Werbung: Spielerisch Lernen mit scoyo – Empfehlung und Testbericht


Ihr Lieben, dass ich (Béa) viel mit der Online-Lernplattform scoyo mache, hat eine lange Geschichte: Als ich damals mitten in der Gründung der Phorms Schulen war, war auch scoyo als kleines feines unternehmerisches Projekt von Bertelsmann am Start in der Bildungslandschaft. Wir haben uns sozusagen seit Anfang an ausgetauscht und unterstützt. Vor allem seit der  Geschäftsführer Daniel Bialecki die Firma leitet.

Wir haben zusammen diverse Veranstaltungen durchgeführt, ich durfte beim Eltern-Blogger-Award 2016 und 2017 mitwirken.  Aber was ist mit scoyo an sich? Natürlich habe ich auch die inhaltliche Entwicklung von scoyo mitbekommen, wie die spielerischen Lernangebote entwickelt und angepasst wurden: Bundesland für Bundesland, Klassenstufe für Klassenstufe. Leute, das ist eine Mammut-Arbeit! Ich könnte als Bildungsmensch natürlich ganz viel davon erzählen (ihr wisst ja, dass wir hier im Blog nur Werbung für die Sachen machen, die uns persönlich überzeugen) – aber letztlich ist bei so einem Lernangebot nur eine einzige Sache wichtig:

Kommt das mit dem „Spielerisch Lernen mit scoyo“ beim Kind an?

Da meine Carina inzwischen schon studiert, und Yvonnes Kids schon für einiges herhalten mussten, habe ich für euch eine „frische“ Familie gefunden, die für euch scoyo getestet hat. Am besten schaut ihr euch die ersten Eindrücke im Video an (keine Sorge, sind nur 2 Minuten, nur kleine Einblicke!):

Katrin hat für euch einen ganzen scoyo Testbericht geschrieben: 

„Wir dürfen scoyo zusammen mit Tollabea testen. Das Testkind ist unser Sohn Johannes, 8 Jahre, 2.Klasse in einer Waldorf-Schule. Er darf ausprobieren, ob spielerisches Lernen mit scoyo möglich ist.

Account erstellen

Zuerst legen wir einen Account an mit den Angaben zu Alter, Klassenstufe und Bundesland des Kindes, denn scoyo hat seine Lerninhalte genau nach Schulart und Lehrplan des jeweiligen Bundeslandes und der jeweiligen Klassenstufe ausgerichtet, was sehr weiterhilft.

Sehr übersichtlich trotz Vielschichtigkeit finde ich die Lernstatistik, die viele Bereiche aufzeigt in denen die Fortschritte vermerkt werden.

Übersicht Lernfortschritt

Danach geht’s auch schon los.

Die Story und die Umsetzung

scoyo will Kinder für das Lernen begeistern. Deshalb ist das, was es zu Lernen gibt, in lustige und spannende Geschichten verpackt. Wie mit jedem Buch fesseln Geschichten Kinder und sie sind aufmerksamer. In den Lernwelten der 1. bis 4. Klasse helfen die Geschwister Lisa und Luis dem Außerirdischen Awi seinen Planeten vor dem Fiesling Gnork zu retten, denn dieser hat ihn mit Verwirrschleim beschossen. Durch das Lösen von Aufgaben wird dieser Schleim zu Diamanten verwandelt und es gibt Punkte und Boni, mit denen der eigene Avatar mit neuen Gegenständen ausgestattet werden kann und neue Level erreicht werden.

Johannes freut sich wirklich sehr, wenn wieder Diamanten entstehen und er die nächste Aufgabe beginnen kann.

Ob die Motivation auch bei Fünftklässlern die gleiche ist, wollte ich herausfinden und bin durch das Ändern der Daten einmal in die Welt der Siebtklässler gehüpft und ich fand die Story spannend und altersgemäß gemacht. Die Wesen dieser Lernwelten sind grafisch sehr ansprechend und cool, sprechen im Jugendstyle und das Kind muss kleine „Missionen“ erfüllen. So dürften auch die Älteren Spaß am Erfüllen der Aufgaben haben. Für die Klassen 5 bis 7 können die Kinder Lernwelten in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch, Kunst, Biologie, Chemie und Physik erkunden. Ich finde, dass die Lernwelten sehr aufwendig, liebevoll und gut strukturiert gestaltet wurden. Ich konnte auch einiges wieder auffrischen 😉

Das Kind kann auch Suchbegriffe wie z.B. “Dreisatz” eingeben, wenn es Übungen für einen anstehenden Test braucht oder einen neuen Bereich erkunden will.

Bedienung

Wir haben es zuerst am Laptop ohne Maus probiert, weil es etwas schwierig war – da bei vielen Aufgaben Elemente angeklickt, zugeordnet oder verschoben werden müssen. Auf dem Tablet können wir scoyo bis zur 4. Klasse testen, somit haben wir uns nun dafür entschieden und das klappt sehr gut.

Johannes erledigt alle Aufgaben selbstständig und wird gut auf Fehler hingewiesen. Wenn er etwas nicht versteht, kann er es oben im Hilfefenster nachlesen und sich bei dem englischen Planeten sogar die Aufgabe auf deutsch und englisch durchlesen und vorlesen lassen.

Oft ruft er stolz, welche neuen Wörter er jetzt auf englisch kann und welche Aufgaben er in Mathe gelöst hat. Also die Begeisterung ist groß, auch wenn er für die Aufgabenstellung geduldig zuhören muss und auch was zum Lesen da steht.

Fazit

  • Die Lernwelten wurden sehr gut ausgearbeitet und mit Grafik und Sound viel Arbeit rein gesteckt, die man sehen kann
  • Es ist super, dass das Kind es allein bedienen, zwischen Welten switchen, nach Themenfeldern und Begriffen suchen kann, die Lernfortschritte sieht und Teil der Mission ist
  • Alles ist altersentsprechend gestaltet, keine Werbung im Programm (!!) und auch das Tempo, sowie die Art der Sprache und des Dialogs sind angepasst
  • Das Kind kann sofort Fehler berichtigen, die Aufgabenstellung noch einmal hören und sein erlerntes Wissen zum Ende der Mission zusammenfassen – der Aha-Effekt ist sehr schön zu sehen und die Motivation groß
  • Durch die Übersicht der Lernerfolge und den Elternbereich sind wir Eltern immer gut informiert, in welchen Bereichen er Fortschritte gemacht hat und ich kann mir dies auch einmal wöchentlich per Mail zusenden lassen
  • Sehr gelungenes Lernprogramm für Kinder, mit dem sie gerne und selbstständig lernen können!

Na, haben wir euch überzeugt? Wollt ihr auch spielerisch Lernen mit scoyo?

Wenn ihr das auch probieren wollt: Ihr könnt einen 24stündigen Testzugang anfordern und euch bei scoyo umschauen. Das geht direkt auf der Homepage von scoyo.

Speziell für unsere Leser hat scoyo einen verlängerten 14-Tage-Test!

Den Code F14TAGESCOYO könnt ihr auf dieser Seite einlösen:
https://www-de.scoyo.com/gutscheincode

Und schon habt ihr noch mehr Zeit, scoyo auszuprobieren!

Auch ich, Béa, finde als Schulgründerin von zweisprachigen Schulen den nahezu immersiven Ansatz klasse: Es gibt bei scoyo auf dem Englisch-Planeten hauptsächlich englische Erklärungen und das finde ich gut! So tauchen die Kids richtig in die Sprachwelten – und ich konnte ein schönes British English hören. Zwar lassen sich noch bei den Klassenstufen 6 und 7 Spurenelemente des Vokabeln-Lernen finden, was ich eher ablehne… aber zu den meisten Curricula in Deutschland gehört das dazu. Das abzuschaffen wäre eine längere Diskussion. Denn scoyo steht natürlich in erster Linie parat, damit die Kids mit der Schule klarkommen!

Ich fände eure Meinung und euer Feedback klasse und das findet scoyo auch. Probiert es einfach selbst aus, ihr habt 14 Tage ab der Anmeldung Zeit:

Also: Den Code F14TAGESCOYO auf dieser Seite einlösen, na los, macht mal!
https://www-de.scoyo.com/gutscheincode

Liebe Grüße,

Katrin und Béa

Zur Transparenz, wie immer: Klar, der Beitrag ist gesponsert, was sonst? Aber gerade als Bildungsunternehmerin MUSS ich ja hinter den Dingen stehen, die ich empfehle. Und in diesem Fall tue ich es – voll und ganz! Liebe Grüße, Béa

Katrin Mitrach Kimoka
About me

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Mindestens vier Lösungswege!“ – wie mir mein Mathelehrer Gedankenfreiheit eingeimpft hat
17. Jun 2018
Von Lehrern empfohlen: Motivation durch Bestechung?
14. Jun 2018
Anmeldung zur weiterführenden Schule – Glücksspiel mit ungewissem Ausgang
09. Jun 2018
Wie lernen unsere Kinder am besten? Wir suchen eure Erfahrungen: Werbung für den scoyo ELTERN! Blog Award 2018
06. Jun 2018
Warum ich gegen Vokabellernen bin – als Schulgründerin und Sprachlernbegeisterte
06. Jun 2018
Zwillinge auf Klassenreise und warum Eltern Lehrer verklagen wollen!
05. Jun 2018
Werbung für die Bildungsprämie von bis zu 500 Euro: Wir suchen Weiterbildungs-KandidatInnen, die wir begleiten!
28. May 2018
Lasst die Kinder mehr glotzen – in Originalton der Sprache, die sie lernen!
27. May 2018
TV und Videos NUR am Wochenende? What???
26. May 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.