Artischocken kochen – mit Vinaigrette-Dip – super einfach und super lecker!


Ganz viele Menschen haben vor diesen riesigen Blumen in der Gemüseabteilung tierischen Respekt. Dabei sind Artischocken eigentlich so einfach zuzubereiten wie Mais zu kochen! Und mit einem simplen Vinaigrette-Dip könnt ihr Kindern und Erwachsenen ein spektakuläres Essen servieren…

Das braucht ihr, um leckere Artischocken zu kochen, die auch Kinder mögen werden:

Schöne große Artischocken, Salz und etwas Zucker. Und für den Dip: Balsamico und Olivenöl, eine Zitrone, Schalotten, Knoblauch, Salz, Pfeffer und auch etwas Rosmarin, Thymian oder Basilikum, frisch oder getrocknet, kann nicht schaden.

Die Artischocken vom Strunk befreien, gut waschen und dann im Wasser mit etwas Zucker und Salz kochen. Die Kochzeit beträgt 20-30 Minuten, je nachdem, wie groß eure Artischocken sind. Ihr könnt sie de facto nicht überkochen. Mehr als 30 Minuten braucht keine Artischocke, aber wenn es länger im kochenden Wasser ist, ist das auch kein Drama.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Vinaigrette zubereiten: Einfach 2-3 gehackte Schalotten, 1 Knoblauchzehe, ebenfalls ganz klein gehackt, mit 3-4 EL Balsamico, einem Schuß Zitronensaft, 8-10 EL gutem Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kräuter gut rühren. Stehen lassen bis die Artischocken fertig sind.

Achtung: Einige meiner Haushaltsmitglieder sind mal auf den Geschmack gekommen und löffeln das Zeug pur! Ggf. wegstellen. Verteidigen. Beschützen.

Wenn die Artischocken fertig sind riecht es ganz aromatisch in der ganzen Küche! Dann müsst ihr sie vorsichtig rausnehmen und das Wasser, das sich in den Blättern sammelt, gut abtropfen. Platziert sie auf tiefe Teller, damit es keine Probleme gibt, wenn doch noch Wasser raus tropfen sollte.

Und jetzt geht es ans Genießen!

Zupft jedes Blatt aus, tunkt es in Vinaigrette und schabt mit den Zähnen das Artischockenfleisch ab.

Das ist soooo lecker!

Wenn ihr alle fast Blätter abgezupft habt…

…bleibt der berühmte Artischockenboden übrig. Den müsst ihr von den Blättern und dem Flusel in der Mitte durch einen gekonnten Schnitt mit dem Messer befreien. Dann könnt ihr ihn genüsslich mit dem Rest des Dips verspeisen!

Schaut mal, ich hatte das mal als Instastories bei Instagram gebracht und die einzelnen Schritte auch noch als Video zusammengefasst, dann seht ihr auch den einen oder anderen Handgriff genauer:

Na, wollt ihr auch Artischocken kochen? Könnt ihr euch vorstellen, eure Kinder daran zu interessieren?

Liebe Grüße,

Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Lecker Linsensalat mit Tomaten – leckere und gesunde Familienmahlzeit in No Time
08. May 2019
Rhabarberkuchen mit Blumenmuster – einfach, lecker und total schön
02. May 2019
Zucchini statt Spaghetti – Lecker, schnell gemacht, gesund und low carb
30. Apr 2019
Leckere frische Trüffeln selbst machen – Rezept für Schokotrueffeln DIY
26. Apr 2019
Die schnellsten Nudeln der Welt – eine gesunde Pasta-Mahlzeit „in no time!
12. Mar 2019
10 schnelle Kinderrezepte der Tollabea Community
02. Nov 2018
Ohne Mandelmus? – Ohne mich! Lecker Smoothie-Rezept MIT Mandelmus hier:
22. Oct 2018
Verrückte Speise: Sauerkraut-Omelette ist lecker und gesund!
09. Aug 2018
Wie gesund ist mein geliebter Kaffee eigentlich?
06. Aug 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.