommt in Klasse 6 nun. Bei uns wird fast nichts was man recyceln kann weggeworfen. Als meister im zweiten gebrauch bin ich wirklich gut, so erleben bei mir zb. zu klein gewordene Kleidung ein zweites leben als Taschen oder gepatchteneue Kleidung. Bei einem 4 Personenhaushalt kann man nicht verschwenderisch sein, und die Müllkosten, egal ob beim Einkauf oder beim entsorgen sind zu groß. Warum sollte man die Umwelt nicht schonen und für die kinder erhalten? Es gibt schon viel zu viel was der Natur mit unserem Konsum angetan wurde.
LG

Sandra Keller
Antworten 12. Mai 2017

Meine Tochter kommt im Herbst in die fünfte Klasse. Sie hat sich schon in die Rucksäcke von satch verliebt. Da gibt es keine Frage mehr. Unsere Kleinste kommt im Herbst zur Schule und hat schon einen Ergobag bekommen. Wir finden ihn genial.
In Sachen Recycling tun wir einiges. Mülltrennung , viele Sachen kommen zum weiteren Einsatz (Plastikdosen, Schraubgläser,...),wir kaufen viel Secondhand und verkaufen Klamotten und Spielzeug und anderes auch wieder,.....Es macht einfach Sinn, Ressourcen zu schonen und Dinge weiter zu verwenden.
Und der Ergobag der Kleinen ist ja auch aus recyceltem Material hergestellt.
Wir würden uns riiiiesig über einen Gewinn für unsere Mittlere freuen. Das wäre ne tolle Einschulungs-Überraschung!
Wir hüpfen gerne in den Lostopf! DANKE! <3

Anja Bährens
Antworten 12. Mai 2017

Recyclen tu ich zum Beispiel Schraubgläser. Da kommt dann marmelade, soßen usw rein. Leere klorollen werden zu bildern verarbeitet. Ausserdem falte ich Bücher die schon gelesen wurden und so nur rumstehen würden.
Mein Krümel ist 10 Jahre alt und wünscht sich schon solange einen neuen Schulranzen. Der Satch wäre genau das richtige füe ihn und er würde sich sehr freuen. Und ich mich auch. Es gibt nix schöneres als strahlende Kinderaugen.

Anja
Antworten 12. Mai 2017

Recyclen tu ich zum Beispiel Schraubgläser. Da kommt dann marmelade, soßen usw rein. Leere klorollen werden zu bildern verarbeitet. Ausserdem falte ich Bücher die schon gelesen wurden und so nur rumstehen würden.
Mein Krümel ist 10 Jahre alt und wünscht sich schon solange einen neuen Schulranzen. Der Satch wäre genau das richtige füe ihn und er würde sich sehr freuen. Und ich mich auch. Es gibt nix schöneres als strahlende Kinderaugen.

Angelika
Antworten 12. Mai 2017

Meine Tochter ist jetzt 9 Jahre!
Thema Recycling: in unserem Haushalt gibt es KEINE Plastiksackerl nur Brotdosen für die Jause, eine Einwegflaschengetränke dafür eine Alu-Trinkflasche. Die Heft Umschläge werden nun schon drei Jahre genutzt, und sind mit Tixo (Klebeband verstärkt worden), alle Übungszettel deren Hinterseite noch frei ist werden Übungszettel bzw Einkaufslistenzettel! Die Lernbücher bleiben für die nächsten Klassen in der Schule so brauchen diese keine Neue zu bestellen und man hilft der Natur! Es wird zu Fuß in die Schule gegangen - kein CO2 !!!

Super finde ich das der Rucksack aus wiederverwertbaren Materialien erzeugt wurde, Recycling ist in unserer Zeit sehr wichtig geworden! Glas, Papier, Kunststoff ist Gott sei Dank schon für viele Normal das es getrennt wird! Aber vorausschauendes Einkaufen und Vermeidung wäre noch besser!!!

Janin Bruns
Antworten 12. Mai 2017

Da versuche ich gerne mein Glück! Meine Tochter wird ab dem nächsten Jahr eine weiterführende Schule besuchen. Schon bei der Auswahl ihres Tornisters für die Grundschulzeit haben wir auf Nachhaltigkeit geachtet und versuchen das auch in alltäglichen. So sind zum Beispiel Pladtiktragetaschen schon seit langer Zeit ein absolutes No Go für uns!

Anne Kathrin Göbel
Antworten 12. Mai 2017

Der satch wäre perfekt für uns. Die Große wechselt im Sommer auch zur weiterführenden Schule. Vier Jahre war der ergobag aus dem gleichen Haus ihr Begleiter... (Also auch aus recyceltem Material gefüllt mit Heften aus Recycling-Papier)

Annamiarl
Antworten 12. Mai 2017

Mein Mittlerer wechselt jetzt im September auf die weiterführende Schule und braucht noch einen tollen Rucksack. Da wäre der Satch perfekt. Er ist dann 10.
Wir versuchen eigentlich hauptsächlich Müll zu vermeiden, also keine Plastiktüten etc. und nutzen Stoffbeutel oder die recycleten Tragetaschen. Auch Gläser nutzen wir immer weiter.

LG Anna

Astrid Werner
Antworten 12. Mai 2017

Neutralschwarz. Super. Dann könnte ich mir ja jemanden suchen, der ein tolles Grafitti für mein Einhornmädchen (8) aufsprühen würde. Auf jeden Fall einen Satch, das ist das Allerwichtigste. Sie sind bequem, durchdacht, robust, umweltfreundlich und treffen damit genau meinen Nerv.
Wir recyclen bzw. vermeiden so viel als möglich. Glas, Papier, Plastik, sofern nicht vermeidbar. Keine Plastiktüten mehr, nur noch Jutebeutel oder Einkaufstrolli. Meine Kleine ist sogar so grandios, dass sie offensichtlich frei weggeworfenen Müll aufhebt und in der nächsten Tonne entsorgt.

Erziehung geglückt würde ich sagen :) Vorleben ist die beste Methode, in diesem Sinne: Wir würden uns über einen neuen Rucksack freuen, ihr alter Ergobag hat langsam ein unschönes Aussehen bekommen und sie ist jetzt schon für ihr Alter ziemlich groß.

Englitz, Ariane
Antworten 12. Mai 2017

Oh... Jetzt lese ich es das zweite Mal und bemerke, dass ich mich auch zu Recyclingmaterialien äußern soll. Allgemein legen wir Wert darauf, beispielsweise Kleidung auch secondhand zu kaufen... auch haben wir bereits einige Taschen anderer Firmen aus wiederaufbereiteten PET-Flaschen. Lebensmittel werden bei uns soweit als möglich verarbeitet. Das heißt, dass aus Gemüseresten beispielsweise Pesto, Brühe oder ähnliches hergestellt werden...
Noch mal zu meinem Sohn... Er ist neu und kommt dieses Jahr auf eine weiterführende Schule. Zusammen haben wir bereits gestöbert, welcher Rucksack in Frage kommen könnte. Dieser Seite zwar schon jugendlich aber nicht zu cool wirken, also noch kindgerecht sein... So sind wir auf die Rucksäcke von SATCH gestoßen.

InaHellbusch
Antworten 12. Mai 2017

Wirversuchen möglichst wenig Müll zu produzieren und plastikarm ein zu kaufen. Einiges wird dann an Müll verbastelt, wie z.B. Konservendosen. Gläser füllen wir mit Marmelade oder anderem.
Mein großer Sohn ist 10Jahre und kommt dieses Jahr in die 5. Klasse. Wir finden alle die Satch-Ranzen klasse. Einen zu gewinnen wäre der Knaller!!

Silvana B.
Antworten 12. Mai 2017

Uiiiiii. Da versuche ich sehr gern mein Glück. 😍 Ich würde mich gaaaanz sehr freuen. Das "Kind" wird diesen Monat 34 und wünscht sich zum Geburtstag so einen tollen Schulrucksack, da es im Sommer nochmal die Schulbank drücken und eine Erzieher-Ausbildung beginnen möchte. ;) Beim Thema Recycling musst ich grad zuerst ans Nähen denken. Ich nähe supergern aus unseren abgelegten Sachen tolle Klamotten für die Kids. ❤
Vielen herzlichen Dank für die Gewinnchance. 😊❤😍

lRamona
Antworten 13. Mai 2017

Unsere Zauberfee ist gerade 10 geworden .

Wir recyceln eigentlich eunihrs. Zum Beispiel basteln unsererseits ich gern aus Pappkartons ihre Puppenbettchen und auch unsere Fellnasen bekommen ein hübsch dekoriertes Papphäuschen zum chillen und schlafen.

Susann
Antworten 13. Mai 2017

Wir sind auch schon auf der Suche nach einem Schulrucksack für das nächste Schuljahr und das Abenteuer Weiterführende Schule. Meine Tochter und ich sind aber erschlagen von der riesigen Auswahl, deshalb schon einmal vielen Dank für den Testbericht. Das der Satch aus recycelten PET-Flaschen hergestellt wird, wird mein Mädchen nun vollens überzeugen. Sie interessiert sich sehr für Umweltschutz und wir schauen gemeinsam beim einkaufen, dass wir Mehrverpackungen, recycelbare Verpackungen oder am besten ohne Verpackungen einkaufen.

Ilka :-)
Antworten 14. Mai 2017

••• Meine Jüngste (10) wechselt im Sommer auf die weiterführende Schule und kennt die Marke Satch von ihrer großen Schwester (13) •••
Die "Kleine" mag unbedingt auch diesen Schulrucksack haben und es wäre toll, für sie zu gewinnen :-)
Zum Theme Recycling: Wir nutzen zB Marmeladengläser zum Einkochen oder Kuchen im Glas! Der Plastikverbrauch möge sich stetig verringern: Ich kaufe zB Joghurt in größeren Gläsern (pur und süße mit Früchten und Honig aus dem Glas).. Eingekauft wird mit einem Korb, Plastiktüten gibts quasi nicht mehr in unserem Haushalt...
Sehr gern lese ich jetzt alle anderen Antworten durch, denn man lernt ja nie aus!!!
Danke für die tolle Chance und alles Liebe wünscht
Ilka :-)

Carola Kattner
Antworten 14. Mai 2017

Mein Sohn ist 10 Jahre alt und hat bisher den Ergobag gehabt, ein neuer Schulrucksack wäre also mal dringend notwendig, damit alle Schulsachen rein passen.

Wir trennen den Müll, Reste vom Essen wir bei uns in Dosen angepackt und einkaufen gehen wir nur mit unseren Stoffbeuteln und das schon seit Jahren. Kleidung die uns nicht mehr passt oder gefällt verschenken wir an Bedürftige, die es dringend benötigen.

Barbara /Catluzipher
Antworten 15. Mai 2017

Gerne würde ich für meinen Großen den Satch gewinnen. Er wird im Herbst 10 und nach fast 4 Jahren Grundschule ist sein Ranzen schon arg mitgenommen. Recycletes Material bei uns....ist oft unser Papier, wir achten darauf, dass wir möglichst wenig Müll produzieren und nutzen statt Plastik gerne Stofftüten und Döschen usw. Auch bei der Kleidung achten wir darauf, nicht allzuviel neu zu kaufen sondern kaufen gerne gebraucht und geben sie dann weiter.

Katja Schultze
Antworten 15. Mai 2017

Das sind soo tolle Rucksäcke! Die Kleine hat schon den ergobag und die Große hätte soo gerne den satch Rucksack für die Schule...

Sabrina Rottmann
Antworten 15. Mai 2017

Ohh der is so toll. Mein Sohn kommt nächstes Jahr auf die weiterführende Schule und ist jetzt schon im Fieber darauf. Denn es gibt ja einen neuen Ranzen 😜 Recycling versuchen wir im täglichen Leben oft umzusetzen. Beim Bäcker benutzen wir eigene Dosen oder stoffbeutel statt Papier, beim Metzger versuchen wir dies soweit es geht auch umzusetzen. Ja und ganz klar Joghurtbecher werden zum basteln benutzt. So dann drücke ich meinem Sohn mal die Daumen 😊Liebe Grüße aus dem Bergischen 🙋🏻

Karlotta
Antworten 15. Mai 2017

Mein großes Kind wird demnächst 10 und liegt mir auch schon länger in den Ohren wegen eines neuen Schulrucksacks. In dem Alter spätestens ist der Ranzen uncool.
Wir versuchen, möglichst wenig Müll zu produzieren und verwenden z.B. Zum Einkaufen immer Beutel statt Tüten.
Die Schule bietet eine "Aus alt mach neu"-Werkstatt an, die viele Recyclinginspirationen gibt.

Bia4
Antworten 15. Mai 2017

Wir verwenden "Marmeladengläser" mehrfach. Senfgläser werden leer zu Trinkgläsern. Ich lasde mir schon seit Jahren keine Plastiktüten mehr geben und habe immer Beutel im Rucksack. Müll trennenvwir sehr gewissenhaft. Kleidung wird weiterbererbt.
Meine Tochter ist 13 und wünscht sich sehnsüchtig einen neuen Schulranzen.

Sandy
Antworten 15. Mai 2017

Hallo auch wir wollen unser Glück versuchen...meine Tochter ist 10 Jahre alt und hat leider einen zu grossen und schweren Schulrucksack, da würde sie sich über die leichte und geräumige Variante Satch sehr freuen - toll bebilder ist der Rucksack😍 Resycling betreiben wir viel für Bastelsachen; Dosen als Stifthalter oder Laternen, Plastikbecher auch sehr beliebt als Lichterketten, Pinselwassser... Eierkarton werden auch sehr gerne verbastelt. Alte kaputte Anziehsachen werden in unserer StoffBox gesammelt, womit schon viele schöne Sachen geklebt, genäht wurden; Kostüme für Karneval, bunte Spielteppiche, Stoffbeutel und viele Kissen, Kuscheltiere und Herzen. Viele Grüsse von Melissa und Sandy aus Oberhausen

Victoria Madumere
Antworten 15. Mai 2017

Erst gerade vor ein paar Wochen hatte meine Tochter das Thema recyceln im Kiga. Dann brachte sie einen Sockenwurm und Pictogramme von den verschiedenen Trennungsmöglichkeiten (Karton, Papier, Glas, Metall, Pet, Kompost und Restabfall) mit nach Hause. Sie hilft nun auch sehr gerne mit bei der Trennung. Und sonst...
brauchen wir sicher Einkaufssäcke sehr viele Male, Tupperware wird viel benutzt, Verpackung wird verbastelt, sonst fällt mir nichts mehr spontan ein.
Über den Satch Rucksack würde sich unser ältester Sohn freuen. Er kommt nach den Sommerferien in die 5.Kl. Da brauchts immer mehr Platz im Rucksack. ;)
Dir, liebe Glücksfee wünsche ich auch einen tollen Schulstart und viel Vergnügen mit deinem neuen Rucksack! Schaut super aus!

tanja hammerschmidt
Antworten 15. Mai 2017

huhu meine liebe :) wow, was habe ich da eben für eine tolle seite entdeckt und dann noch mit einer so tollen verlosung. da kann ich gar nicht anders, als mitzumachen :D Ich würde damit meinen Sohn (11) glücklich machen... Bei uns wird eigentlich alles hergenommen, was man verbasteln oder dekorieren kann :) erst gestern, habe ich alte pfannen in meinen garten eingebaut, ringsum wachsen dann bald blumen.. auch zerbrochene blumentopfe, werfe ich nicht weg, alles wird wieder hergenommen :) wäre ja der hammer, wenn ich gewinnen sollte :) ich drücke mir mal feste die daumen und wünsch dir noch einen schönen tag :) und wer weiß, vielleicht lesen wir uns ja bald wieder :D
lg rockstar84(at)gmx.de

Jennyadel1234
Antworten 15. Mai 2017

Hallo, wir haben bisher wenig recycelte Materialien im Haushalt. Wir achten aber dabei, kaum was weg zu schmeißen, vor allem keine Lebensmittel und kaufen fast alles secondhand: Kleidung, Spielzeug etc. das versuchen wir auch unserem Kind zu vermitteln. Über den Rucksack würde sich eine elfjährige Fünftklässlerin freuen. Ein schön geschriebener Artikel übrigens. Liebe Grüße, jennyadel (instafollower)

Hanna F.
Antworten 19. Mai 2017

Meine beiden Großen haben jeweils einen Ergobag für die Grundschule. Ansonsten muss ich scharf nachdenken, andere recyclete Dinge fallen mir spontan nicht ein (die kleine wird mit Stoffwindeln gewickelt, dass geht jedenfalls auch in Richtung Nachhaltigkeit).
Die Große Tochter ist 9 und für die weiterführende Schule liebäugel ich auch schon mit dem Satch. Der würde natürlich super ankommen. Dass es da noch unterschiedliche Modelle gibt, wusste ich noch gar nicht, muss mich da mal schlau machen.
Liebe Grüße
Hanna

Chrissy Gerritzen
Antworten 19. Mai 2017

Hi hi...
Erstmal ein toller Rucksack und eine tolle detailierte Beschreibung von dir...
Den Rucksack würde eine 13 jährige tragen.. denke ihr würde er gefallen..
Wo benutze ich Recyclingmaterialien...?
Ich versuche vieles, was leider zu viel anfälkt an Müll, wiederzuverwerten..
Da ich Künstlerin bin werden zb Verpackungen oft vorher zur Palette oder ich benutze sie als Aufbewahrung.
Wasser was vor dem duschen noch kalt ist, fange ich auf zum Blumengiessen... Alte Unterlagen, Fehldrucke etc werden zu Notizzetteln geschnitten. Alte Möbel werden restauriert.. beim letzten Sperrgut wurde zb aus Nachbars Ikea Holzkommode ein Komposter für unseren Gemeinschaftsgarten... Man sollte sich bei jedem Stück, was man dem Abfall zuführen will, Gedankrn machen, wozu es noch nützlich wäre... wichtiger aber ist noch der Gedanke " wie kann ich dieses "Stück" Müll beim nächsten mal vermeiden
Liebste Grüsse

Rosa
Antworten 20. Mai 2017

Der Kleine, der dieses Jahr eingeschult hat, wollte unbedingt einen ergobag-Ranzen. Dass er aus Recyclingmaterial besteht, hat mich zusätzlich überzeugt. Der Rucksack wäre für den Großen, der nächstes Jahr in die weiterführende Schule kommt. Und dank eines Schulprojektes aktuell unseren kompletten Haushalt auf Recycling und Klimaschutz prüft ;-)

Cathrin
Antworten 20. Mai 2017

Nachdem bereits "der Große" einen Satch ab kommenden Schuljahr trägt, würde sich der 9 jährige Bruder ebenfalls sehr freuen:-)) Bei Recycling zu Hause fällt mir zuerst eine umweltbewusste Mülltrennung in unserem Haushalt ein...

Rosi
Antworten 23. Mai 2017

Wer hat denn gewonnen?

    Yvonne Petzke
    Antworten 23. Mai 2017

    Hallo Rosi, es gab ein update im Text: Update vom 22. Mai 2017: Gewonnen hat Simone Huber!
    Schönen Abend, Yvonne

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.