20 facts about me: Béa Beste – neu kommentiert


Ihr Lieben, mir ist dieser Beitrag von vor zweieinhalb Jahren wieder mal vor Augen gekommen und ich dachte… mal schauen, was noch aktuell ist! 

Das schrieb ich damals – und meine jetzigen Kommentare sind in ROSA.

Unter Deutschlands BloggerInnen geht gerade etwas Schönes um: Eine Aufforderung zu Vorstellen mit dem Namen „20 facts about me“ und ich (Béa, Gründerin von Tollabox) darf mitmachen… denn Sophie von BerlinFreckels hat mich auf Instagram getaggt. (Das heißt für Nichteingeweihte, dass sie mich aufgefordert hat, auch etwas über mich preiszugeben). Nun folge ich dem Ruf:

1. Ich habe die ersten 15 Jahre meines Lebens in Bukarest verbracht. Meine Mutter sprach Rumänisch mit mir, mein Vater Französisch. Ich sprach nur dann Französisch, wenn ich von meinem Vater was wollte, was oft genug vorkam.

2. Nach Deutschland bin ich 1984 gekommen, weil ich meine beiden Eltern verloren habe und mich meine Geschwister aus der ersten Ehe meines Vaters zu sich geholt haben. Ich bleibe ihnen fürs Leben dankbar. Dazu habe ich eines meiner meistgeteilten Blogposts geschrieben: „Auch ich bin ein Flüchtling“

3. Mutter bin ich mit 21 Jahren geworden, das war nicht geplant aber gewollt. Mit dem Vater des Kindes bin ich noch „gute Freunde geblieben“. Auch dazu gibt’s ein Blogpost, wie wir das angestellt haben: Der Brief an die Paare, die sich trennen. 

4. Meine inzwischen 26jährige Tochter heißt Carina und studiert Architektur in Berlin. Sie ist ein Schatz und der lebende Beweis dafür, dass Scheidungskinder mit einer immer berufstätigen Mutter auch gut geraten können. Carina macht ihr Master fertig und bloggt sogar ab und zu hier für euch! Beispiel hier: Eine Pop-Up-Karte.  

5. Mit meinem Mann und große Liebe meines Lebens Oliver bin ich glücklich seit 11 Jahren zusammen und seit 7 Jahren verheiratet. Jetzt machen wir auch noch Business zusammen und es klappt gut! Tja. Ganze Story das, nach der Insolvenz der Tollabox. Ich musste ein Kinderbuch schreiben, um ihn am Leben zu lassen 😉 Hier ist die Story von Oli Löwenfutter. 

6. Unseren Mitgründern Sarah und Tobi sind wir täglich dankbar, dass sie es gewagt haben, mit einem Pärchen in einem Business-Team zu sein. Auch das ist Geschichte. Aber mit Sarah und Tobi sind wir wirklich noch gut befreundet! 

7. Meinen Kaffee mag ich frisch gebrüht direkt in der Tasse und mit viel Milch. Rumänische Methode eben.

8. Der-die-das: Das Weibliche habe ich gut raussortiert. „Der“ und „das“ bringe ich noch zu oft durcheinander.

9. Seit ich mich kenne bin ich ständig am Experimentieren, kippe Substanzen zusammen, verbrenne Dinge um zu sehen wie sie dann zerschrumpeln und riechen, packe sie in die Mikrowelle, etc. Ich habe keine größeren Unfälle erlitten in diesem Zusammenhang.

10. Ich habe Pareidolie. Das ist keine Krankheit, sondern die Fähigkeit des Gehirns, Muster und Bilder in zufälligen Strukturen zu finden. Deswegen sehen Kinder (und Kind-gebliebene wie ich) immer Fantasiegestalten in den Wolken, komische Monster im Wald und den Mann im Mond. Ich mache sie auf meinem Ipad sichtbar. Checkt auch die große Kaffe-Zauberwesen Verlosung mit Tchibo. 

11. Ich mag klare, bunte Farben und ziehe diese auch gern an. Insbesondere bei grauem, tristen Wetter.

12. Ich bin nicht für Temperaturen unter +25°C gebaut. Ich friere schon bei +20°C.

13. Ich bin grundsätzlich gut drauf, lächle viel und es ist mir auch danach. Ab 28°C aufwärts bin ich so euphorisch, dass ich nicht mehr zu ertragen bin.

14. Ich kann in jedem Verkehrsmittel schlafen wie ein Baby. Wenn ich nur an die Motoren, den Klimaanlagengeruch und die typische Ansagen in einer Lufthansa-Maschine denke, werde ich sofort müüüüüde.

15. Ich esse gern Zitronenscheiben mit Salz. Ohne Tequila.

16. Ich kann mit Tatort und Wetten Dass? nichts anfangen. Kann sein, dass es daran liegt, dass ich bei SAT.1 mal gearbeitet habe und für die Filme im Gegenprogramm zuständig war.

17. Ich quatsche zu viel. Ich habe mich schon oft um Kopf und Kragen geredet. Lebe aber trotzdem noch.

18. Am 45. Dezember werde ich 17. Ähm ja. Inzwischen: Am 48. Dezember werde ich immer noch 17. 

19. Ich kann nicht auf Highheels laufen. Aber es ist nicht nötig, weil ich 1,77 m groß bin. Oliver ist 1,97 m und sagt, dass ich klein bin, und auch in meiner früheren Basketballmannschaft war ich die Kleinste.

20. Ich bin eine totale Nachteule und kann zwischen 22:00 und 2:00 bestens arbeiten. Dafür bin ich vor 9:00 morgens hirntot.

21. Ich mag andere Elemente erkunden: Tauchen und Fallschirmspringen. Komme derzeit vor lautem Tollaboxen nicht dazu. Jetzt schneide ich Zwiebeln mit Taucher- oder Skibrille.

Momentan versuche ich mir als Bloggerin einen Traum zu realisieren: In den Wintermonaten arbeiten aus der Wärme. Momentan bin ich auf St. Martin bis Ende März… Hier besuche ich eine ganz besondere Schule und werde euch bald davon berichten!

 

Andere „20 facts about me“ könnt ihr nachlesen bei Das Nuf, Mama Arbeitet , Missmenke und Berlinmittemom.

Ich würde mich freuen über Facts von Sarah von Workingberlinmom (natürlich in Englisch) und Dori von Vertraute Welt (in Bildern). Und vielleicht überzeuge ich noch den einen oder anderen Tolla-Teammitspieler zum Mitmachen…

Liebe Grüße,
Béa

Wollt ihr mehr über mich erfahren? Fragt einfach nach…. in den Kommentare. 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Alleinerziehend und den Vater ersetzen – oder doch nicht mehr?
23. Oct 2017
Die besten Zitate beim Scoyo Elternbloggeraward 2017 – Werbung
19. Sep 2017
Vereinbarkeit klappt! Nicht ohne meinen Wohnhelfer – Gastbeitrag von Esther
27. Jul 2017
Wie jeder Prof oder Chef auf fehlende Kinderbetreuung reagieren könnte
04. Jul 2017
Was für eine Woche! Freitagslieblinge mit Social Buzz
09. Jun 2017
10 Standard-Floskeln aus unserer Kindheit, auf die Eltern verzichten können
22. May 2017
20 Dinge, für die ich Mama dankbar bin – alles Gute zum Muttertag!
14. May 2017
12 von 12 bei der Blogfamilia – Eindrücke von der Elternbloggerkonferenz
13. May 2017
Geschwisterliebe und warum bei uns gerne gerauft wird – Gastbeitrag von Mamirocks über Geschwisterstreit
09. May 2017

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.